Nach Blutabnahme Unterarm blau?

 - (Schmerzen, Blutabnahme)

2 Antworten

Ja, zu so einem Hämatom ("blauer Fleck") kann es kommen, wenn neben die Vene gestochen wird oder wenn diese verletzt wird. Da fließt dann Blut ins umliegende Gewebe.

Bis so ein Hämatom verschwunden ist, kann es schon 3 Wochen und länger dauern. Bei dir ist die Farbe doch auch schon ins Grünliche übergegangen. Das kann dann noch gelb werden, bevor das Hämatom verschwunden ist.

Wenn du möchtest, kannst du eine Salbe mit Heparin auftragen, u den Schmerz ein bisschen zu lindern. Gewöhnlich verschwindet solch ein "blauer Fleck" ohne dass da irgendwas zurückbleibt.

Ich habe selbst sehr schlechte Venen und hatte schon unzählige Hämatome (durch regelmäßig notwendige Kontrollen meiner Blutwerte und nach vielen Operationen). Alle Hämatome sind problemlos weggegangen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Holla da würde aber ordentlich daneben geschossen. Wenn es in ein oder 2 Wochen immernoch da ist was ich nicht glaube solltest du es mal dem Hausarzt zeigen .

0
@Jonasjaden187

Doch, ich hatte nach Blutentnahmen auch schon mehrmals Hämatome (teilweise auch viel größere, wenn eine Vene "durchgestochen" wurde), die 3 Wochen danach noch zu sehen waren.

Dass es kein bisschen besser geworden ist, würde ich aber nicht bestätigen. Schließlich sieht man doch, dass die Farbe des Hämatoms schon von blau zu grün gewechselt hat.

0
@schnuffi12

Ja dann stimmt in 2 Wochen ist es sich ganz weg . Glaube jetzt nicht das es eine etwas längere Geschichte wird

1

Ich bin kein Artzt und kenne mich auch nicht besonders gut aus, aber meine Vermutung ist das die Ärtztin die Vene verletzt hat und es deswegen Einblutet (wie bei einem blauen Fleck) das sieht dann meist bläulich aus

Was möchtest Du wissen?