Ständiger blähbauch?

21 Antworten

Endometriose? Das hat meine Schwiegermutter auch, die leidet ehe an Bauch und Rückenschmerzen, ja sogar Schmerzen beim Geschlechtsverkehr, starke und unregelmäßige Monatsblutungen sind auch dabei.

Ich hatte schon als junges Mädchen Verdauungsstörungen (mit Verstopfung), mein Magen hat schon immer viel Säure produziert. Kohlehydratereiche Ernährung und vor allem Zucker könnten der Auslöser sein?

Auf jeden Fall war es bei mir genau so, am Anfang nur ein Blähbauch nach jedem Essen, egal was es war und am Schluss durchgehend. Am Anfang hat sich alles noch über Nacht beruhigt (morgens aufgewacht als Model, abends ins Bett als Schwangere) zum Schluss war ich durchgehen schwanger. Ich hatte das Gefühl das meine Gedärme gereizt sind. Ich war fällig verzweifelt, denn es war sehr schmerzhaft.

Besserung kam erst mit Mucofalk aus der Apotheker, angeblich wird es in Kalifornien als Vorsorge gegen Darmkrebs gerne genommen. Aber!!!!! Ich bin leider nicht der super Trinker und das ist bei Mocofalk ein muss. Einmal in Urlaub könnte ich nicht mehr aufs Klo weil ich komplett zubetoniert war, das (Gelatine) Zeug verwandelt sich im Darm ohne genügend Flüssigkeit zu Stein. Die Details von der Notaufnahme auf Kreta erspare ich euch. Ich habe 2 Tage das Hotelzimmer nicht verlassen. Mein Mann der alleine mit unseren Kids unterwegs war, hat anscheinend Mitleid bei eine ältere Dame erregt, die ihm Pepex in die Hand gedrückt hat.

Ich wusste zuerst nicht, das es nur Kräuter sind, ich hätte mir egal was reingezogen, nur einfach einen normalen Stuhlgang wieder zu bekommen und Bingo! Seit 2 Jahren habe ich regelmäßigen Stuhlgang und keinen Blähbauch mehr.

Eine Sache noch ich habe meine Ernährung umgestellt nach meine Blutgruppe. Bewirkt Wunder 😉

Hallo, ich weis nicht ob deine beschwerden noch aktuell sind.

Ich hatte auch einige zeit einen aufgeblähten bauch. Sah auch aus wie im 6. Monat schwanger. Leichtes ziehen im unterbauch. Hatte es auch auf den darm und langes sitzen geschoben. Als ich dann am hals einen angeschwollenen lymphknoten hatte, der durch antibiotikum nicht weg ging, habe ich auch eine Blutprobe und eine biopsie machen lassen. Blut war vollkommen in ordnung. Biopsie aber negativ. Metastase. Hat sich dann rausgestellt eierstockkrebs. Was auch das ziehen im unterleib erklärt. Der aufgeblähte Bauch war aszitis [bauchwasser].

Würde eine ultraschalluntersuchung der eierstöcke empfehlen. Und evtl. den Tumormaker ca125 im blut testen lassen.

Endometriose und eventuell ein Teratom in der Nähe von Eierstöcken. Beides verursacht einen grossen Bauch verbunden mit gelegentlichen Schmerzen. Die genaue Untersuchung erfolg laperoskopisch. Viel Erfolg und gute Besserung.

Hallo Dejana, ich hatte dies alles auch ich habe allerdings Endometriose und jetzt noch gallensteine.. schau mal auf meinee Homepage ob die Symptome ähneln, habe dort auch einen Blog. Alles, alles Gutwww.endometriosevereinigung-schweiz.chiz.ch

Endometriose.

Was möchtest Du wissen?