Periode aussetzen, trotz Sterilisation

3 Antworten

Wende dich mit deiner Frage an deinen Frauenarzt.

Die Pille ist in deinem Alter und auf Grund des Rauchens nicht empfehlenswert, schon gar nicht, um die Blutung einmalig zu verschieben. Du musst ja auch bedenken, dass du danach eventuell noch monatelang mit Zyklusstörungen zu kämpfen hast, wenn du sie dann wieder absetzt.

Es gäbe auch die Möglichkeit, mit natürlichem Progesteron die Blutung hinauszuzögern. Spreche wie gesagt mit deinem Frauenarzt, ob dies eine für dich geeignete Option ist.

Ansonsten könntest du auch auf alternative Monatshygiene ausweichen (Menstruationstasse), falls die Menstruation, die du am liebsten verschieben/ausfallen lassen würdest, jetzt nicht allzu bald erwartet wird (wie bei Tampons braucht es anfangs nämlich etwas Übung).

Oder du versuchst, mit Hirtentäschel die Blutungsstärke zu verringern. (Näheres dazu hier: http://www.med1.de/Forum/Gynaekologie/516368/)

LG

Ich würde gar nicht erst mit Hormonen dazwischen funken. Hat man immer eine regelmäßige Periode, ist die Chance, dass man die Wechseljahre ohne großartige Beschwerden und in kurzer Zeit durchläuft wesentlich größer. In deinem Alter steht das ja bald an. Wenn es keinen zwingenden und vernünftigen Grund dafür gibt, würde ich am Hormanhaushalt nicht herumschrauben.

Hallo senda,

du hast diese Frage erneut eingestellt, um eine neue Antwort zu erhalten - hier ist sie:

Insofern keine schwereren physischen Erkrankungen vorliegen, ist diese einmalige Verschiebung vom medizinischen Standpunkt aus durchaus vertretbar.

Allerdings solltest du eines bedenken: Wenn du die "Pille" aus irgendeinem Grund nicht verträgst, was durchaus möglich ist, dann kann diese Aktion auch den gegenteiligen Effekt haben.....

Um ein geeignetes Präparat zu finden, wendest du dich aber bitte an einen Arzt.

Liebe Grüße, Alois

Was möchtest Du wissen?