Sehnerventzündung seit über 1 Jahr

3 Antworten

Hallo,

Ich bin gerade auf deine Frage gestoßen, zwar schon etwas älter, aber ich muss dich trotzdem kontaktieren. 

Habe exakt das Gleiche. Seit 1 Jahr Sevnerventzündung links. Dann kurzzeitig auch rechts. Cortison per Infusion hat nur kurzfristig geholfen. Hab alles hinter mir jede mögliche Untersuchung.

Gab es bei dir ein Ergebnis und ging bei dir die Entzündung irgendwann weg? Mich stört die Seheinschränlkung massiv vorallem im Arbeitsleben.

Danke für eine Rückmeldung und viele Grüße

Hallo Minzel1016,

habe gerade deinen Beitrag gelesen.

Ich habe genau das gleiche Problem. Seit Juni 2016 Sehnerventzündung links und kein Arzt kann mir sagen was ich tun kann.

Habe auch schon alle möglichen Untersuchungen hinter mir, 2 Krankenhausaufenthalte und den Besuch bei einer Homöopathin und einem Heilpraktiker. Nichts hat bisher geholfen.

Bist du inzwischen weiter gekommen? Wirst du noch etwas unternehmen oder wartest du jetzt ab, ob die Entzündung irgendwann von selbst wieder weggeht?

Würde mich über eine Antwort sehr freuen, denn es gibt wohl nicht sehr viele Menschen mit diesem Problem.

Viele Grüße

 

0

Du könntest mal Lebertran probieren. Die Omega-3-Fettsäuren sind entzündungshemmend. 1 EL am Tag vor einer Mahlzeit. Ich nehme morgens auch 5-10 Tropfen H2O2 (3%ig) in etwas Wasser nüchtern (danach 30 min Pause), das soll gegen Entzündungen helfen (hab s auch am Auge). Prof. Nieumywakin schrieb darüber ein Buch. Such mal unter Wasserstoffperoxid und Gesundheit.

"Wiederherstellung und Heilung nach einigen Tagen. Die Entzündung des Sehnervs kann ein Warnsignal für Multiple Sklerose sein. Andere Ursachen können auch Syphilis, Diabetes und Vitamin-B-Mangel sein."

MS kann durch Mangel an Vit D, B und Magnesium ausgelöst werden.

http://www.vitalstoff-lexikon.de/index.php?PHPSESSID=899483d9d50457476e8bf0d74f151e0c&subcatid=440&mode=showarticle&artid=444&arttitle=Mangelsymptome&maincatid=169&

Retinol, Vit A, kann auch durch Mangel was am Sehnerv auslösen (A und D sind in Lebertran, B und Mg müßtest Du am effektivsten aus der Apotheke holen; medizinfuchs.de)

0

Hallo ..,

Du hast viel von MRT und CT udgl. im Kopfbereich geschrieben. ich bin aber schwer neugierig das heißt mich interessiert wie es Dir sonst geht. Gab es körperliche Erkrankungen die nennenswert wären? Es gibt sogar Medikamente die so etwas hervorrufen könnne in selten Fällen. (bei Frauen Microgynon)

Das Problem selbst ein Sehnerv kann von einer Autoimunerkrankung betroffen sein. Darum wahrscheinlich auch der Versuch mit dem Cortison. (?)

http://www.qimeda.de/lexikon/krankheiten/sehnerventzuendung

Es ist nun leider so das ein Großteil der Sehnerventzündungen in der Ursache unbekannt sind. So eine Sehnerventzündung kann aber auch das erste Indiz einer Multiplen Sklerose sein.

Ich weis nicht was bei Dir bisher ausgeschlossen worden ist?

Wenn Du irgendwelche Unterlagen hast - wo Diagnosen dazu drin stehen würde ich das nach Möglichkeit einmal zusammenfassen in einer Frage in etwa :

Ich habe eine Sehnerventzündung .... Bisher wurde Blut -MRT; CT Untersuchungen im Kopfbereich gemacht Eine Lumbalpunktion brachte auch kein Ergebnis.. genau so drei Cortisonstoßtherapien, eine MS wurde ausgeschlossen(?) .... was ist noch möglich bin am verzweifeln..?

Ja und das hier einmal eingeben (augen-forum.de/augen-forum) Ich weis nicht ob er alle Fragen beantwortet dieser Professor? Wenn man allerdings fragt könnte man nachfragen ob er ganz zufällig da einen guten Facharzt (Spezialisten) kennt da in Deiner "Nähe" . Evtl. bringt dessen Antwort Dich ein Stück weiter ?

Alles Gute Stephan

Was möchtest Du wissen?