Ständiger blähbauch?

24 Antworten

Endometriose? Das hat meine Schwiegermutter auch, die leidet ehe an Bauch und Rückenschmerzen, ja sogar Schmerzen beim Geschlechtsverkehr, starke und unregelmäßige Monatsblutungen sind auch dabei.

Ich hatte schon als junges Mädchen Verdauungsstörungen (mit Verstopfung), mein Magen hat schon immer viel Säure produziert. Kohlehydratereiche Ernährung und vor allem Zucker könnten der Auslöser sein?

Auf jeden Fall war es bei mir genau so, am Anfang nur ein Blähbauch nach jedem Essen, egal was es war und am Schluss durchgehend. Am Anfang hat sich alles noch über Nacht beruhigt (morgens aufgewacht als Model, abends ins Bett als Schwangere) zum Schluss war ich durchgehen schwanger. Ich hatte das Gefühl das meine Gedärme gereizt sind. Ich war fällig verzweifelt, denn es war sehr schmerzhaft.

Besserung kam erst mit Mucofalk aus der Apotheker, angeblich wird es in Kalifornien als Vorsorge gegen Darmkrebs gerne genommen. Aber!!!!! Ich bin leider nicht der super Trinker und das ist bei Mocofalk ein muss. Einmal in Urlaub könnte ich nicht mehr aufs Klo weil ich komplett zubetoniert war, das (Gelatine) Zeug verwandelt sich im Darm ohne genügend Flüssigkeit zu Stein. Die Details von der Notaufnahme auf Kreta erspare ich euch. Ich habe 2 Tage das Hotelzimmer nicht verlassen. Mein Mann der alleine mit unseren Kids unterwegs war, hat anscheinend Mitleid bei eine ältere Dame erregt, die ihm Pepex in die Hand gedrückt hat.

Ich wusste zuerst nicht, das es nur Kräuter sind, ich hätte mir egal was reingezogen, nur einfach einen normalen Stuhlgang wieder zu bekommen und Bingo! Seit 2 Jahren habe ich regelmäßigen Stuhlgang und keinen Blähbauch mehr.

Eine Sache noch ich habe meine Ernährung umgestellt nach meine Blutgruppe. Bewirkt Wunder 😉

Endometriose und eventuell ein Teratom in der Nähe von Eierstöcken. Beides verursacht einen grossen Bauch verbunden mit gelegentlichen Schmerzen. Die genaue Untersuchung erfolg laperoskopisch. Viel Erfolg und gute Besserung.

Hallo Dejana!Ich weiss, worüber du redest, hatte auch früher immer die gleichen Probleme. Wenn man nichts findet, wäre eine Magenentleerungsstörung (=Magenparese) als Ursache möglich. So hat es bei mir angefangen, danach sind noch andere Symptome dazu gekommen- zuerst Übelkeit, dann Sodbrennen...alles über Jahre, und episodenhaft. Es hat sehr lang gedauert bis zu richtigen Diagnose. Jetzt kämpfen wir mit der Therapie, weil man darüber so wenig weiss, und es nur begränzte Möglichkeiten dazu gibt (ich bin selber Ärztin).Du könntest in Absprache mit einem Arzt mel eine prokinetische Therapie ausprobieren, und schauen, ob dadurch deine Beschwerden besser werden. Gute Besserung! 

Magenspiegelung und Darmspiegelung ,soll ich machen lassen?

Hallo ich war bei Hausarzt weil ich öfter Bauchweh und jeden Tag Blähungen habe,der hat mich zu Internisten überwiesen.IDem habe ich von meinem Problem erzählt und auch davon das ich immer wenn ich Durchfall bekomme habe dann immer so brennendes Gefühl auf der Haut und schneller Puls ,Schwächegefühl und Kreislaufprobleme.Habe auch gefragt ob es zB,Histaminintolleranz sein kann?Der hat gemeint dass ich beobachten soll nach welchen Speisen ich es bekomme.Das ist bei mir nicht einfach weil habe schon vor 3 Jahren immer aufgeschrieben was ich vor dem Durchfall gegessen habe.Damals hat sich rausgestellt das ich immer von Fleisch Problemen bekam.Seit dem esse ich nur Geflügelfleisch aus eigener Zucht und war Ruhe mit Durchfällen bis vor kurzem ,da kam es wieder mit allen üblichen Erscheinungen .Der Arzt hat Ultraschall gemacht und sagte das da alles in Ordnung ist ,und hat mich dann wieder zum Empfang geschickt wo ich erfahren habe dass ich Magen - und Darmspiegelung machen lasen soll,auch Blutuntersuchung und Lungenfunktion .Ich meine ich habe vor 3 Jahren massive Durchfälle und Schmerzen gehabt und Magen- ,Darmspiegelung schon damals machen lassen,wo alles in Ordnung gezeigt hat .Jetzt ist doch nicht mal halb so schlimm und brauche ich trotzdem die Untersuchungen?Blut ,Urin das verstehe ich aber Spiegelung?Mus es sein?

...zur Frage

Woher weiß ich, ob ich Laktoseintoleranz habe?

Hallo mir ist in letzter Zeit aufgrfallen dass ich immer bauchschmerzen habe nachdem ein oder zwei gläser milch trinke.Auserdem bläht sich mein Bauch nach einem oder jetzt waren es 2 Tage auf und ich habe durchfall. Könnte dass eine Laktoseinroleranz sein? Ich hatte davor nie probleme mit milch.

...zur Frage

Starker Blähbauch - Schwanger? Allergie? Nahrungsmittelunverträglichkeit?

Hallo!

Dies ist das erste Mal, dass ich mich an ein solchen Forum wende. Ich weiß leider nicht was gerade mit meinem Körper los ist. Zur Erklärung:

Ich war von April bis Ende August in den USA für einen Studienaufenthalt. Seit ca. Ende August leide ich unter einem starken Blähbauch, der seitdem nicht mehr verschwunden ist. Meistens ist er morgens nicht so stark wie Nachmittags oder Abends, jedoch auch leicht vorhanden. Dabei fühle ich immer ein Druckgefühl. Zudem habe ich sehr harten Stuhlgang seit Ende August und leide unter Verstopfung. Normalerweise war das genau das Gegenteil zuvor- ich war immer mehr der Durchfall- Typ. Die Blähungen lösen sich nicht. Ich will immer Luft ablassen, aber es funktioniert nicht!!! Ich hatte in den USA 1 x Geschlechtserkehr am 21. 6. Ich habe mit der Pille wie immer verhütet in dieser Zeit. Meine Regel ist immer gekommen- mal stärker, mal schwächer. Ich habe Anfang und Mitte September insgesamt 3 Schwangerschaftstest gemacht und sie waren alle negativ. Kann es trotzdem sein, dass ich schwanger bin? Dass es schon zu süat für einen Test war? Mir war in der gesamten Zeit nicht übel, kein verstärktes Brustziehen oder andere Symptome...

Woran kann es liegen? Ich sehe teilweise aus wie im 6. Monat schwanger, kann den Bauch allerdings einziehen wenn ich meine Bauchmuskeln anspanne.

Ich bin 1,73 m groß und wiege 61 kg. Als ich aus der USA kam habe ich 59 gewogen. Bin 23 Jahre alt. Habe seit meiner Heimkehr sehr viel gearbeitet, sodass ich keine Zeit hatte zum Arzt zu gehen.

Ich würde mich sehr über hilfreiche Tipps, Ratschläge und Ideen freuen! Vielen Dank!

...zur Frage

Blähbauch-2 Wochen?

Hallo!

Ich habe nun fast schon 2 Wochen immer wieder am Tag ein Blähbauch. Das spüre ich dann auch am Bauch, es fühlt sich hart an. Blähungen hab ich auch , sodass der Blähbauch eigentlich weggehen müsste.

Der Stuhl ist normal.

Ich esse nun bedacht, immer kleine Portionen . Aber es wird nicht besser. Auch habe ich mir in der Apotheke Säurehemmer gekauft, pantoprazol. Nehme morgens mittags abends eine Tablette. Eine kleine Besserung ist eingetreten, da ich dadurch mehr essen kann.

Heute ist der 32. Tag nach meiner letzten Periode, diese ist bisher nicht gekommen . Letztens waren es sogar mal 40. Tage . Habe auch mit Eierstock Zysten zutun. Schwangerschaft ist ausgeschlossen.

Hinzu kommt leichte Übelkeit . Schmerzen habe ich bisher keine , außer der Druck im Bauch durch den Blähbauch. Dadurch schlafe ich sehr schlecht .

Beruflich stehe ich im Moment ziemlich unter Druck .

Was könnte das sein ?

Freue mich über Antworten!

Liebe Grüße!

...zur Frage

Übelkeit, dauerndes Aufstossen, Blähungen, Durchfall

Sobald ich etwas gegessen habe, wird mir übel, ich muss dauernd aufstossen und habe einen stark aufgeblähten Bauch und Durchfall. Was kann das sein und muss ich damit zum Arzt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?