Ständiger blähbauch?

25 Antworten

Endometriose? Das hat meine Schwiegermutter auch, die leidet ehe an Bauch und Rückenschmerzen, ja sogar Schmerzen beim Geschlechtsverkehr, starke und unregelmäßige Monatsblutungen sind auch dabei.

Ich hatte schon als junges Mädchen Verdauungsstörungen (mit Verstopfung), mein Magen hat schon immer viel Säure produziert. Kohlehydratereiche Ernährung und vor allem Zucker könnten der Auslöser sein?

Auf jeden Fall war es bei mir genau so, am Anfang nur ein Blähbauch nach jedem Essen, egal was es war und am Schluss durchgehend. Am Anfang hat sich alles noch über Nacht beruhigt (morgens aufgewacht als Model, abends ins Bett als Schwangere) zum Schluss war ich durchgehen schwanger. Ich hatte das Gefühl das meine Gedärme gereizt sind. Ich war fällig verzweifelt, denn es war sehr schmerzhaft.

Besserung kam erst mit Mucofalk aus der Apotheker, angeblich wird es in Kalifornien als Vorsorge gegen Darmkrebs gerne genommen. Aber!!!!! Ich bin leider nicht der super Trinker und das ist bei Mocofalk ein muss. Einmal in Urlaub könnte ich nicht mehr aufs Klo weil ich komplett zubetoniert war, das (Gelatine) Zeug verwandelt sich im Darm ohne genügend Flüssigkeit zu Stein. Die Details von der Notaufnahme auf Kreta erspare ich euch. Ich habe 2 Tage das Hotelzimmer nicht verlassen. Mein Mann der alleine mit unseren Kids unterwegs war, hat anscheinend Mitleid bei eine ältere Dame erregt, die ihm Pepex in die Hand gedrückt hat.

Ich wusste zuerst nicht, das es nur Kräuter sind, ich hätte mir egal was reingezogen, nur einfach einen normalen Stuhlgang wieder zu bekommen und Bingo! Seit 2 Jahren habe ich regelmäßigen Stuhlgang und keinen Blähbauch mehr.

Eine Sache noch ich habe meine Ernährung umgestellt nach meine Blutgruppe. Bewirkt Wunder 😉

Hallo Dejana,

Ich habe das gleiche Leid zu ertragen. Seit 2013 habe ich dieses Problem, ständig übel, unwohl, ab und zu schummrig, Blähbauch kommt auch hinzu.

Ein kompletten Ärztemarathon habe ich schon hinter mir. Auch Magen und Darmspiegelung und das mit Mitte 20. Es ist eine Katastrophe, da nichts gefunden wird... Auch sonst wurde alles abgecheckt, Schilddrüse, gleichgewichtsorgan, diverse Bluttests, Unverträglichkeiten, Allergien, Stuhl, Urin, Ultraschall, MRT. Selbst Heilpraktiker habe ich besucht, nichts....auch in der DKD in Wiesbaden war,alles in Ordnung.

Anfang des Jahres habe ich einen Termin beim Gynäkologen, lasse dort ein Hormontest machen, da ich auch arg Probleme mit der Periode habe, könnte es einen Zusammenhang geben. Vielleicht wäre das auch was für dich?

Es wäre schön in Kontakt zu bleiben, wie es bei dir weiter geht.

Bei mir war es die Milch, ließ sich leider nicht testen. Nur Sahne und Butter gehen, auch rohe Milch direkt vom Bauern.

0

Da ich erst 17 bin, haben die Ärzte gesagt dass sie eine Magen darmspiegelung umgehen möchten, ich habe einen Termin beim gastrologen im Februar, mal schauen wie wir vorgehen. Im Februar habe ich ebenfalls noch einen Termin bei einer anderen Frauenärztin, den Hormontest werde ich mal ansprechen..

Gerne würde ich mit dir in Kontakt bleiben, wenn ich mehr weiß sag ich dir Bescheid. 

Da ich eine sehr schmerzvolle Periode habe, habe ich ein Jahr lang agnus castus, also mönchspfeffer eingenommen, aber habe diese jedoch vor einem Jahr wieder abgesetzt, ich weiß nicht ob es daran liegen könnte...würde es aber eher ausschließen, da es ja ein pflanzliches Medikament ist.

0
@Dejana

Warum agnus castus? Das enthält Progesteron und unser Körper kann nur ganz langsam daraus Östrogen basteln! Nimm lieber sofort Östrogen, Salbei, Leinsamen, Sonnenblumenkerne (keine Mandeln oder Marzipan!) Holunder in Hugo und Sinuprettropfen wirken auch, habe ich gemerkt, am wirksamsten aber sind keimfähige Brennesselsamen.

Wenn die Progesteronspiegel sinken, gibtes etwas Durchfall, das las ich irgendwo und habe es auch immer bestätigt gefunden - an dem Tag (und dem danach), wo morgens die Aufwachtemperatur sinkt, was ein Zeichen für sinkenden Progesteronspiegel ist, wird auch der Stuhl weich.

Auch pflanzliche Mittel haben Nebenwirkungen, das bedeutet gar nichts.

Nimm mal, sobald Du ein bißchen Regelschmerzen merkst, einen halben TL Brennesselsamen, 3x am Tag, so etwas 8 Stunden braucht es, bis die Wirkung einsetzt.

Ganz allgemein wirkt weiches Eigelb als Turbostarter für Hormone, das kannst Du ruhig täglich essen.

0

hi dejana, 

vorab: ich bin ein mann- denke der körper einer frau ist eventuell anderst veranlagt, aber vielleicht bringt es dir etwas. ich hatte gleiche probleme, war bei den besten ärzten in zürich , allerdings hatte ich nach einem auslandaufenthalt (höchstwahrscheinlich essen in einem reataurant) würmer (test stuhlentnahme) , welche mit antibiotica behandelt wurden. nach der therapie waren die würmer zwar weg, jedoch der blähbauch gekommen. dann habe ich einen ultraschall machen lassen und eine magen und darmspieglung, auch tests gegen lactose etc.  alles war in ordnung, aber der blähbauch , wirklich extrem noch da. ich bin dann umgestiegen auf natürliche produkte activomin und symbo lact, zudem nur noch dinkelteigwaren , keine milchprodukte mehr (ich liebe joghurt) , keine schokolade ( wohne praktisch neben der Lindt - Hauptfabrik am zürichsee ) es gibt jedoch schokolade in so gesundheitshäusern, welche auch gut ist. ansonsten keine süssigkeiten, kein MC Donalds und fastfood, sport wäre gut für die durchblutung, ganz viel trinken (min.2 litter) , weiss es ist zu wenig, aber ksnn nicht 3 litter trinken wann ich schauen musste das ich überhaupt 1 litter trinke, somit solltest du täglich einmsl auf die toilette gehen, fördert den stuhlgang, verstopfungen müssten weggehen. frischer ingwertee, mache jeden morgen 1 liter und bis am abend ist die flasche leer. kein bier, keine cola, nur wasser zum zmittagessen. bananen sind gut, oder ich liebe frische feigen (nicht die in der verpackung) .

wenn du das Obige einhälst geht dein Blähbauch bis zu ca. 85 pct zurück.

vielleicht helfen dir meine tips ein bisschen...

Lg 

Was möchtest Du wissen?