Nagel hat sich vom Zeh gelöst

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich hatte exakt dasselbe Problem.

Nach einigen Wochen sah ich, dass ein neuer Nagel von unten hoch wuchs und heute, nach fast einem Jahr, war der neue Nagel so lang, dass ich ihn erstmals schneiden konnte.

Er kommt also wieder, aber Du brauchst Geduld.

bist du dir da ganz sicher? Der Arzt sagt es kann sein dass er nicht wie vorher nachwächst. Gibts dafür auch eine Behandlung. Ich will echt nicht die ganze Zeit ein Pflästerchen tragen müssen weil das sie echt missgestalt-mässig aus. -.-

0
@jogger

Ich habe da die ganze Zeit keinerlei Pflästerchen getragen und hatte damit auch keine weiteren Probleme, ausser dass ich beim Schalten auf dem Motorrad - das geschieht ja mit dem Fuss - etwas vorsichtig war, damit ich wegen des fehlenden Nagels keine Blase auf dem (grossen) Zeh bekam.

0

Habe keine Angst, der Nagel wird wieder nachwachsen, Jetzt kommt ja die Sandalenzeit, da wird er nicht von einem festen Schuh gedrückt und kann ohne Hindernisse wachsen, es dauert aber einige Zeit, denn die Nägel wachsen in dem gleich Tempo wie die Haare. Viel Glück und gute Besserung

mittlerweile sind 4 Jahre seit meiner Frage vergangen und ich kann sagen, dass es etwa 1 Jahr gedauert hat, bis der ganze Nagel rausgewachsen ist.

Der Grund dafür könnten enge Stiefel sein, wie bei mir, die vorne immer auf den Zeh drücken. Bei kurzen Märschen war es kein Problem, aber bei sehr langen wie z.B. 50km, das war dann zu viel der Belastung :-)

Eingewachsener Zehennagel, schlimm?

Guten Abend

Also ich hatte schon immer "Probleme" mit meinen Zehen. Genauso wie mein Vater und sein vater. Mein Zehnagel wächst "rund" und ich habe das Gefühl dass er in die Haut wächst. Also das Fleisch links und rechts von den beiden Zehennägel, ist immer etwas dick und rötlich. Wenn ich nicht viel gelaufen bin, tut es auch nicht weh, nichtmal wenn ich draufdrück. Bin ich aber eine Weile draußen (mit Schuhen natürlich) rumgelaufen, machen sich die beiden großen Zehen schon gern mal auf unangenehme Weise bemerkbar...

So, gestern morgen hatte ich ein Turnier. Nach ca. 4 Stunden taten mir meine Zehen sehr weh, und es fühlte sich so an, als wäre auf dem rechten Zeh eine dicke Blase. Zuhause angekommen, schaute ich mir dann den Zeh an. Das Fleisch links vom Nagel war ganz dick, hart und rot angeschwollen. Hat dann am Abend noch angefangen schmerzhaft zu pochen, so sehr hatte es noch nie wehgetan. Letztendlich musste ich auf den Socken ausziehen, hat nichts gebracht. Nach ungefähr 1 Stunde ließ der Schmerz auch wieder nach.

Heute sieht der Zeh nicht besser aus. Das Fleisch (links vom rechten Zehennagel) ist noch immer dick und rot. Und da wo der Nagel ins Fleisch übergeht, auch gelb. Also wie eine Druckstelle, mein ich. Habe ihn vorhin mit Jod Salbe eingeschmiert und ein Pflaster drüber gemacht, auch wenn der Jod nur auf der Oberfläche ist, naja. Schaden wird es bestimmt nicht.

Ich möchte morgen einen Termin bei einer Fußpflege machen, das rieten mir auch meine Eltern. Meine Frage ist also, ob mein (ich vermute mal) eingewachsener Zehennagel "gefährlich" ist. Er Ist ja nicht eitrig, nur rot und geschwollen. Und ein blau/rot geprellter Arm ist ja auch nicht lebensbedrohlich oder so.

Hoffe dass mir jemand helfen kann!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?