Linker arm schwingt nicht mit beim gehen

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es kann ein nervliches Problem sein, aber es kann auch nur einfach an Verkrampfungen liegen. Bei mir schwangen auch früher die Arme nicht mit. Meine Schultern und mein oberer Rücken waren fest. Seit ich regelmäßig Rücken- und Bauchgymnastik sowie Lockerungsübungen mache, Schultern heben, senken, kreisen, einzeln und zusammen und auf eine optimale Haltung achte, habe ich dieses Problem nicht mehr. Wenn ich gehe und meine Haltung verstärke dann schwingen meine Arme ganz locker. www.gesundheitsfrage.net/tipp/richtige-haltung

Hallo markus1987,

dein Kumpel hat Recht. Du solltest dich von einem Neurologen untersuchen lasssen. Der Grund, warum dein linker Arm nicht mitschwingt, kann ganz harmlos sein, aber das kann auch ein Frühsymptom der Parkinsonkrankheit sein. Lasse das lieber mal von einem Neurologen abklären.

Ein frühes Zeichen für eine Parkinson-Erkrankung ist oft das fehlende Mitschwingen eines Armes beim Gehen. Einer der Arme bewegt sich beim Gehen nicht mehr mit, sondern wird stattdessen meistens angewinkelt. Dieses Symptom tritt manchmal schon auf, wenn die Bewegung ansonsten noch nicht erkennbar eingeschränkt ist. Daher kann man es als Frühsymptom zur zeitigen Erkennung der Erkrankung betrachten.

http://parkinson.gesund.org/beschwerden/kardinalsymptome.htm

LG Emelina

Sehr gut Emelina ,dafür ein extra DH von mir :) LG bobbys

2

Hallo, da Du die Frage erneut eingestellt hast, gehe ich davon aus, dass das Problem noch immer besteht. An Deiner Stelle würde ich zu einem Osteopathen gehen, Evtl. hast Du Dir durch Deine Eigenart, die eine Hand immer in der Jacke zu haben, eine unnsinnige Schonhaltung angewöhnt und dadurch könnten Blockaden entstanden sein. Hier ein Link über Osteopathie

http://de.wikipedia.org/wiki/Osteopathie_%28Alternativmedizin%29

Sollte ich mit meiner Vermutung richtig liegen, ist ein/e Osteopath/in wahrscheinlich die/der Einzige, der hier helfen kann. lg Gerda

Wirbelsäule: Schwindel / Benommenheit ??

Hallo,

ich leide seit einem halben Jahr unter den folgenden Symptomen:

  • Schwindel / Benommenheit / leichte Wahrnehnungsstörungen
  • Ständiges Knacken im Nacken und Brust / Rückenbereich
  • Klemmgefühle linker Brustbereich, die durch Drücken auf Brustkorb / Rippen durch Knacken verschwinden
  • Teile der linken Hand + kleiner Finger taub
  • Wackelige Beine, als wenn diese gleich wegknicken
  • bei angewinkeltem linkem Arm wird der Ellenbogen taub
  • oft Schmerzen in den Armen und Beinen, wie heftiger Muskelkater
  • Verspannter Nacken bis in die Rückseite vom Kopf
  • Kopfschmerzen
  • oft unbefriedigendes Atmen, als wenn zu wenig Luft da ist

Ich lag bereits 2 Mal im Krankenhaus. Die wichtigen Organe wurden gründlich untersucht. Ich bin 22, männlich und schlank gebaut.

Lassen diese Dinge etwas auf wie z.B. auf den Atlaswirbel zurückschließen?

Danke für Euren Rat

...zur Frage

Schmerzende Nervenentzündung oder ?

Habe schon seid längerem (12 Monate) Schmerzen in linker Brust, Schulter und linkem Arm bis in die Hand hinein, desweiteren knacken meine Gelenke z.B. beim kreisen des linken Armes. Ein knacken ist auch im Brustwirbelbereich laut zu hören. Im Brustkorb verpüre ich ein enge Gefühl und der linke Unterkiefer (Lymphknoten) schmerzt. Morgens nach dem Aufstehen, habe ich beim starken ein und ausatmen ein starkes kribbeln in der Brust, welches sich aber nach einger Zeit wieder legt. Bin kürzlich im Krankenhaus gewesen (MHH) die haben nichts finden können ( EEG, Lunge geröntgt, Lumbalpunktion, Blutbild ok.) und ich wurde nach 3 Tagen ohne wirlichen Befund wieder entlassen. Man tippte auf eine Nervenentzündung und verordnete eine Cortisontherapie mit Höchstdosis über 20 Tage, diese allerdings bewirkte keine Veränderung. Da die Schmerzen in letzter Zeit stärker geworden sind, ist die Frage, was das wohl sein könnte ? und ob es was für den Kardiologen oder eher für den Orthopäden/Rheumathologen. Bin für jede Hilfe dankbar. (mänlich, 30 Jahre)

...zur Frage

Warum spritzt der Kinderarzt manche Spritzen in den Po, manche in den Arm?

Ich habe mich schon immer gewundert wenn ich beim Kinderarzt bin, warum er manche Spritzen in den Po macht andere dagegen nicht, sondern in den Arm oder manchmal auch in den Oberschenkel. Hat das besondere Gründe?

...zur Frage

Blaue Flecken verschlimmern sich immer mehr !!!!!!!

Hallo , da ich keine passenden Antworten auf die gestellte Frage erhalten habe , versuche ich es erneut :

Am Mittwoch , den 21.05.14 habe ich wegen den sehr starken Druck mich in einer einsamen Gasse geschnitten . Dabei habe ich die Klinge immer wieder fallen lassen und dann wieder aufgehoben und wieder weitergemacht . Dann hat mich eine Radfahrerin gefunden und den Notarzt verständigt . Im KH musste eine Wunde genäht werden. 2 Tage später , also am Freitag , fing es in der Schule an höllisch wehzutun und zu Pochen . Ich bin dann kurz aufs Klo gegangen , um nachzuschauen , und da sind winzige blaue Flecken aufgetaucht . Ich dachte mir nix dabei , doch ein Kumpel von mir , der Sanitäter ist , hat mir geraten ins KH zu gehen , weil es eventuell eine Blutvergiftung ( Sepsis) sein könnte. Im KH wurde mir Blut abgenommen , und die Blutwerte sind in Ordnung ! Am Samstag ist der größte blaue Fleck größer geworden und 2 weitere punktartige sind aufgetaucht . Und mein Arm hat leicht weh getan . und heute hat sich alles extrem verschlimmert , es ist noch ein riesiger blauer Fleck aufgetaucht und ein paar punktartige . Der Arzt meinte , dass ich mir keine Sorgen machen muss , doch ein bisschen beunruhigt bin ich schon. Bei mir ist sowas nach dem Nähen noch nie aufgetaucht und wehgetan hats auch noch nie . Was kann das sein ? Und was kann ich gegen die Schmerzen tun außer Ibuprofen zu nehmen ? LG

...zur Frage

Schulterschmerzen bei Ruhe?

Guten Tag

Ich habe seit längerem immer wieder Probleme mit meiner Schulter, welche nun wieder vermehrt auftretten. Das ganze beginnt meistens wenn ich normal am gehen bin, direkt oben auf der Schulter (unter dem Knochen, schwierig zu beschreiben) fängt es an mit einem eher stechenden und brennenden Schmerz. Dies wird schlimmer je länger ich laufe, jedoch auch im Sitzen. Das einzige was hilft ist mich hin zu legen. Was beim gehen noch hinzukommt, wenn ich mich nicht irgendwann hinsetze blockiert mir mein Arm. Sprich, bis zum Ellbogen kann ich meinen Arm nicht mehr heben. Die Schmerzen sind auch im Ruhezustand, wie gesagt im Sitzen da. Natürlich verstärkt es die Bewegung aber wenn nicht die besagte "Blockade" auftritt kann ich alle Bewegungen ausführen. Vor ca 2 Jahren wurden die Nerven gemessen, dies war aber unauffällig weshalb ich keine grosse Lust habe wieder zum Arzt zu gehen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?