Schulter OP vor 5 Tagen, lautes Knacken und Schmerzen?

3 Antworten

Wenn man dir gesagt hat : " Wenn es knackt und schmerzt, ist es nicht gut " , worauf wartest Du dann ? Dann sollte ein Arzt sich die Schulter anschauen !

2

Ja das hab ich von meiner Cousine gehört. Sie ist Physiotherapeutin und sagt wenn es schmerzt beim knacken dann ist das nicht gut.

0

Damit solltest Du dann Deinen Arzt konfrontieren bzw. konsultieren.

Besser gleich zum Onkel Doktor.

Knacken im Oberarm / Schulter?

Abend,

ich war heute beim Probetraining in einem Fitnessstudio, und bei einer Übung an der Armpresse(?), wo ich gegen Druck meine Arme Richtung Mitte zusammendrücken musste hab ich bemerkt dass etwa bei der Hälfte mein Oberarm knackt, bzw. sich da drin irgendwas verschiebt?! und ich die Übung auch abbrechen musste.

Auch wenn ich jetzt meinen linken Arm im rechten Winkel nach oben halte, den Oberarm etwas strecke und nach hinten Richtung Schulter ziehe knackt es im Oberarm / Schulter (irgendwo dazwischen), und schmerzt.

Rechter Arm knackt bei der gleichen Bewegung zwar auch, allerdings ohne Schmerzen. Das ist auf jeden Fall kein normales Knacken, da ich bei sowas bisher noch nie Schmerzen hatte. Das Ganze habe ich seit bereits 4 Wochen, konnte aber den Schmerz erst heute durch diese Übung lokalisieren. Dachte bisher das kommt eher aus der Schulter, und hab das so auch dem Orthopäden geschildert, darum konnte er wohl nicht viel feststellen und hat mich lediglich dort etwas eingeränkt.

Naja, auf den nächsten Termin beim Ortho muss ich wieder mehrere Wochen warten, und werde nächste Woche erstmal zum Hausarzt gehen, welcher mir bisher aber nie wirklich helfen konnte.

Hier jemand eine Idee was das sein könnte? Wie gesagt, Arm im rechten Winkel mit leicht ausgestrecktem Oberarm richtung Schulter ziehen knackt und schmerzt, und bei dieser Übung im Fitnessstudio fühlte es sich an als ob sich jedes Mal etwas dort verschiebt.

...zur Frage

Kiefer Bimax OP - Fäden nach über 7 Wochen noch drin

Hallo,

vor 7 Wochen hatte ich eine Bimax OP (Ober- und Unterkieferkorrektur). Ich habe verschiedene Fäden (dickere und dünnere, waren erst blau und sind jetzt weiß) im Mund. Laut Chirurgin lösen sich die Nähte selbst auf. Ich habe aber jetzt Angst, dass die Nähte ins Zahnfleisch einwachsen oder sich entzünden. Mein nächster Termin ist erst in 5 Wochen. Hat jemand Ahnung von dieser Materie?

VG Sabrina

...zur Frage

Schulterschmerzen/knacken nach Labrum-Refixation

Hallo Leute, also hab mir im september die schulter operieren lassen, labrum war gerissen und es wurde mit 3 ankern fixiert. Is jz 8 monat her und ich hab wieder zunehmend schmerzen nur das komische ist wenn ich die übungen zur kopzfentrierung mach hören diese nach n paar sätzen auf und nach einer stunde fängt der schmerz wieder an, wobei ich diesen nicht genau lokalisieren kann. Fakt is wenn ich über die rückenmuskeln massier wird er besser und allgemein durch massagen besser. Können das nur die muskeln sein die vielleicht noch zu inaktiviert/schwach sind um den ganzen Arm zu "halten"? Oder sind die schlecht durchblutet und die schmerzen werden deshalb beim training besser? Soll ich einfach weitertrainieren oder einfach mal rasten lassen und abwarten?

Danke schon mal im voraus mfg horst

...zur Frage

Bleiben diese Schmerzen für immer in der Schulter?

Hallo, ersteinmal zu meiner Person: Ich heiße Lola und bin 19 Jahre alt. Ich betreibe bzw habe etwa 8 Jahre Leistungssport betrieben. Ich hatte 2014 meine erste Schulter OP, dort wurde der Ansatz der Bizepssehne versetzt, das Labrum mehrmals genäht und an dem Knochen wieder befestigt. Ausserdem wurden Knorpelreste entfernt und ein Band genäht und dann wurden noch etwas an der Rotatorenmanschette repariert. Danach habe ich weiter Kampfsport gemacht, bis ich letztes Jahr im Juni nochmal die selbe Op hatte nur das die Bizepssehne nur etwas ausgeschnitten wurde. Ich habe den Leistungssport auf anraten der Ärzte nun beiseite gelegt, nur bin ich sehr unzufrieden. Ich kann meine Schulter meiner Ansicht nach nach unten rausschieben, selbst bei Alltagssituationen habe ich das Gefühl, dass sich der Schulterkopf nach unten zieht. Ich habe immer noch Schmerzen und kann manchmal kaum schlafen. Meine Frage ist nun ob das wirklich normal ist. Ich meine muss ich mit 19 Jahren wirklich Täglich Schulterschmerzen haben ? Ich habe die Befürchtung, dass wieder etwas an der Schulter kaputt ist, aber der Arzt meint das soweit alles den umständen entsprechend "ganz okay" ist.

Liebe Grüße Leonie

...zur Frage

Muss ich eine 7mm große Partialruptur der Rotatorenmanschette in der Schulter möglichst bald operieren lassen?

Hallo!

Der Schulter-MRT Befund hat ergeben, dass ich eine 7mm große Partialruptur der Rotatorenmanschette im Sinne einem rim ren Läsion an der Insertion / insertionaler Übergangsbereich der Supraspinatus - Infraspinatussehne habe. Mit Bursitis. Ich habe den MRT Befund jetzt zitiert.

Ich bin 36 Jahre alt und jetzt stellt sich die Frage in den Raum, ob dieser Teileinriss operativ zu versorgen ist oder nicht.

Physiotherapeutisch bin ich bedient, ich kann auch alles noch gut durchführen von den Bewegungen her, ab und zu ist es halt so, dass ich merke, im linken Arm, beim Anheben das da was ist. Da wird dann gecremt bzw. mit Cortison infiltriert.

Jedoch frage ich mich zwecks Planung, on ein 7mm Einriss eine OP erforderlich macht. Wenn OP, ist dann die Sehne wieder "geheilt" und kann dann die normaler berufliche Tätigkeit wieder aufgenommen werden, oder ist man dann für immer eingeschränkt?

...zur Frage

Entzündete Schulter plötzlich blau

Habe seit 3 Wochen ein entzündetes Schultergelenk( Orthopäde sagt, dass der Schleimbeutel entzündet ist!). Sollte von alleine wieder weggehen. Falls Schmerzen zu schlimm sind, dann sollte ich Schmerzmittel nehmen, ansonsten einfach nur ein bisschen schonen. War auch eigentlich schon besser geworden. Nun ist plötzlich die Schulter vorne am Gelenk blau??? Was ist das und was mache ich am Besten???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?