Kopfzucken, Tinnitus, Innere Unruhe, Verspannter Nacken, Stechende Schmerzen im Kopf, Schlafstörungen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich würde dir raten, dir eine CD Progressive Muskelentspannung nach Jacobsen zu kaufen. Dann machst du regelmäßig am Abend diese Übungen über 21 Tage täglich. Wenn es dann besser ist, brauchst du nur noch einmal die Woche üben und später nur noch nach Bedarf. Sicherlich hast du in letzter Zeit unter hoher Anspannung gestanden. Man sollte immer auf Anspannungsphasen, Entspannungsphasen folgen lassen, damit es gar nicht erst zu solchen Symptomen kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst auf jedenfall auch etwas an deinem Alltag umstellen, dein Körper schickt dir ein Signal, dass er mit den Anforderungen, die du an ihn stellst bzw mit dem Stress nicht klar kommt!! Vermeide Stresssituationen in der nächsten Zeit und mache zum Stressausgleich viel Sport, um deinen Körper herunterzufahren und zu beruhigen. Gegen die innere Unruhe kann ich dir noch Lioran empfehlen. Gibt es rezeptfrei in der Apotheke!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass doch mal ein Blutbild mit Ferritin, Eisen, Transferrin, Vitamin D und ggf. noch anderen Vitaminen, Spurenelementen erstellen. Ich sage nur, dass es mir mit Mangelzuständen hundeelend ging, so wie dir!!!! Ich kann es dir nur raten, oft liegt die Antwort so nahe und das Problem ist mehr oder weniger leicht behoben! Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also kurzzeitig haben mir bei ähnlichen Symptomen z.B. Bachblüten immer ganz gut weitergeholfen. Kannst du dich zum Beispiel hier drüber informieren, wenn du nicht weißt, was das ist: http://med.optobee.de/bachblueten.html

Grundästzlich musst du dich aber vor allen Dingen mal gut untersuchen lassen. Blutbild machen lassen. Und zwar das Große.

Sollte das ganze psychischer Natur sein, musst du etwas an deinem Alltag ändern, und vor allen Dingen Stress reduzieren, und deinem Körper dadurch die Chance geben, sich wirklich zu erholen.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir fällt es auf, dass ich sitzend vor dem Laptop dieses Gefühl habe. Oder wenn ich am Tisch essen möchte. Ich habe es aber weniger, wenn ich meinen Kopf in bestimmte Positionen bringe oder ihn mit meinem Arm stütze. Darüber hinaus spüre ich oft wie schwach meine Hände sind... 

Ich kann die Finger nicht kräftig und wie sonst bewegen, besonders die linke Hand...

Das zusammengenommen klingt nach eingeklemmten Nerven im Bereich Halswirbelsäule. Damit solltest du zu einem Orthopäden gehen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Blutuntersuchung hat gezeigt, dass alles i.O ist. Eine neurologische Untersuchung folgt in 2-3 Wochen, leider gehts nicht schneller. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?