Arm Sehnenverkürzung/Entzündung, Golfer/Tennisarm?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Grundsätzlich gilt, dass die Ansätze der Sehnen am Knochen schmerzen, wenn sie gereizt -, oder bereits entzündet sind. Sehnen sind die Überträger der Kraftausübung von Muskeln. Also wenn Dehnen etwas bringen soll, dann muss der dazu gehörende Muskel gedehnt werden. Manche Sehnen, bes. die am Arm, sind sooo kurz, da ist nix zum Dehnen.

Da ich Deinen Ausführungen nicht ganz folgen konnte, erkläre ich es neutral. Jedes Gelenk hat mindestens zwei Muskeln, einen zum Beugen -, den anderen zum Strecken eines Gelenkes.

Schmerzt es beim Strecken des Gelenkes, dann dehne den Streckmuskel, indem Du in die verstärkte Beugung gehst, also die exakte Gegenbewegung durchführst. Dabei ruhig mit der anderen Hand vorsichtig nachhelfen. Gleiches, nur anders rum, wenn die Beugung schmerzt.

Wichtig bei der Muskeldehnung sind die Dehnstärke und die Dehndauer.

  • Die Dehnstärke nur soweit anwenden, dass die Dehnung so grad eben noch nicht schmerzt !! Viel hilft viel, ist nicht ! Das ist wichtig, denn der Kopf muss lernen, dass dieses Dehnen eine Hilfe für den Muskel darstellt, dann lässt der Kopf die Dehnung auch zu, auch künftig, der Kopf speichert die Dehnübungen.
  • Die Dauer einer Dehnung bestimmt das Empfinden. Du bist also in der Dehnhaltung, behalte sie nun solange unverändert bei, bis Du diese Dehnung nicht mehr als Dehnung empfindest. Dann hast Du erfolgreich gedehnt, lass den Muskel erstmal in Ruhe, damit er sich an die neue Situation gewöhnt. Also keinesfalls sofort neu ansetzen und direkt wieder dehnen, Du weisst, viel hilft nicht viel. Erst am nächsten Tag wieder alles auf´s Neue.

Willst Du besonders erfolgreich Dehnen, dann leg besser eine Wärmflasche vor dem Dehnen auf den Muskel.

Zusätzlich musst Du heraus finden, woher diese Verkrampfungen stammen. Bis eine Verkrampfung eines Muskels zur Sehnenansatzreizung/-Entzündung führt, muss diese Verkrampfung schon verdammt lange bestehen, oder sehr heftig sein. Da es im Universum nichts ohne Grund gibt, gibt es auch für die Verkrampfung einen Grund. Du musst ihn nur finden und dann natürlich auch zukünftig vermeiden, - sonst ist alles für die Katz. LG

Hallo J2115!

Lies mal hier:https://www.gesundheitsfrage.net/frage/seit-4-jahren-sehnenansaetze-ellenbogen--entzuendet?foundIn=answer-listing#answer721004

Lies dir das genau durch, vor allem die von mir empfohlene Seite, viell. findest du dich dort wieder.

Alles Gute!!

Was möchtest Du wissen?