Spüre Betäubung vom Zahnarzt immernoch.. Was tun?

2 Antworten

Hallo Herzdame92! Da du das Problem mit der Zahnarztbetäubung bereits mehrmals hattest und stärker reagiertest, denke ich ähnlich wie "cracker", dass du auf einen der Inhaltsstoffe reagierst. Es gibt ja mehrere Arten mit unterschiedlich starken Inhaltsstoffen, einmal die Standartspritze, hält ca. 2-3 Stunden an, dann die stärkere, die hält länger an. Wird z.B. bei Extraktionen eingesetzt. Wie bereits erwähnt, normale Zahnärzte sind keine Anästhesisten, ich habe einen Fall erlebt bei meinem damaligen Zahnarzt, da dachte ich, das nächste Mal brauche ich eine Betäubung für die Betäubungsspritze(-: Sprich bitte deinen Zahnarzt auf jeden Fall nochmal drauf an, denn so lange ist auf jeden Fall nicht üblich. Alles Gute

Danke dir, ich spreche auf jeden Fall mit meinem Zahnarzt.. Mit tauben Kinn kann ich grad noch leben, aber nochmal hol ich mir keine Gesichtslähmung freiwillig.

0
@Herzdame92

Ja, das würde ich auch machen. Falls du später einmal eine Betäubung benötigst(hoffentlich nicht (-:) sprich auf jeden Fall deinen Zahnarzt VORHER darauf an, dass er es weiss und eventuell ein Anästhetikum mit anderer Zusammensetzung gibt. Das geht auf jeden Fall, ich habe mal mit meinem ganzheitlich arbeitenden Zahnarzt darüber gesprochen. LG

0

Kann es sein, dass du auf einen bestimmten Stoff in der Spritze allergisch reagierst? Ich denke, du solltest es unbedingt deinem Arzt sagen, es kann auch mal zu einem allergischen Schock kommen und damit wäre nicht zu spaßen.

Was möchtest Du wissen?