Abends immer geschwollene Finger?

4 Antworten

Ich habe das auch. Mir musste vor einer OP ein Ring vom Finger gesägt werden. Früher hatte ich das auch nicht. Meine Ringe passen meistens. Es wurde gleich im Krankenhaus untersucht. Bei mir sind es familiär bedingte Wasseransammlungen in den Händen. Ich weiss das meine Mutter, Tante und Oma das auch hatten,die die noch leben,es heute novh haben. Meine Tochter war 15 ! .da wurde bei ihr schon Wasser im Gewebe festgestellt. Eine ernsthafte Erkrankung war bei uns! bei keinem die Ursache. Meine Oma ist mit dem Wasser 90 Jahre alt geworden. Es ist lästig,vorallem wenn ein teurer goldener Ring mit einer Chirurgischen Säge am Finger aufgeschnitten wird. Ich hatte Angst um meinen Finger. Ich habe Tabletten zur Entwässerung bekommen,die senken aber den Blutdruck. Ich habe aber sowieso zu niedrigen Blutdruck,also ungünstig für mich. Ausserdem wird mir hunde übel von den Tabletten. Ich kenne sehr viele Frauen mit dem Problemen, Wasser im Gewebe, Hände oder Beine,oder beides. Auch einige Männer haben das. Mein Mann hat es ab und zu in den Beinen,wenn er sich zu wenig bewegt. Bei mir geht es auch so ab. Manchmal renne ich die ganze Nacht, alle halbe Stunde. Meine Tochter auch. Wie gesagt,bei uns wurde nichts krankhaftes gefunden,das muss sivh nicht auf dich beziehen. Aber oft ist nichts krankhaftes dahinter. Eine Frage habe ich noch. Nimmst du Antidepressiva? Ich hatte es mal verschieben bekommen. Da hätte ich ganz viel Wasser. Der Arzt sagte,das sei von den Tabletten. Da ich eh nivht wusste,warum ich die nehmen sollte,habe ich Sie abgesetzt. 3 Wochen später war das Wasser dann ,,nur" noch in den Händen. Viele Grüße

Der Durchblutungsfluss scheint gestört zu sein. Ich habe diese Erscheinungen auch nur in den Armen und nicht in den Beinen. Hatte auch schon Thrombose in den Armen. Sehr gut hilft es mit Arnica Salbe oder Gel die Arme einzucremen, die Hände und Arme nicht immer nur nach unten hängen zu lassen, die Unterarme oft in handwarmes oder im Sommer kaltes Wasser legen, kalte Güsse über die Arme und viel Bewegung.

Hallo Hannelore,

wenn man so ein Problem hat, ist die erste Frage wie sieht Dein Blutbild aus? Also gibt es Abweichungen -Harnstoff, Eisenwerte, Rheumawerte usw... Gibt es neben den Schwellungen auch Schmerzen in den Händen / Fingern.

Vorher kann man nur raten da gibt es Möglichkeiten von Polyarthrose bis Psoriasis-Arthritis. Eine Sehnenscheidentzündung könnte man bei Dir wahrscheinlich ausschließen. Es bringt also nichts in eine Glaskugel zu schauen.

http://www.aerztekammer-bw.de/10aerzte/20fortbildung/20praxis/90allgemeinmedizin/1116.pdf

Also gehe einmal zu Deinem Hausarzt und sprich mit ihm darüber. nach einem Blutbild könnte man mehr dazu sagen. Ob bei solch einer Schwellung etwas Kühlung sinnvoll wäre müsste man probieren.

VG Stephan

Was möchtest Du wissen?