Sind die Schmerzen nach der Abtreibungspille normal?

5 Antworten

Du kannst ja deine Frauenärztin anrufen und ihr die Symptome schildern, die wehenartiken Krämpfe sind normal, aber ob die Schmerzen an deiner Leiste bis ins Bein normal sind für mich nicht nachvollziehbar.

Das sind leider ganz gewöhnliche Nebenwirkungen. Du musst dir ja bewusst sein, dass dieses Medikament zur Öffnung des Muttermundes führt. Etwa zwei Tage nach der Einnahme zieht sich die Gebärmutter zusammen und stößt den Embyo zusammen mit dem Fruchtsack aus.

Dies kann Schmerzen verusachen, die mit denen während einer Regelblutung vergleichbar sind - nur wesentlich stärker. Dieser Prozess dauert also mehrer Tage an, was auch deine langanhaltenden Schmerzen erklärt.


Nichtsdestotrotz ersetzen diese Informationen natürlich nicht ein Fachgespräch mit einem Arzt. Wenn du also immer noch unsicher bist, ann gehe lieber auf Nummer sicher und rife doch bei deinem Arzt an.

Liebe Grüße

Da Du dich für diesen Weg entschlossen hast und nicht den operativen musst Du nun wohl oder übel mit diesen Nebenwirkungen allein fertig werden. Diese Beschwerden sind als Nebenwirkungen beschrieben und verlaufen über mehrere Tage.

Alles Gute wünscht Bobbys

Hallo,

die Schmerzen sind normal, hier

http://www.ungewollteschwangerschaft.at/medikamentoese-abtreibung.html

kannst du mehr darüber erfahren. Meine Schwester hatte vor circa 4 Monaten einen Schwangerschaftsabbruch hinter sich gehabt. Sie wurde genausten über die Vor-/Nachteile beider Methoden informiert und aufgeklärt. 

Sie konnte sich zwischen den beiden Methoden frei entscheiden, und letztendlich hat sie sich für den chirurgischen Eingriff entschieden nach 10 Minuten war alles fertig. Das Team stand ihr für die nächsten 24 bereit. 

Am besten ruf doch bei deinen Arzt an und las ihn über deine Symptome wissen.

Was möchtest Du wissen?