Ohrlöcher entzünden sich immer wieder. Was kann ich tun?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo!

Meine Tochter trägt nur echte Silber- oder Goldohrringe.Ich hatte in meiner Jugend das selbe Problem, vor allem bei Ohrsteckern.Trage mal eine Weile nur Ohrringe,die du im Ohr bewegen kannst,also keine Stecker und wenn möglich aus echtem Silber oder Gold(gibt es ja heute schon recht günstig).

Noch ein Tipp: Bevor du die Ohrringe wechselst,vorher immer etwas vom antiseptischen Fläschchen draufgeben,welches du vom Juvelier mitbekommen hast. Das beugt Entzündungen vor und dann schmerzt das Wechseln nicht. LG

needlewitch 24.09.2016, 13:36

Titan ist allerdings wesentlich besser verträglich als Gold und vor allem Silber - was auch oft die Ohrlöcher dauerhaft schwarz verfärbt.... 

0

Eine allergische Reaktion spielt höchstwahrscheinlich ebenfalls eine Rolle wenn ein Piercing einfach nicht ordentlich abheilen will....
Vor allem, wenn man diese billigen, nickelhaltigen "medizinischen" Ohrstecker trägt anstatt sich qualitativ hochwertigen Titanschmuck einsetzen zu lassen... 

Allerdings bekommt man solchen antiallergischen Titanschmuck auch nicht beim Juwelier sondern nur beim Piercer - der das natürlich auch nicht mit einer unsterilen und gefährlichen Ohrlochpistole macht! 

Ein Piercer ist aber auch in der Lage, dir bei Entzündungen und Abheilstörungen weiterzuhelfen - vielleicht solltest du spätestens jetzt einfach mal einen Fachmann - also einen qualifizierten Piercer - aufsuchen :)

Regelmäßig desinfizieren, nicht zwischendurch mit den Händen dran fassen (wenn nur gewaschene Hände) und bestenfalls die Ohrringe erst einmal herausnehmen. 

Frag' Deinen Arzt, ob er Dir eine kleine Tube Fucidine-Creme (nicht Salbe, weil Deine Wunde nässt) verschreibt. Die dann auf den Stecker bringen und ins Loch stecken. Die Entzündung sollte damit verschwinden. Wenn das Reißen aber mechanische Gründe hat, wird die Creme auch nicht helfen. http://www.sanego.de/Medikamente/Fucidine/

Was möchtest Du wissen?