geschwollene Lymhknoten in der Leiste und juckende Scheide?

3 Antworten

Geschwollen Lymphknoten in der Leiste bei einer Pilzinfektion in der Scheide sind völlig normal !! Es dauert häufig sehr lange bis diese sich wieder zurückbilden.

Dass nach einer so intensiven Antimykose jetzt keine Pilzinfektion mehr festgestellt werden konnte, sollte Dich nun wirklich nicht wundern !

Die Lokalisation der Rückenschmerzen mit " unten rechts " ist nun wirklich zu vage um Rückschlüsse auf eine Erkrankung zuzulassen . Möglicherweise solltest Du einen Orthopäden aufsuchen ?! 

Wenn Du jetzt wirklich noch den beschriebenen Juckreiz hast, würde ich mir eine Zweitmeinung bei einem anderen Gynäkologen oder Dermatologen einholen !

Ich hatte auch lange einen Scheidenpilz. Nachdem der Pilz weg war, blieb das Jucken.

Das habe ich mit normalen Öl und ein paar Tropfen Teebaumöl gut in den Griff bekommen. Auf 50ml Öl 30-50 Tropfen Teebaumöl, immer gut schütteln vor dem Auftragen. Morgens und abends einreiben und wenn es nach dem Toilettengang brennt oder juckt auch einreiben.

Mach ein paar Tests auf Chlamydien, Tripper und Syphilis !

kein Arzt stellt was fest, aber irgendwas habe ich...

Hallo Gemeinde von der Gesundheitsfrage,

Seit ca. 3 Monaten habe ich ein großes Problem! Ich versuche mich kurz zu halten und schildere mal mein Problem und Zustand. Seit 3 Monaten habe ich immer wieder nach dem Sex mit Partnerin rote Brandstellen auf Eichel mit kleinen roten Pickeln und Eichel wird total rot! Unter der Vorhaut bilden sich rote juckende Stellen. Dann kommen noch andere Beschwerden dazu ein zwei Tage später werden die Hoden total rot und jucken wie Teufel. Also ich zum ersten Hautarzt er untersuchte meine Eichel und sagte ist Scheidenpilz ich also Pilzcreme verschrieben bekommen. Meine Frau ging zum Arzt und es wurde Scheidenpilz festgestellt. Frau hatte aber überhaupt keine Beschwerden! Sie nahm die Scheidenzäpfchen und war in 10 Tage alles komplett weg, war beim Frauenarzt nach Untersuchung ergab alles ok und weg und keine Bakterien oder Pilze mehr! Dagegen meine Beschwerden blieben weiter bestehen durch die Pilzsalbe wurde es kurzzeitig erst besser aber ging nicht komplett weg hatte Cortisonsalbe auch verschrieben bekommen aber auch damit ging es nicht weg ich wieder zum anderen Hautarzt nahm Abstrich verschrieb mir andere Salbe ich salbte wieder über eine Woche. Ich rief beim Hautarzt an er sagte beim Abstrich nichts gefunden kein Pilz! Ich konnte es nicht fassen aber irgendwas habe ich, immer meistens Abends ist es am schlimmsten das jucken auch der Penis ist überall sehr empfindlich vor allem auf der Eichel. Ich zum Urologe der hatte auch nichts gefunden. Ich wieder zum anderen Hautarzt der hat mir dann eine Apoteker Salbe verschrieben auch diese erzielte keine Linderung bzw. Verbesserung. Was ich immer wieder feststelle das es kommt und geht manchmal kommen von heute auf morgen rote dunkle kleine Stellen auf Eichel sieht so aus wie Brandstellen die jucken auch und die stellen sind sehr empfindlich. Hoden sind jetzt schon 3 Monate viel mehr rot als normal und jucken! Beim onanieren ist Penis überempfindlich unangenehmes Gefühl! Jetzt meine Frage kennt einer solche Symptome? Hatte einer sowas auch schon mal und jetzt das wichtigste wie bekommt man das komplett weg! Bin mit Latain am Ende... Habe etliche Pilzsalben durch und auch Apothekersalben! Der Sex mit Kondome macht auch kein richtigen Spass mehr weil der Penis und Hoden total überempfindlich ist! Bin über jeden Rat bzw. Tip dankbar!!! Sowas geht echt an die Nerven und an sein Wohlbefinden :(

schöne Arbeitswoche...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?