Nachts /Morgens Tinitus und taube Gesichtshälfte

1 Antwort

Hallo salatgurke,

dazu sage ich folgendes: Das Kiefergelenk - Beschwerden durch Unterkieferfehlstellung Becken schief, Zähne schief

Das Kiefergelenk ist das oberste Gelenk im Körper und seine richtige Positionierung in der Gelenksgrube sichert dir den aufrechten Gang. Wenn eine der Beckenschaufeln im Iliosakralgelenk blockiert ist, entsteht eine funktionelle Beinlängendifferenz sowie eine Skoliose der Wirbelsäule. Doch nicht nur das: Auch das Unterkiefer wird durch den ungleichen Muskelzug seitlich verschoben, so dass die Zahnreihen von ober- und Unterkiefer beim Zubeißen nicht mehr exakt aufeinander liegen - eine Unterkieferfehlstellung liegt vor.Die Verschiebung des Unterkiefers belastet die Kiefergelenke (Entzündungen, Gelenksschmerzen) und kann eine Migräne durch Muskelverspannungen hervorrufen. Weitere Folgen eines verschobenen Unterkiefers können beispielweise Schwindel, Hörsturz oder ein ständiges Rauschen im Ohr (so genannter Tinnitus) sein.

ALSO: Schmerzen im Kiefergelenk, Migräne, Ohrgeräusche und Hörsturz oder die äußerst schmerzhafte so genannte Trigeminusneuralgie - können hier ihren Ursprung haben, sind jedoch letztendlich in vielen Fällen auf die Schiefstellung des Beckens zurückzuführen.

Liebe Grüße, Alois

Was möchtest Du wissen?