Verstopfung durch den Verzehr von laktosefreien Milchprodukten?

2 Antworten

Lactoseintoleranz kann eigentlich keine Verstopfung machen. Die Lactose, die nicht gespaltet werden kann, weil das Enzym fehlt oder zu wenig vorhanden ist, bleibt im Darm. Da sich überdurchschnittlich viele "Teilchen" im Darm befinden, ziehen diese Wasser hinein. Das nennt man osmotische Diurese. Dadurch bekommt man Durchfall. Von Verstopfung habe ich noch nicht gehört. Dass deinem Körper Lactose fehlt, kann ich mir auch nicht vorstellen, man braucht nicht unbedingt Lactose, um gesund zu sein.

Ich würde es einfach ausprobieren. Laktose wirkt eher abführend, wenn du dich jetzt Laktosefrei ernähsrt kann es schon sein, dass du eher einen festeren Stuhl bekommst. Ich versteh aber ehrlich gesagt gar nicht warum du überhaupt auf Laktosefreie Produkte zurückgreifst. Sehe da bei dir keinen Grund dafür, das ist doch nur unnötig Geld zum fenster rausgeschmissen. Würde wieder ganz normale Milchprodukte verzehren. Hast du dann immer noch Probleme mit Verstopfung kannst du sogar zusätzlich etwas Laktose zu dir nehmen (gibts in Drogeriemärkten) einfach in Tee oder Wasser einrühren und es müsste besser klappen mit der Verdauung und natürlich viel Obst und Gemüse essen.

Was möchtest Du wissen?