Krämpfe in der Beuge an der Fussoberseite und am Schienbein

3 Antworten

Ich kenne diese Art von Krämpfen sehr gut. Die sind sehr schmerzhaft und werden durch jede Bewegung des Fußes verstärkt. Ich habe meine Krämpfe mit einer Schwedenkräuterkur wegbekommen. Dreimal täglich einen Esslöffel in einem halben Glas Wasser oder Tee einnehmen. Auch äußerlich kann man die Beine damit abreiben, sollte sie aber anschließend eincremen, denn sonst trocknen sie zu sehr aus. Magnesium hat nur wenig geholfen und auch Calcium nicht.

Ich habe bei mir herausgefunden, daß Krämpfe in der Wade von Mg-Mangel kommen, während Krämpfe im Schienbein von zuviel Mg - und damit relativ zu wenig Ca kommen. Nimmst Du Mg ein für Deinen Hörsturz? Dann laß das mal versuchsweise weg. Ca bekommst Du durch den Genuß von Brennesseln. Brokkoli, Grünkohl...

http://focus-blog.pharmxplorer.at/2010/04/orthomolekulare-medizin-mikronahrstoffe-zur-adjuvanten-behandlung-von-horsturz-und-tinnitus/

Ganz wichtig sind auch für Dich die B-Vitamine für den Hörsturz http://www.vitalstoff-lexikon.de/index.php?PHPSESSID=296dfa1558d08575e8f2470af014aef7&activeMenuNr=3&menuSet=1&maincatid=169&subcatid=440&mode=showarticle&artid=444&arttitle=Mangelsymptome& medizinfuchs.de/preisvergleich/vitamin-b-komplex-ratiopharm-kapseln-60-st-ratiopharm-gmbh-pzn-4132750.html

0

Was möchtest Du wissen?