Ständiges Afterjucken: Pilz möglich?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Antibiotika verursachen oft unangenehme Nebenwirkungen. Gegen das Jucken hilft sehr gut kaltes Wasser, nach jedem Stuhlgang das Papier nass machen und mit trockenen nachwischen. Auch Teebaumöl kann das Jucken beseitigen. an einen Pilz glaube ich weniger, der heftet sich eher an die Genitalien an.

Es kann sehr gut sein, dass sich ein Pilz entwickelt hat, gerade weil du Antibiotika eingenommen hast. Das bringt manchmal die Darmflora durcheinander und kann dazu führen, dass sich ein Pilz breit macht. Unbedingt den Arzt aufsuchen!

Bei der Einnahme von Antibiotika kann der Juckreiz am After und an den Genitalien eine Nebenwirkung sein, es muss sich dabei nicht um einen Pilz handeln. Eine gute Salbe (z. B. Hamamelis, Aloegel oder Linola) könnten das Problem in einigen Tagen beseitigen. Wenn es allerdings nicht verschwindet, dann würde ich zu einem Arztbesuch raten.

Antibiotika zerstört die Darmflora. Da kann es auch zu Juckreiz kommen. Wenn du nicht erwähnt hättest, dass du Antibiotika einnehmen musstest, hätte ich auf Darmwürmer getippt. Aber so ist es fast klar, die Darmschleimhaut ist nicht mehr intakt wegen des Antibiotikas. Wenn das wieder in Ordnung gebracht wurde, hört auch der Juckreiz auf.

Gewiss kann das der Fall sein, aber da gibt es ueber ein Dutzend und mehr, noch andere Moeglichkeiten. Dies koennen allergische Reaktionen sein, scharf gewuerzte Speisen, Salziges, Koffein, Nuesse oder Milchprodukte, Wuermer, Medikamente, Diabetes und andere Stoffwechselstoerungen, Haemorrhoiden, anhaltende Durchfaelle, chronische entzuendliche Darmerkrankung wie Morbus Cron, Symptom von Krebsleiden im Darmbereich (z.B. Kolorektalkarzinom), und deshalb sollte man bei einem langanhaltenden Afterjucken Mal seinen Hausarzt aufsuchen.

Was möchtest Du wissen?