Naht postoperativ entzündet?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das hat sich ganz offensichtlich entzündet, wenn Du das noch nicht mal berühren kannst und die Stelle gerötet ist. Mach Dir ab sofort Jodsalbe auf die Stelle (kleb ein Pflaster drüber, das färbt etwas ab), wird Dir der Arzt morgen wahrscheinlich auch empfehlen. Evtl. wird es auch deutlich besser, wenn der Zug der Nähte wegfällt. Aber Jod kann nicht schaden. Keine geschlossenen Schuhe tragen.lg Gerda


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung


Ich meine,  Fäden würden normaler Weise erst nach 2 Wochen gezogen werden. Doch eventuell ist das anders, bei solch kleinen Nähten...

Wenn die Einstichtstelle(n) gerötet und verdickt ist, weist das auf eine beginnende Entzündung hin. Vielleicht ist es daher gut, dass die Fäden nun gezogen werden. Der Faden reizt das Gewebe und bietet Bakterien eine günstige Eintrittsmöglichkeit.

Doch mit Kühlen und *reinlichem Wundmanagement ( *oft genug den Verband wechseln und das unter sauberen! Bedinungen), eventuell Desinfizieren der genähten Stelle (es gibt Schleimhautdesinfektionsmittel, das brennt nicht ganz so dolle), sollte dieses Problem nicht ausarten  ;-)

Sollte es aber schlimmer werden, die Nahtstelle anfangen zu nässen oder gar zu eintern, geh bitte sofort zum Arzt!

Bis dahin, lege den Fuß hoch und kühle was das Zeug hält :-D 


Alles Liebe und gute Besserung

wünscht Dir

Fallada

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
johnny29102001 25.08.2015, 08:57

Danke für deine Hilfe. Ich denke der Arzt heute wird das alles regeln . 

LG jonne

1

Was möchtest Du wissen?