Geschwür im Hals?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Alexa1995,

schön, dass es nun mit dem Bild geklappt hat. Hatte es mir allerdings einfacher zu erklären vorgestellt, man tut sich etwas schwer, eine Vermutung zu äußern, nachdem Du bereits bei einem HNO-Arzt warst, - der dann allerdings auch nicht helfen konnte, - merkwürdig.

Ich vermute mal, dass Du von Deinen Eltern erzählt bekommen hast, dass Du vor zwanzig Jahren die Mandeln entfernt bekommen hast, Du warst da vermutlich zwei Jahre alt (?). In diesem Alter werden meistens  die Rachenmandeln (früher Polypen genannt) eines Kindes entfernt. Es verbleiben aber die Gaumenmandeln und da scheint mir der Hund bei Dir begraben.

Diese Region der Gaumenmandeln sieht bei Dir extrem zerklüftet und (jetzt) entzündet aus, grad so als hättest Du die schon öfters mal entzündet gehabt, - so wie auch jetzt wieder. Bist Du allg. recht anfällig für Infektionen, so z. B. oft erkältet? Oder mehrere sonstige Infektionskrankheiten gehabt? Hast Du manchmal so komische kleine feste, aber nicht knüppelharte, weisse Knübbelchen aus dem Rachen hoch in den Mund gedrückt?

Aaaber: Sowas hätte der HNO doch auch gesehen, und, das AB hätte Wirkung zeigen müssen, daher kann ich meinem ersten Einfall dazu selbst nicht so recht Glauben schenken... 

Allerdings haben manche Menschen eine AB-Resistenz entwickelt, sodaß eines der üblichen AB nicht mehr wirkt. Isst Du gerne und öfters Hühnchenfleisch? Außerdem gibt es sehr unterschiedliche Arten der Bakterien, da muss mMn mal ein Abstrich genommen (falls bisher versäumt), und eine Kultur angelegt werden, um den Erreger zu identifizieren, um dann ein zu ihm passendes AB-Medikament zu verordnen. Evtl. solltest Du einen anderen HNO konsultieren.

Vielleicht ist die Entzündung aber nur eine heftige Reaktion auf irgend einen Stoff der in Kontakt mit der Rachenschleimhaut kam, z. B. eine bestimmte Art Speise oder Getränk, auf ein bestimmtes Gewürz, oder auf ein Medikament (Nebenwirkung). In diesen Fällen könnte es als allergische Reaktion durchgehen. Hast Du sonstige bekannte Unverträglichkeiten oder Allergien? Wenn nicht bekannt, solltest Du bei einem Arzt doch mal einen Allergietest anregen.

Tja, soweit meine Gedanken und Ideen, die mir zu Deinem Problem einfallen, begründet auf geballtem Halbwissen (Dir ist bewusst, dass dies ein Laienforum ist?). Ich hoffe, ich konnte etwas Anregung geben, lG


Alexa1995 19.08.2017, 17:46

Genauso war es! Allerdings waren das schon die richtigen Mandeln die bei mir entfernt wurden. Ich hatte als Kleinkind ganz schlimme Probleme damit. 

Ich bin tatsächlich anfällig für Erkältungen etc. Ich hatte vor knapp 3 Jahren ständig Nierenbecken und Blasenentzündungen. Zu der Zeit musste ich viele Tabletten nehmen und auch gespritzt werden. Da hatte auch nie etwas geholfen. Vielleicht kommt es daher, dass mein Körper auf die Medikamente nicht reagiert? 

Nein, allerdings hatte ich vor ein paar Tagen ganz hinten im Rachen (also wo es runter geht) wo einen weißen Streifen. (Kann man schlecht erklären.) 

Bei uns gibt es leider nur zwei, wobei man die Ätzte hier im großen und ganzen sowieso vergessen kann. 

Die Ärztin hat irgendwas geredet von Krebs. Aber da sollte ich mir erstmal keine Gedanken machen, da sie meinte es kann auch von der Entzündung kommen. Diese Aussage bringt mich total ins grübeln. Wie sieht so ein Tumor im Hals denn aus?! Ich habe da keine Ahnung von. 

Ja, das wären vielleicht noch zwei gute Möglichkeiten. 

Vielen dank dafür! :-)


Was ich nochmal betonen wollte, am schlimmsten tut es beim schlucken weh, also es sind eher Schluckbeschwerden. 

Und ich habe des öfteren Sodbrennen. Ich weiß nicht ob das damit auch zusammen hängen kann?

0
Winherby 20.08.2017, 12:38
@Alexa1995

Hast Du das Sodbrennen überwiegend nachts, also im Bett liegend? Ist die rechte Körperseite Deine Lieblingsschlafseite? Falls ja, dann dreh Dich, sobald die Säure hochsteigt, auf die linke Seite ( - falls Du dabei wach bist, wenn die Säure hochkommt). 

Die Magensäure kann in einzelenen Fällen tatsächlich den Kehlkopf so reizen, dass dadurch Entzündungen entstehen, mit Schluckbeschwerden als Folge. Allerdings müsstest Du dann dieses Hochsteigen der Säure sehr oft haben, quasi chronischen Reflux. Das hängt dann entweder mit einer Störung der Muskeln zusammen, die den Eingang zum Magen verschließen, oder Du isst zu spät  Abendbrot oder zuviel zu Abend, - oder beides. Auch Süßkramnaschereien am Abend beim TV schauen und süßen Saft dazu trinken kann Sodbrennen auslösen. Aber das alles glaube ich nicht, denn diese Zusammenhänge hättest Du schon längst selbst herausgefunden und abgestellt.

Außerdem sieht man ja deutlich den entzündlichen Prozess im Rachen, auch dies verursacht logischerweise einen Schmerz beim Schlucken. Wäre dies durch Magensäure, die nachts häufig hochsteigt, dann hättest Du  zusätzlich auch so ein dumpf brennendes Gefühl hinter dem Brustbein, denn auch die ges. Speiseröhre wäre gereizt/entzündet.  

Zum Thema Krebs kann ich ja nur den Kopf schütteln, wenn die Ärztin Dir da mit solch einer unbedachten Bemerkung solche Angst gemacht hat, dann aber keine Probe entnimmt, um diese im Labor untersuchen zu lassen. Also entweder eine Gewebeprobe nehmen, oder/und einen Abstrich machen, dann beides ins Labor schicken, alles andere ist unsinnig.

Wie ist denn der momentane Stand der Dinge in Sachen Betreuung durch den Arzt? Bist Du aktuell in Behandlung? Was hat der Arzt als nächsten Schritt zwecks Therapie vor?  LG

0
Alexa1995 20.08.2017, 15:57
@Winherby

Nein Nachts eher weniger, mehr tagsüber. Aber auch den Brustkorb entlang. Also das brennt dann so komisch. 

Die Ärztin meinte auch, dass in diesem Fall beides miteinander eher weniger zu tun hat. 

Das sehe ich genauso! Wenn sie sich nicht sicher ist, muss man so etwas doch weiter untersuchen. Vielleicht sollte ich doch mal einen anderen Arzt aufsuchen. Bevor ich diese Entzündung da war, hatte ich immer ein spannen an der Stelle wo dieser Knubbel ist, also beim Gähnen etc. . 

Nein, wir haben gar keinen neuen Termin ausgemacht.

1
Winherby 20.08.2017, 16:35
@Alexa1995

Erst mal meinen Dank für die Bewertung.

Ja, ich denke auch Du solltest auf Nummer sicher gehen und eine Zweitmeinung bei einem anderen HNO-Arzt suchen.

Das Brennen hinter dem Brustbein hoch scheint doch auf eine Refluxerkrankung hinzuweisen, dafür solltest Du einen Internisten bemühen mal nach dem Rechten zu schauen, oder einen Gastro-Enterologen.

Wenn Du Lust hast melde Dich danach nochmal zwecks Feedback, alles Gute

0

Das mit dem Bild hat jetzt noch nicht so recht funktioniert fürchte ich, oder mein PC schwächelt ;-)) LG

Alexa1995 18.08.2017, 12:26

Das hat es tatsächlich nicht. Ich versuche es nochmal. 

1
Winherby 18.08.2017, 12:28
@Alexa1995

Oft sind die Dateien bei Bildern zu groß, also evtl. erst das Dateiformat verkleinern, - wäre mal ein Versuch, lG

1
Winherby 18.08.2017, 12:36
@Alexa1995

Ähem...nöö...ich seh nix. Klick einfach auf 

"Diese Frage beantworten"

also quasi beantwortest Du die eigene Frage, dort klappt es dann meistens mit dem Einfügen von Bildern, machen andere meist mit Erfolg so. LG

2
Lexi77 18.08.2017, 17:07
@Winherby

Sie hat die Frage mit Bild neu eingestellt. 

2

Mal sehen, vielleicht klappt es ja auch hier mit dem Bild. :-)

(Links) - (Hals, geschwür)

Was möchtest Du wissen?