Qlaira trotz Migräne???

3 Antworten

Hallöchen, also ich bin schon bei der 4, Packung angekommen und ich kann auch nicht positiv darüber sprechen, leide auch schon seit Geburt an Migräne und auch durch qlaira wurde es nicht besser sondern schlimmer und so starke Kopfschmerzen hatte ich noch nie und so enorm oft. Also wie auch bei den anderen Beiträgen kann ich nur sagen jeder reagiert anders, aber ich werde die Pille nun absetzen es hat einfach keinen Sinn mehr mir geht es so komisch seither und immer ständig de Übelkeit dabei das macht ein schon wahnsinnig.....

Hallo, bin 46 und habe immer eine starke Regel. Nach 2 Kindern sind wir längst mit der Familienplanung durch und mein Mann hat sich sterilisieren lassen. Die starke Regel ist eine echte Belastung, im Beruf, Sommer, Urlaub etc. Nach einem gespräch mit meiner Gyn. habe ich die Qlaira 1 Monat getestet. Bin total bedient. Bin schon ewig Migränepatient, habe die aber ganz gut im griff, für den Notfall Triptane. Jetzt hatte ich letzte Woche und diese Woche seit Donnerstag Dauermigräne mit schlimmster Übelkeit und nachts Durchfall. Meine Regel habe ich aber nur ganz minimal bekommen. Dieser dauerschmerz macht mich fertig und super aggressiv. Tolles Wetter und ich gehe am Stock. Nie wieder Qlaira.Dann lieber starke Regelblutung. LG Kerstinius

Hallo Emmi 79!Leider habe ich davon noch nie was gehört.Kann dir also auch nicht sagen,ob und wie diese Pille wirkt. Ich wünsche dir dennoch,daß du nicht all zu große Schmerzen hast.Liebe Grüße Pierrot

Pille Qlaira - Appetitlosigkeit und Unterleibsschmerzen -Geht das bald weg?

Hallo ich nehme jetzt seit 10 Tagen die Pille Qlaira und leide seit ca. 5 bis 6 Tagen unter Appetitlosigkeit nun ja und nun kommen seit gestern Unterleibsschmerzen hinzu sie sind nicht stark krampfartig aber man nimmt sie doch wahr und es fühlt sich so an als ob ich bald meineTage bekommen würde. Ich hab mich schon gefragt ob das vllt Anzeichen vor einer Zwischenblutung sein können, die bei der Qlaira durchaus vorkommen solln. Das ist das erste Mal das ich überhaupt die Pille nehme daher machen mir diese Nebenwirkungen etwas Sorge...Stimmt es, dass sich der Körper erst einmal einpendeln muss und das völlig normal ist und diese Anzeichen bald verschwinden oder kann es auch sein, dass ich die dauerhaft mit mir rumschleppen muss ???

Jemand Erfahrung oder einen Rat? Danke

...zur Frage

Muss ich noch zum Neurologen nach einem MRT?

Hallo,

meine Hausärztin hat mich zu einem Radiologen überwiesen, weil der Verdacht Migräne mit Aura im Raum stand. Meine Kopfschmerzen traten allerdings immer in verschiedenen Formen auf, sodass sie es wirklich abklären wollte, ob ich wirklich unter einer Migräne mit Aura leide oder nicht.

Das MRT wurde heute durchgeführt und der Arzt hat nichts finden können - es sei alles in Ordnung. Ausversehen wurde beim MRT mein Kiefer mitgemacht - also fotografiert. Dort ist dem Arzt aufgefallen, dass ich eine fast 1 CM große Wasserblase am Kiefer hätte - im Schilddrüsenbereich. Man soll noch ein Ultraschall durchführen, um das genauer abklären zu können.

Nun hätte ich zwei Fragen......

1) Bei welchem Arzt (welcher Fachrichtung) führe ich am Besten ein Ultraschall für die Schilddrüse durch?

2) Muss ich zwingend noch zum Neurologen oder kann ich mir das "schenken", weil das MRT einiges ausschließt?

Vielen lieben Dank im Voraus.

Lg,

...zur Frage

geeignete pille bei migräne

hallo liebe ratgeber!

habe leider das problem das ich die pille ''yaz'' nicht mehr bekomme da es probleme mit der krankenkasse gibt anscheinend hat die aok irgendwelche verträge nicht mehr.

nun suche ich nach alternativen pillen die für migräne patienten geeignet sind. bin mir der yaz gut zurrecht gekommen. vorher hatte ich aida und qlaira diese waren nicht für mich geeignet.momentan nehme ich keine pille möchte aber mit der nächsten periode wieder anfangen.

finde leider nur wenig hilfreiche seiten im internet.

habt ihr damit erfahrungen gemacht bzw könnt ihr mir etwas empfehlen?

vielen dank ich freue mich auf eure beiträge !

...zur Frage

Herzrasen und Panikattacken von der Pille (Minisiston)?

Hallo zusammen! Ich hatte hier ja schon einmal einen Beitrag zum Thema Panikattacken etc. erstellt. War auch schon beim Hausarzt, Orthopäden und HNO-Arzt usw., die könnten aber nichts feststellen und haben mir gesagt, dass das alles nur Einbildung ist und mir Beruhigungstabletten gegeben. Die helfen auch, aber so kann das ja kein Dauerzustand sein. Seit kurzer Zeit habe ich ständig das Gefühl, dass ich einen erhöhten Puls habe (habe es letztens gemessen und hatte 80-90 Schläge pro Minute, also Ruhepuls). Spüre ihn sehr stark wenn ich ZB einfach nur liege. Oft bekomme ich dann auch Kopfschmerzen bzw Migräne und das Pochen im Kopf verschlimmert eigentlich alles. Dazu habe ich oft das Gefühl von Schwindel. Na jedenfalls habe ich mir letztens mal Gedanken über meine Migräne gemacht, die in letzter Zeit häufiger auftritt und festgestellt, dass ich sie habe bzw. dass sie stärker ist, seit ich die Pille nehme. Ich habe 2013 im Frühjahr abgefangen die Pille zu nehmen als ich meinen Freund kennengelernt habe. Im Sommer war ich beim Neurologen und da wurde bei mir Migräne festgestellt. Vorher hatte ich auch hier und da mal häufiger Kopfschmerzen und Pochen im Kopf, aber so richtig stark ist es glaube ich erst seit kurz vor dem Sommer. Jedenfalls ist es seitdem garantiert nicht besser geworden, ganz im Gegenteil. Dazu kamen ja, wie in meinem ersten Beitrag beschrieben dann Anfang diesen Jahres diese Panikattacken etc. Klar bin ich auch im Stress, vor allem weil ich jetzt gerade erst Prüfungen hatte, aber das alles fing ja schon vorher an. Ich habe in anderen Foren auch gelesen, dass genau diese Sachen als Nebenwirkungen bei der Pille auftreten können, bzw sie sich dadurch verschlimmern. Ich werde morgen auch auf jeden Fall beim Frauenarzt anrufen und mir einen Termin geben lassen, aber ich wollte vorher einmal hören, ob ihr irgendwelche Erfahrungen damit habt oder irgendwelche Tipps wie ihr das Problem gelöst habt oder oder oder. Bin nämlich gerade in der Pillenpause und müsste sie ab Donnerstag wieder nehmen, nur muss ich dazu die Tage ne neue Packung für ein halbes Jahr kaufen und ich will auch kein Geld zum Fenster rauswerfen für den Fall dass ich sie absetzten muss oder so. Hoffe mir knn jemand weiterhelfen oder berichten, was ihm geholfen hat etc..(Ich nehme übrigens die Minisiston) Danke im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?