Lumbalpunktion und 3 Tage danach geht es mir schlecht. Warum?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn die Punktion die Ursache ist, dann wohl, weil ich Dich so verstehe, dass Du nicht in den ersten 24 Stunden strikt liegen geblieben bist. Bei jedem Aufstehen hat im Kopf Flüssigkeit gefehlt. Vergleich: Leer' ein Flasche ein Stück weit und leg sie hin. Dann ist in der Flasche von oben bis unten Flüssigkeit. Stellst Du sie hin, ist oben Luft. Ich war damals auch oberschlau und bin nach ein paar Stunden zur Toilette gegangen, obwohl ich liegen und viel trinken sollte. Der Kopfschmerz auf dem Klo hatte sich gewaschen...Ob es Langzeitfolgen haben kann, wenn man unvorsichtig war, weiß ich nicht, kann aber sein. Frag' Deinen Arzt.

Haeschen1983 22.06.2017, 16:57

Na toll die ärtzin sagte nur ich soll langsam machen und Nr halbe Stunde auf bauch liegen bleiben. Zimmer durfte ich nicht verlassen. Aber an dem tag wurde ich noch zum mrt gebracht dort musste ich auch mehrmals aufstehen. Hätte ich das gewusst wäre ich gar nicht auf gestanden. Am nächsten tag bin ich dann rum gelaufen da es mir ganz gut ging.das war wahrscheinlich ein Fehler. Gestern hsb ich dann Wahnsinn kopfweh bekommen.da musste ich den ganzen tag hin jnd her rennen weil ich Untersuchungen hatte. Da hatte ich dann auch den ersten Kreislauf hänger. Naja und nu hab ich die o.g. Probleme. 

0
kreuzkampus 22.06.2017, 18:58
@Haeschen1983

Bleibt mir nur, zu sagen: Trinken, trinken, trinken. Vielleicht lässt sich damit was verbessern. Die Ärztin verstehe ich nicht; es sei denn, dass Dir nur ein paar Tropfen entnommen wurden. Aber bei einer Punktion wird m.W. eine größere Menge entnommen, und die Flüssigkeit muss erstmal wieder aufgefüllt werden. Sprich mal Deinen Hausarzt drauf an.

0
Haeschen1983 22.06.2017, 22:49
@kreuzkampus

Jetzt hab ich noch ohren Geräusche.  Mensch das isr alles wie ein schlechter Film. Ich weiss gar nicht was ich machen soll.ich bin nur am schwitzen und die Kopfhaut kribbelt wie verrückt.

0

Was möchtest Du wissen?