Frage von Andromi, 41

Eiterblase Zunge?

Hallo, nach einer ziemlich großen Aphthe (oder Herpes, das weiß ich nicht genau) unter der Zunge bekam ich eine Eiterblase an der hinteren Zunge, s. Bild. Die Sache unter der Zunge ist abgeheilt, die Blase bleibt jedoch seit einer guten Woche gleich. Seit 3 Tagen nehme ich nun Antibiotika (Cerfurax 250mg) aber die Blase zeigt sich völlig unbeeindruckt davon. Ist es nicht das richtige Antibiotikum oder ist Antibiotika ohnehin der falsche Weg?

Antwort
von mariontheresa, 29

Eine Vereiterung entsteht immer aufgrund einer Entzündung durch Bakterien. Also ist ein Antibiotikum die richtige Wahl. Cefurax ist für Infektionen der Schleimhäute richtig (googlen!). Ob es das richtige Antibiotikum ist kann man nur feststellen, wenn man die Bakterien, die die Vereiterung verursachen, auf evtl. Resistenzen testet.

Wer hat dir denn das Antibiotikum verschrieben? Zuständig für den Mundraum ist der Zahnarzt.

Ich würde die Eiterblase aufstechen (lassen), dann ist die Chance groß, dass die Infektion ausheilt. 

Kommentar von Andromi ,

Das Antibiotikum bekam ich vom Allgemeinarzt verordnet, an den ich mich zunächst gewendet habe, weil ich nicht wusste, ob HNO oder Zahnarzt die richtige Wahl ist. Mein Zahnarzt ist ohnehin derzeit im Urlaub. Die Antibiotika bekam ich mit dem Hinweis "auf gar keinen Fall aufstechen" verschrieben...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten