Qlaira trotz Migräne???

3 Antworten

Hallöchen, also ich bin schon bei der 4, Packung angekommen und ich kann auch nicht positiv darüber sprechen, leide auch schon seit Geburt an Migräne und auch durch qlaira wurde es nicht besser sondern schlimmer und so starke Kopfschmerzen hatte ich noch nie und so enorm oft. Also wie auch bei den anderen Beiträgen kann ich nur sagen jeder reagiert anders, aber ich werde die Pille nun absetzen es hat einfach keinen Sinn mehr mir geht es so komisch seither und immer ständig de Übelkeit dabei das macht ein schon wahnsinnig.....

Hallo, bin 46 und habe immer eine starke Regel. Nach 2 Kindern sind wir längst mit der Familienplanung durch und mein Mann hat sich sterilisieren lassen. Die starke Regel ist eine echte Belastung, im Beruf, Sommer, Urlaub etc. Nach einem gespräch mit meiner Gyn. habe ich die Qlaira 1 Monat getestet. Bin total bedient. Bin schon ewig Migränepatient, habe die aber ganz gut im griff, für den Notfall Triptane. Jetzt hatte ich letzte Woche und diese Woche seit Donnerstag Dauermigräne mit schlimmster Übelkeit und nachts Durchfall. Meine Regel habe ich aber nur ganz minimal bekommen. Dieser dauerschmerz macht mich fertig und super aggressiv. Tolles Wetter und ich gehe am Stock. Nie wieder Qlaira.Dann lieber starke Regelblutung. LG Kerstinius

Hallo Emmi 79!Leider habe ich davon noch nie was gehört.Kann dir also auch nicht sagen,ob und wie diese Pille wirkt. Ich wünsche dir dennoch,daß du nicht all zu große Schmerzen hast.Liebe Grüße Pierrot

Link : www.arznei-telegramm.de/zeit/zeit_a.php3

Diese ist eine Information für Fachpublikum, aber das arznei-telegramm ist wirklich neutral. Es wird von dem produkt abgeraten.

Nicht ohne Grund läuft die Werbung über das Internet. In Deutschland ist nämlich Werbung für verschreibungspflichtige Arzneimittel außerhalb der Fachkreise durch ein Gesetz verboten. Es scheint so, dass auch du Opfer dieser Strategie geworden bist, quasi per Flüsterpropaganda im Internet diese Pille zu plazieren. Und du kannst mir glauben, wenn es wirklich ein besseres Produkt gäbe, hätte Bayer sicherlich andere Wege für die Werbung gewählt.

Hmmm, ja das liest sich ja nicht grad positiv. Mein Gyn müsste das doch eigendlich wissen und mich darauf hinweisen können/müssen.:-(

0
@emmi79

Das arznei-telegramm lesen de facto nur die wirklich Kritischen. Wenn ein normaler Arzt die Ärzte Zeitung regelmäßig liest, ist das schon viel. Deshalb haben Pharmareferenten leichtes Spiel. Mit Sonderdrucken und Studien wollen sie Eindruck schinden.

0

Hallo,bin durch zufall auf diese seite gestossen.Habe die Qlaira jetzt 20 Tage genommen und abgebrochen.Habe seit Jahren Migräne,doch so schlimm wie dieses Wochende war es noch nie.Hätte am liebsten den Kopf genommen und gegen die wand geschlagen.Mir war so übel und so benommen,habe seit dem wochenende 4 sumatriptan genommen und es geht mir heute etwas besser.Nehme seit gestern keine Qlaira mehr,nie wieder. habe auf einer seite gelesen,kann sie leider nicht mehr finden,dass man die finger davon lassen soll, da zu wenig getestet und bekannt ist.Also wenn ihr starke Migräne habt,nehmt sie auf keinen Fall.Ich hoffe ich konnte euch helfen.

Hallo "Gast" ;o) ja die erfahrung musste ich jetzt leider auch machen, ich habe die pille ja genommen und prompt 3 wochen später hatte einen so heftigen anfall und eine störung im Hirn das ich fast 2 wochen ins krankenhaus musste. Ich konnte net mehr laufen und net mehr greifen, irgendwas war da net durchblutet...der doc meinte es lag an der pille, zusammen mit einer migräne das kommt gar net gut. naja ich habe sie dann abgesetzt und bis dato nix mehr gehabt. war mir eine lehre, ich werde keine pille mehr nehmen.

0

Was möchtest Du wissen?