Brennen beim Wasserlassen und jucken in der Scheide. Was kann das sein?

2 Antworten

Hallo, danke erstmal für eure schnellen Antworten. :) Ich war eben nochmal bei meiner Frauenärztin und sie hat gesagt meine Symptome sind nicht krankheitsbedingt. Aber sie sagte auch das es nicht an Scheidentrockenheit liegen kann, da sie Ausfluss gesehen hatte, bei der Untersuchung. Jetzt hat sie mir Vagi-C und Vagiflor verschrieben und dazu gesagt das ich diese abwechselnd nehmen soll und eines davon vorher in eine fetthaltige Creme tunken soll wie z. B. Nivea.. das hört sich für mich irgendwie komisch an, da Niveacreme doch auch Duftstoffe enthält und ich nicht denke das es zur Heilung beitragen kann.. deshalb glaube ich hole ich mir aus der Apotheke Kadefungin Milchsäurekur oder was meint ihr? Sie hat mir außerdem noch 7 Tabletten von Femibion Flor Intim zur oralen Anwendung gegeben..was sagt ihr dazu?

Wenn man zum Frauenarzt geht, wäscht man sich im allgemeinen gründlich. Vielleicht zu gründlich, so daß kein Pilz mehr nachzuweisen ist? Von daher würde ich erneut einen Abstrich machen lassen, ggf. bei einem anderen Arzt, und mich nicht unmittelbar vor dem Arztbesuch nochmals waschen.

Ein Pilz ist, neben Scheidentrockenheit, wirklich die häufigste Ursache für Scheidenjucken. Zu den sonstigen möglichen Ursachen siehe hier: http://www.onmeda.de/symptome/juckreiz_im_genitalbereich-ursachen-9856-2.html

Was möchtest Du wissen?