Mein Finger ist angeschwollen und es Eitert

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es wäre schon wichtig zu einem Arzt zu gehen , um eventuell Dir die Tetanusimpfung auffrischen zu lassen. Was bei Nagelbettentzündungen hilft, sind aufsteigende Bäder, d.h. Du machst Dir ein Handbad, ca. 34 Grad im Waschbecken mit Überlauf, dann lässt Du langsam warmes Wasser dazu laufen, bis das Wasser eine Temperatur von 42 Grad erreicht hat. Du erzeugst im Prinzip künstliches Fieber in Deiner Hand, um die Bakterien abzutöten. Keine Angst, man verbrüht sich nicht dabei, dadurch das die Temperatur langsam steigt, passiert nichts. Achte auf die Temperatur mit einem Badethermometer, es darf nicht heißer werden. Nach ein paar Minuten solltest Du die Hand raus nehmen und die infektiöse Stelle mit Betaisadona- Salbe versorgen und steril verbinden. Es kann sein, dass Dir der Arzt außerdem ein Antibiotika verschreibt, um einer Sepsis vorzubeugen. Nicht der ganze Finger ist vereitert, aber die Lymphozyten, die sich in der Lymphflüssigkeit befinden, reagieren auf die Keime, weil sie zu unserem Abwehrsystem gehören. Sie sind also akitv vor Ort., um die Bakterien abzutöten, dazu gehört es, dass das umliegende Gewebe anschwillt. Gutes Gelingen und gute Besserung!

Was möchtest Du wissen?