Kuchen / Plätzchen bei Antibiotika (wg. Milchpulver)?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Milch enthält – genauso wie Käse, Joghurt oder einige Mineralwässer – Kalzium. Dieser Mineralstoff, der für die Knochen so wichtig ist, kann im Magen mit bestimmten Antibiotika schwerlösliche Verbindungen eingehen. Dadurch werden die Mittel schlechter vom Körper aufgenommen und wirken schwächer. Allerdings besteht nicht pauschal bei jedem Antibiotikum ein Milchverbot. Aufpassen sollten Sie zum Beispiel bei den Wirkstoffen Ciprofloxacin, Norfloxacin und Doxycyclin. Andere Antibiotika wie Penicillin oder Erythromycin gelten im Bezug auf Milch als unproblematisch.

http://www.apotheken-umschau.de/Medikamente/Wechselwirkungen-Medikamente-und-Lebensmittel-56596.html

Ich würde dieses "Milchverbot" vor allem bei "frischen" Milchprodukten beachten, also Käse, Joghurt, Butter, etc. Bei Keksen und Nutella gehe ich davon aus, dass Du sie nicht in größeren Mengen zum Frühstück konsumierst (sozusagen anstelle eines vernünftigen Frühstücks), so dass die Milchpulvermengen entsprechend gering sein dürften.

Würde die erste Woche auch auf kekse nutella etc verzichten. Ich habe mir vor kurzem ein Cheek stechen lassen, da hieß es 12 wochen komplett vegan leben ( esse auch kein fleisch) hab da anfangs drauf geachtet aber nutella hab ich direkt gegessen. Jetzt 4 wochen später trinke ich wieder milch und alles. Ich durfte halt nicht wegen den milchsäurebakterien kann den stichkanal entzünden

Wenn Du unsicher bist, iß Brot mit Marmelade oder ganz einfach Obst. Letzteres wäre sowieso angesagt, wenn Du mit einer Entzündung oder einem Infekt kämpst.

Was möchtest Du wissen?