Leichte Rücken -bzw. Nierenschmerzen - Zum Arzt, ja oder nein?

Also, ich versuche mich kurz zu halten:

Ich hatte innerhalb des letzten halben Jahres 3 relativ schwere Blasenentzündungen, die aber mit Antibiotika immer gut behandelt wurden.

Vor ca. 4 Wochen hatte ich plötzlich Unterbauchschmerzen, die in der Mitte meines Unterbauches begonnen haben und dann immer weiter nach rechts gezoge sind. Dabei hatte ich allerdings keine weiteren Beschwerden, also kein Fieber, häufigen Harndrang, Schmerzen beim Wasserlassen etc - nichts dergleichen und die Schmerzen waren für mich auch nicht die einer Blasenentzündung, so wie ich sie kenne. Ich bin dann trotzdem, weil mich die Schmerzen verunsichert haben, zu meiner Frauenärztin gegangen. Dort habe ich Urin abgegen und dann hat mir die Schwester, auf dem Flur, ohne, dass ich überhaupt mit der Ärztin geredet habe, ein Rezept für Antibiotika in die Hand gedrückt und gesagt, dass es ganz klar eine Blasenentzündung ist.

Das kam mir sehr komisch vor & deswegen habe ich mich (dummerweise) dazu entschieden, die Antibiotika nicht zu nehmen, aber mir zumindest Canephron in der Apotheke zu holen.

Hat auch Anfangs gut geholfen, aber ca eine Woche später bekam ich durchgängig dumpfe und teils stechende Rückenschmerzen, wobei ich vermutete, dass die von den Nieren kommen.

Habe mich dann am Freitag dieser Woche auf Arbeit immer schlechter und fiebrig gefühlt und hatte starke Nieren / Rückenschmerzen, bin deswegen nach der Arbeit zum KV- Dienst, dort wurde ich allerdings nur abgewimmelt, auf mein Bitten wurde dann doxh noch ein Urintest gemacht, aber da waren angeblich keine Bakterien mehr im Urin und ich hatte nichts.

Jetzt, fast 3 Wochen später, habe ich immernoch fast tägl. dumpfe Rückenschmerzen, ich bin ständig total müde und erschöpft und habe keinen wirklichen Appetit zur Zeit. Ich weiß aber nicht, ob ich deswegen nochmal zum Arzt gehen kann / soll, oder ob das sinnlos ist... die Schmerzen sind nicht stark und auszuhalten, aber halt fast ständig da..

Sorry für den langen Text, aber ich hoffe, jemand kann mir raten, was ich tun sollte... ich bin mir echt unsicher..

Liebe Grüße und Danke im Voraus!

...zur Frage

Ich versuche mich kurz zu fassen.

Bitte einen facharzt aufsuchen, frauenarzt und Hausarzt gut und schön, aber nicht optimal. Facharzt hierfür ein urologe.

Eine bakterienkultur anlegen lassen, ggf. Urin direkt aus der blase entnehmen lassen, hier kommen 2 methoden in frage 1. Via katheter 2. Mittels gerätschaften durch die bauchdecke, beides nicht schlimm.

Ultraschall machen lassen, nierensteine u. Harngries ausschließen.

Entzündungswerte u. Nierenwerte im blut testen lassen.

Regelmäßig wasserlassen um bakterienvermehrung zu vermeiden.

Durch diese ganze "aktivität" ist die Blase gereizt und unruhig evtl. Auch verspannt. Dazu gibt es sowohl verschreibungspflichtige als auch freiverkäufliche medikation. Zusätzlich und unabhängig davon, regelmäßig - dauerhaft cranberry (frische oder kapseln) einnehmen, diese säuern den urin und erschweren bakterien das vermehren.

Außerdem, beim frauenarzt oder urologen auf pilze und CLAMYDIEN testen lassen.

Und zum schluss !!!

Eine aufbaukur für die darmflora, durch das viele antibiotika ist diese gestört und begünstigt durch die Schwächung des immunsystems weitere infektionen.

Alles gute .

...zur Antwort

Welche ursache wurde denn festgestellt, ich meine wo kommt die anämie her ?

Nimmst du auch vitamin C dazu ein ?

Wie sehen deine ernährungsgewohnheiten bzw lebensgewohnheiten aus ?

Ein paar mehr angaben zu deiner person wären auch nett (m/w?,alter,gewicht,medikamente,pille, raucher, alkoholkonsum)

...zur Antwort

Je nachdem wie tief der riss ist, besteht die gefahr das er weiter reißt und abbricht, ob das behandelt werden muss oder nicht wird dein zahnarzt wissen.

Kann man "reparieren" keine sorge.

...zur Antwort

Das mit dem placebo kann man auf jedenfall probieren.

Was mir noch einfiel, dass in zunehmendem alter viele frauen probleme mit scheidentrockenheit haben durch östrogenmangel zb. Vlt lasst ihr da nochmal nach schauen.

Oder hol eine creme aus der apotheke vlt verschafft ihr das linderung

...zur Antwort

Ich vermute einfach mal das durch die periode bzw die muskelbewegung der gebärmutter dieses Gefühl  der BE verstärkt wird da deine blase und harntrakt sowieso gereizt sind.

Bevor du ein neues antibiotika bekommst sollte urin abgenommen werden und evtl sogar eine kultur angelegt werden (manche ärzte verschreiben auch gern ohne untersuchung antibiotika).am besten gehst du direkt  zum urologen.

Du solltest du trotzdem weiterhin, viel trinken am besten zuckerfrei (das mögen bakterien nämlich). Nieren&blasentee, kamille etc. Alles was enzündungshemmend und beruhigend wirkt. Auch cranberrysaft,tee und kapseln kann ich dir nur empfehlen (diese säuern den urin) 3x täglich ca. Alle 6 stunden eine kapsel, bekommst du in jeder drogerie,apotheke, teilweise supermarkt.

Trotz schmerz regelmäßig urin absetzen, nicht einhalten (bakterien vermehren sich ). Dein unterleib schön warm halten, luftdurchlässige unterwäsche tragen, sitzbäder mit kamille machen.

Was mir auch recht gut geholfen hat war Canephron.

Beim tamponwechsel natürlich gut hände davor und danach desinfizieren.

Gute besserung

...zur Antwort

Kräutertee bei Vor- oder Zwischenblutungen

Frauenmantelkraut 25 gMönchspfefferfrüchte 25 gSchafgarbe 25 gWiesenknospenkraut 25 g

Anwendung: Kräuter mischen, 2 Teelöffel pro Tasse à 200 ml heiß überbrühen, etwa 10-12 Minuten ziehen lassen und abseihen. Etwa 3 Zyklen lang 2 Tassen täglich trinken, danach je nach Bedarf mit einer Tasse pro Tag fortfahren.

 

 

Zyklusregulierende, naturheilkundliche Arzneimittel

 

Menodoron Tropfen (Weleda; Auszüge aus Hirtentäschel, Majoran, Schafgarbe, Eiche und Grosser Brennnessel):

regulierender und hormonisierender Einfluss auf die periodischen Abläufe des Monatszyklusbei unregelmäßigem Zyklusbei Schmerzen während der Periode

Anwendung: als Kur 2 mal täglich 15 Tropfen.

 

Quelle:  http://www.hebammenwissen.info/zyklus-natuerlich-regulieren/

...zur Antwort

Du musst genau gucken was kn deinem vertrag steht ob sie tatsächlich am 1.11 in kraft tritt oder ob sie erst zu einem späteren zeitpunkt wenn schon ein gewisser betrag geleistet wurde bezahlt. 

...zur Antwort

Ergänzend zu den Antworten die du bereits bekommen Hast,empfehle ich dir eine nasendusche mit kochsalzlösung, bekommst du in jeder Drogerie oder Apotheke und ist nicht teuer.

...zur Antwort

"Nach dem geschlechtsverkehr"

Nach dem GV sollte man unbedingt auf Toilette und Urin ablassen damit Bakterien ausgespült werden. Diese Art von Blasenentzündung nennt man auch honeymoon .

Ausserdem sind der ph Wert der scheide und die des Spermas sehr unterschiedlich was zu einer "reizung" führen kann.

Wenn deine Flora dadurch angegriffen ist, können sich auch Pilze ansiedeln.

Der Arztbesuch steht natürlich ausser Frage, trotzdem kannst du dir mal cranberrys zulegen in saft oder kapselform (auch zum vorbeugen) oder frische cranberry natürlich noch besser. Viel trinken auch wenn's schwer fällt, nur mit Wasser waschen, keine Seife. Milchsäurebakterien sollten erst angewandt werden wenn geklärt ist was genau los ist genauso antipilzmittel.

...zur Antwort

Wie oft denn eigentlich noch ?  Ich glaube eher nicht deine Stimmen sind schizophren sondern die Stimmen in deinem kopf.

...zur Antwort

Wie @Winherby schon gesagt hat, gibt es keine Probleme. Etwas komplizierter wird es wenn du sehr große Wurzeln hast oder diese auseinander gehen.

Ich würde dir nur empfehlen geh zum kieferchirurgen und nicht zum Zahnarzt...diese  Erfahrung habe ich gemacht. 

Dauert etwa eine halbe Stunde je nachdem, dein Zahnfleisch wird betäubt mit spritzen, piekst ganz kurz ist aber aushaltbar, dann wird er das Zahnfleisch aufschneiden ein paar Millimeter um an den Zahn zu kommen. Das alles wirst du nicht merken. Ich habe lediglich die Geräusche wahrgenommen, besonders am oberkiefer war es durch den Bohrer oder fräse  (Ich weiss nicht wie das genau heisst) sehr laut.

Frag ihn ob du zur Ablenkung Musik hören darfst. 

Konnte  am selben Abend normal Essen ohne Schmerzen. 

Alles halb so wild glaub mir.

...zur Antwort

Wie du selbst schon geschrieben Hast, liegt es evtl an der Feststellung, meistens geht es von den Füßen aus denn diese sind wie beim Haus das Fundament unseres Skeletts.

Angepasste Einlagen könnten dir Linderung verschaffen oder aber auch eine Stütze für dein Knie.am besten lässt du dir ein Rezept vom Orthopäden ausstellen nach einer gründlichen Untersuchung.

LG.

...zur Antwort

Überleg doch mal selbst...du tust dir die Tropfen in die Augen.. .in eines der empfindlichsten Körperteile. Die Stoffe in den Tropfen werden durch die schleimhaut aufgenommen.

Warum sollte es dann "gefährlich " oder "schädlich" sein wenn du MILLIGRAM davon in den Mund bekommen hast...

Und warum fällt einem nix besseres ein als augentropfen ? Es heißt nicht um sonst AUGEN Tropfen, das bringt doch gar nix...

Dein Durchfall kommt wahrscheinlich davon weil du überreagierst.

...zur Antwort

Vlt liegt es am kehlkopf durch die Spannung oder Schwingungen...vlt "verkrampfst" du dich dabei ?

Anders könnte ich es mir auch nicht erklären, es gibt atemtechniken die man anwenden kann vlt hilft dir das ja.

...zur Antwort