Professionelle Ohrreinigung - Wer macht das? Wie wird das gemacht?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Fatale an den Gehörgängen ist, daß man nicht selbst hineinschauen kann. Genau das macht aber der Ohrenarzt, bevor er an die Entfernung des Ohrenschmalzes geht! Soll heißen, was Du selbst machst, ist blindes Gestocher, da Du nicht weißt, wie dicht Du grad am Ohrenschmalz bzw. am Trommelfell bist. Das kann zigmal gutgehen, aber genauso kannst Du versehentlich das Ohrenschmalz als Pfropf vors Trommelfell schieben (dann hörst Du noch schlechter) oder dieses gar verletzen.

Daher meine Empfehlung: lass die Reinigung, wenn Du das Gefühl hast, es wäre nötig, einmal den Ohrenarzt machen. Er wird Dir dann sagen, was und wieviel er vorgefunden hat und wann Du erneut kommen sollst. Auch ungefährliche Reinigungstipps kann er Dir geben.

Aus eigener Erfahrung rate ich Dir sowohl von einer Reinigung mit warmem Öl als auch diesem Spray ab. Warmes Öl ist schmadderig (Haare...) und ob sich alles löst, ist zweifelhaft (die "Suppe", die rausläuft, ist auch nicht so appetitlich). Und das Spray... hatte zumindest bei mir überhaupt keine Wirkung, und als unangenehm empfand ich es darüber hinaus auch.

Dagegen ist so eine sanfte Ohrspülung der reinste Genuss. Und Du fühlst Dich hinterher so richtig schön gesäubert. Der Ohrenarzt entscheidet übrigens, ob er spült oder anderweitig reinigt (auch nicht unangenehm). Das richtet sich nach den Gegebenheiten, die er vorfindet.

Mein Hausarzt macht das mit einer Art Munddusche, mir warmen Wasser. Aber warmes Öl geht auch, muss nur gründlich wieder ausgespült werden. Es gibt in der Apo s.g. Miniklistier. Das sind so Gummibälle, mit denen du Wasser einsaugen kannst und dann das Ohr spülst. Das warme Öl soll nur den Ohrschmalz aufweichen. Meine Mutter hat es neulich mit Olivenöl gemacht und ihre Ärtztin hat danach kein Krümel mehr gefunden. Sie sagte sogar, sie habe ds ganz richtig gemacht. Also warum nicht Probieren? Diese Sprays aus der Apo sind sauteuer und ob die helfen wussten nicht mal die Pta´s !! Grüße

Wann werden Warzen mit Säure behandelt?

Hab gehört, dass man Warzen auch mit Säure behandeln kann. Ab wann ist das möglich? Hab kürzlich das erste mal davon gehört. Wird das dann beim Arzt gemacht oder macht man das daheim?

...zur Frage

Katzenallergie und soziale Einschränkungen - was macht Sinn?

Hallo, auch wenn es schon viel zum Thema gibt, würden mich speziell die Erfahrungen anderer Allergiker oder natürlich auch von Fachleuten interessieren. Das Problem: Ich bin allergisch auf Katzen und reagiere nicht nur mit tränenenden Augen und laufender Nase, sondern auch mit erschwerter Atmung (Brodeln in den Bronchien). Ich habe KEINE Katze und möchte auch keine anschaffen. Allerdings fühle ich mich durch das Problem immer mehr eingeschränkt. Viele Freunde haben Katzen und ein entspannter Besuch ist kaum möglich, schon gar nicht mit Übernachtung. Ich habe auch das Gefühl, dass ich eine Zumutung für meine Freunde bin. Bisher nehme ich Loratidin, wenn ich doch mal jemanden besuchen möchte (was die Sache nur bessert und nicht völlig beseitigt), aber mir wäre eine dauerhafte Lösung lieber. Eine Freundin meinte nun, bei ihr hätte eine Desensibilisierung geholfen. Der Arzt meint allerding bei Tierallergien wird das nur gemacht, wenn man beruflich mit Tieren zu tun hat. Sonst wäre der Aufwand zu groß. Wie seht ihr das? Hat es jemand gemacht? Gibt es Ärzte, die trotzdem eine Desensibilisierung in so einem Fall machen? Vielen Dank!

...zur Frage

Kann man sich von seinem Arzt Ohrlöcher stechen lassen?

Ich habe mich das gefragt, da ich heute mit einer Freundin beim Juwelier war, weil sie sich Ohrlöcher hat stechen lassen. Aber ich fand nicht, dass sie das medizinisch einwandfrei gemacht hat. Beide Ohren mit dem gleichen Tupfer mehrmals abwischen, kann ja nicht ganz der Sinn einer Desinfektion sein. Daher wollte ich wissen, ob das auch ein Arzt macht?

...zur Frage

Verstopfung von Diäten?

Kann es sein, dass man eine starke Verstopfung bekommt, wenn man zu viele Diäten macht? Ich habe seit einigen Tagen fast keinen Stuhlgang und weiß nicht so recht was ich machen soll. Ich habe viele Diäten gemacht und versuche sehr intensiv abzunehmen, kann es davon sein? Muss ich noch zum Arzt gehen?

...zur Frage

Relativ starkes Bluten nach Imfung?? :S

Ich habe mich heute nochmals gegen Tollwut impfen lassen. Als der Arzt die Spritze rausgezogen hat, lief gleich ein Bluttropfen runter. Das hatte ich bisher noch nicht so erlebt. Er meinte aber, das macht nichts. Als ich fragte ob er vielleicht in ein Gefäß gestochen hat meinte er, das hätte vor dem Einimpfen erst ein eine "Saugprobe" gemacht hat. Hat er was falsch gemacht? Oder kann das am Impfstoff liegen?

...zur Frage

Unterschiedliche Leistungen beim Frauenarzt?

Ich habe letztens den Frauenarzt gewechselt. Mein alter Frauenarzt hat bei der Krebsvorsorge neben dem Abstrich auch immer einen Ultraschall von innen gemacht. Mein neuer Arzt meint, die Kasse übernimmt das nicht und hat mir dafür ganz schön viel Geld abgenommen. Wie kann das sein, dass der eine Arzt etwas kostenlos macht, der andere dafür Geld nimmt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?