Augenentzündung was könnte es deim?

 - (Entzündung, Augenentzündung, Bläschenbildung)  - (Entzündung, Augenentzündung, Bläschenbildung)  - (Entzündung, Augenentzündung, Bläschenbildung)  - (Entzündung, Augenentzündung, Bläschenbildung)

9 Antworten

Vielen Dank erstmal für alle bisherigen Antworten!

ich habe bisher schon mein Blut testen lassen habe mich auf Allergien testen lassen auch was Lebensmittel angeht. Ich hatte ein paar Allergien aber die hatte ich auch schon vor den Entzündungen. Also was das angeht nichts auffälliges. Ich habe keine neuen Produkte im Gesicht verwendet und schminken tu ich mich seit Monaten nicht mehr. Der Augenarzt hatte mir Kortison als Augensalbe verschrieben hat nichts gebracht.. dann habe ich Kortison in Tablettenform eingenommen.. ebenfalls kaum eine Verbesserung.. ein Abstrich vom Auge wurde ebenfalls gemacht um Bakterien auszuschließen. Auch ohne Ergebnis. Momentan wasche ich mein Gesicht nur mit Wasser und Creme die bepanthen Augen und Nasensalbe da meine Augen extrem trocken sind. Ich kühle meine Augen auch mehrmals am Tag. Aber ich weiß leide immer noch nicht was es ist und es geht auch leider einfach nicht mehr weg. Es ist so ein Leidensdruck da einem ja nicht mal mehr Ärzte helfen können. Bei Heilpraktikern war ich auch schon ebenfalls ohne Verbesserung.. ich weiß einfach nicht mehr weiter

Was für Mittel hast Du denn bisher schon verwendet? Was haben Dir die diversen Ärzte empfohlen?

Auf den Fotos hat man den Eindruck, dass Du eine stark fettende Salbe verwendest. Diese könnte aber kontraproduktiv sein, vor allem wenn es so heiß ist, können Hitzebläschen entstehen.

Lass einmal alles weg, was die Haut und die Bindehaut irgendwie reizen könnte. Kosmetika und Düfte wirst Du ja jetzt ohnehin nicht verwenden.

Keine Cremen und Salben. Tropfe nur antihistaminhältige Augentropfen (Zaditen 1x Tropfen ohne Konservierungsmittel sind absolut reizlos)

Verwende kühlende Augenkompressen: eyepads getränkt mit Kamillosan. (Kamille Teebeutel sind da nicht so empfehlenswert, weil sie reizende Fremdstoffe enthalten können.) Auf keinen Fall die Augen reiben.

Abends nimm ein Cetirizin.

Beim Haare waschen aufpassen, dass kein Shampoo auf die Lider kommt. Am besten nur duftloses Babyshampoo verwenden.

Ich hoffe, dass die Entzündung bald abklingt!

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Danke für die Antwort! Ich verwende momentan nur noch die bepanthen Augen und Nasensalbe weil meine Augen so extrem trocken sind ohne cremen halt ich es nicht aus. Ich habe auch meinem Augenarzt gefragt ob er denk dass ich die Creme verwenden kann und er meinte ja. Ansonsten wasche ich mein Gesicht nur mit Wasser sonst mach ich nichts mehr in mein Gesicht, Kortison hab ich auch schon versucht. Ohne große Verbesserung. Ich wäre ja schon mal froh zu wissen was da seit 5 Monaten der Grund für meine Augenentzündungen ist :(

1
@Vanessa11234

Für mich sieht es aus wie ein Kontaktekzem auf etwas das Du nicht verträgst. Wahrscheinlich das Bepanthen.

Ich vermute, dass Du eine - sehr seltene - Allergie gegen Wollwachs (LANOLIN) hast, das in fast allen Kosmetika und eben auch in der Bepanthensalbe enthalten ist!

Am besten, Du lässt es weg. Erkundige Dich in der Apotheke nach einem Lanolin freien Pflegeprodukt!

0
@Doshinkan

Wäre eine Idee leider hatte ich die Entzündung auch schon lange bevor ich bepanthen benutzt habe. Daher kann das ja auch wieder nicht sein. Ich hab auch schon mal versucht alle Cremes wegzulassen was kaum auszuhalten ist da alles spannt aber auch ohne Creme sind meine Augen angeschwollen und Entzündet

0
@Vanessa11234

Lanolin ist ja in vielen Kosmetika enthalten, nicht nur in Bepanthensalbe. Also bist Du mit Sicherheit schon früher damit in Kontakt gekommen.

Wenn die Haut spannt, dann tust Du eben eine lanolinfreie Creme drauf. Oder Du tupfst mit Olivenöl (nur kalt gepresstes nehmen!)

Was Du brauchst, ist ein guter Hautarzt. Die Augenbindehaut ist ja praktisch nicht entzündet auf den Fotos, also ist ein Augenarzt gar nicht zuständig.

Es muss so eine Art Nesselausschlag sein, eben nur an den Lidern wo die Haut dünn und empfindlich ist. In so einem Fall würde auch das cortisonfreie Xolair helfen. Aber das muss ein Hautarzt beurteilen bzw die Hautklinik.

Ich halte Dir die Daumen, dass Du bald eine Lösung findest!

1

Hast du vor dem Zeitpunkt irgendwas um deine Augenherum anders gemacht, als vorher, neue Mittel ausprobiert?

Welche Augentropfen verwendest du? Mir helfen am besten Berberil Augentropfen, immer einen Tropfen in beide Augen tropfen. Auch Bepanthen Augen- und Nasensalbe kann hilfreich sein. Ich würde sie täglich 2-3 mal am Tag um die Augenherum verwenden.

Am Rand und um die Augen herum würde ich Penatencreme auftragen. Vorher Panthenolspray auf einen Finger sprühen und auf den Stellen verteilen, leicht einklopfen.

Kannst auch mal die Infrarotlichtlampe versuchen, aber nicht ins Licht schauen, immer die Aufen schließen, am besten eine Schutzbrille aufsetzen. Ab und an mal einen in lauwarmen Salbeitee getauchten Wattebasch oder Augenpad auf die Augen legen. Gesicht mit Salbeitee waschen, nicht mit Wasser.

Ich wünsche dir alles Gute und dass du das bald überstanden hast!

Infrarot ist bei solchen Augenlidentzündungen bzw Allergien sicherlich kontraproduktiv.

Außerdem: wenn sie die Augen bedeckt, dann wären die Hautveränderungen ebenso bedeckt, oder wenigstens fast vollständig.

1

Vielen Dank für die Antwort!

Ich habe nichts Neues in meinem Gesicht verwendet als es anfing. Ich habe mich immer mit den gleichen Produkten eingecremt und geschminkt seit Jahren und auf ein mal fingen die Entzündungen an.. der Augenarzt hat mir Dexa-Ophtal und Vismed als Augentropfen verschrieben (beide brachten keine Verbesserung) ich war vor ein paar Monaten in einer Hautklinik da habe ich auch Lichttheraphie bekommen und in der Klinik wurde es besser nur als ich wieder zuhause war fingen die Entzündungen wieder an. Seither halten Sie an seit 5 Monaten

1

was tun gegen Hautentzündung?

also, ich habe halt öfter mal hautentzündungen im gesicht. Das rötet sich dann im unteren gesichtsbereich, also am kinn, in der unteren hälfte der wangen, geht auch noch über meinen unterkiefer bis zum hals und ist auch noch zwischen den augenbrauen und ein bisschen an der stirn, juckt ziemlich, und an meinen augenlidern, aber nur an den oberen, löst sich dann die haut ab und schuppt sich. dann war ich im februar mal beim hautarzt, und da wurde ein abstrich und ein bluttest gemacht. sechs wochen später sollte ich eigentlich nochmal dahin gehen, aber da war die entzünden schon wieder weg und ich hab es einfach vergessen. jetzt ist sie aber wieder da, und deswegen war ich vorgestern nochmal da. da sagte man mir dann, ich habe extrem empfindliche haut, die sehr, sehr schnell und plötzlich austrocknen kann und wo sich dann entzündungen bilden.

jetzt mal dazu: wie wahrscheinlich ist das? also, dass die so plötzlich so extrem austrocknet?

denn ich glaube, dass meine hautärztin ein bisschen stümperhaft vorgeht

und wenn das wirklich so ist, woher kriegt meine haut dann schnell wieder feuchtigkeit und wie mache ich, dass die entzündung schneller abheilt?

weil sie mir dazu, leider gottes, nichts gesagt hat. sie hat mir so cremepröbchen gegeben und meinte, die soll ich benutzen. die sind jetzt aufgebraucht, es hat nichts gebracht, nicht mal ansatzweise. und sie konnte mir auch nicht sagen, durch was die entzündungen jetzt genau hervorgerufen werden, sodass ich es verhindern könnte.

mich stört das echt extrem, denn es sieht nicht gut aus. also die rötungen, die hautabschuppung und auch nicht, wenn ich da sitze und mich wie ein pubertierender junge bei seinem ersten bartwuchs kratze.

bitte helft mir!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?