Ich bin nach einem Stoß gegen den Kopf vor ein paar Tagen immer noch sehr müde und matschig. Ist das normal?

3 Antworten

Wurdest Du eigentlich geröntgt? Die Diagnose "Schädelprellung" sollte erst dann gestellt werden, wenn schwerwiegendere Kopfverletzungen (z. B. Gehirnerschütterung, Schädel-Hirn-Trauma) durch bildgebende Verfahren ausgeschlossen wurden.

Grundsätzlich können die von Dir aufgezählten Beschwerden alle auf eine Schädelprellung zurückgeführt werden. Auf die Idee, Dich mal ein paar Tage etwas zu schonen, bist Du offensichtlich bisher nicht gekommen?Tu das! Und schau, ob Deine Beschwerden sich dadurch bessern lassen. Sollten die Beschwerden sich hingegen verändern oder gar verstärken, wird Dir wohl nichts anderes übrig bleiben, als erneut das Krankenhaus aufzusuchen und spätestens dann röntgen zu lassen.

will aber nur im äußersten Notfall ins Krankenhaus weil die da echt scheiße sind. Kein Bock auf mich sozusagen weil ich wegen anderer Sachen schon oft da war

Das einzige, was "echt Sch..." ist, ist a) Deine Einstellung, b) Deine Wehleidigkeit und c) Deine schiefe Sicht auf die Realität! Was Du bereits hier an "Befindlichkeitsstörungen" ausführlich dargestellt hast, lässt erahnen, warum "die da" in der Notaufnahme Dich lieber gehen als kommen sehen. Denn Zeit ist knapp in einer Notaufnahme und sollte daher den echten Notfällen zugute kommen. Es kann Dir mittlerweile sogar passieren, dass Du nicht mehr ernstgenommen wirst, auch wenn wirklich mal was Ernstes ist... Sollte nicht so sein, aber wenn gerade viel los ist in der Notaufnahme, müssen Prioritäten gesetzt werden - die u. U. auch mal falsch sein können.

Was Deinen Kopf angeht, wünsche ich Dir gute Besserung. :o)

Es sieht schon nach einer Gehirnerschütterung aus und da heißt es erst einmal keinerlei Überanstrengung und viel schlafen und ggf. auch liegen. Gegen die Kopfschmerzen hilft ein einfaches altes Hausmittel ohne Nebenwirkung. Eine Kartoffel in Scheiben schneiden, auf Stirn und Schläfen legen, mit einem Tuch festbinden und dann ab ins Bett und im abgedunkelten Raum ruhen. Dein Kopf muss sich erst wieder beruhigen, also viel schlafen, nicht rauchen, kein Alkohol und dann müsste es in wenigen Tagen besser werden. Wenn nicht, dann bleibt dir nichts anderes übrig als in KKH zu gehen, um die Ursachen abzuklären, evtl. wird man ein Schädel CT machen. Gute Besserung.

Danke, ja das habe ich auch gedacht mit der Gehirnerschütterung aber die Arzte meinten nur wenn ich ohnmächtig war oder mich an nichts erinnern könnte wäre es eine. 

0
@smokyice

So ein Quatsch, es gibt drei Grade einer Comotio. Beim ersten Grad bist du sicher nicht ohnmächtig.

4

Ich bin geradezu entsetzt, dass man bei Dir noch kein MRT vom Schädel gemacht hat. Geh nochmal zu einem anderen Arzt, er soll Dir eine Überweisung fürs MRT ausstellen. Eine Schädelverletzung, die als Folge Taubheitsgefühl, Kribbeln und man sich ständig bematscht fühlst, sollte unbedingt genau untersucht werden. Musst Du in dieses Krankenhaus? Gibt es nicht irgendjemanden in Deinem Verwandten- oder Bekanntenkreis der Dich in ein anderes Krankenhaus fahren könnte? Wenn ja, würde ich das noch heute machen; am besten mit einem kleinen, gepackten Köfferchen. Alles Gute. lg Gerda

Hi danke für die Antwort. War nochmals im Krankenhaus wegen zu hohem blutdruck und dabei natürlich Probleme mit besagter stelle. Aber bis auf den Blutdruck zu senken haben se nix gemacht. Habe heute wieder kribbeln auf der Seite. Kennen sie ja sicher wenn man nich ekelt oder sowas das man dann gansehaut bekommt das hatte ich heute auch nur aber an der kopfhalfte.

0

Hörsturz, Kopfschmerzen, Übelkeit und steifer Nacken - was ist das?

Hi ich ma wieder. Hatte vor zwei Woche einen Kopf Zusammenstoß. Jetzt seit dem Wochenende nackrmschmerzen manchmal so heftig das der Nacken steif ist. Hab auch heute ab und an heftige pochen kopfschmerzen und heutr auf Arbeit plötzlich schwindel und druck auf dem linken Ohr gehabt und habe nichts mehr verstanden also so wie wenn man taucht. Wat natürlich beim Arzt die wollten mich direkt da behalten lehnte ich aber ab und bin zu einem anderen Arzt gegangen, dort hieß es eitrige Mandelentzündung und Bronchitis. Doch habe ich jetzt heute abend gerade eben wieder Kopfschmerzen und nackrmschmerzen mit übelkeit und schwindel bekommen und ohrensausen kurz zeitig. Blutdruck und ekg ohne Befund. Ebenfalls habe ich starke atemnot und schmerzen im linken Arm bekommen herz schlug sehr langsam aber ok meiner Meinung nach dann hat es kurz gestolpert im Bauch Bereich bzw wir ein Ruck nach unten und dann war alles weg bis auf den Kopf und Nacken. Ich Blick da echt nicht mehr durch und hoffe Jdm hat Ahnung. Will ungern ins Krankenhaus schon wieder und vorallem nicht da bleiben. Wäre cool wenn Jdm antwortet. Danke.

...zur Frage

Macht Boxen dumm?

Hallo, ich bin 17 Jahre alt und gehe seit einem Jahr Boxen, ich habe jetzt des öfteren nach gelesen (über das Internet, jedoch ist es eine Grauzone ob boxen dumm macht oder nicht), dass vom Boxen Gehrinzellen absterben und wollte Mal wissen was das genau für Folgen hat?

Ich habe laut einigen ausführlichen IQ Tests auch nach einem Jahr Boxen einen überdurchschnittlichen IQ und möchte den auch behalten und habe noch einiges in meinem Leben mit meinem Kopf vor.

Langsam merke ich, dass ich beim Boxen deutliche Fortschritte mache aber ich Stelle meine geistige Gesundheit über das Boxen es würde mich dennoch sehr fertig machen mit dem Boxen aufzuhören.

Also wäre es jetzt lächerlich deswegen aufzuhören oder sollte ich es lassen um meinen Kopf und meine geistige Gesundheit zu schützen, oder macht es kaum was aus wenn ich pro Woche ca. 5-8 etwa mittelharte schläge gegen den Kopf bekomme? (Wir haben 4 Mal die Woche Training )

Ich freue mich über jede Antwort, und danke, dass ihr euch die Zeit genommen habt bis hier hin zu lesen.

Hier nochmal die Fundamentalen Fragen:

-Was passiert wenn Gehirnzellen Absterben?

-Muss ich mir ernsthaft Gedanken um meine geistige Gesundheit machen?

...zur Frage

Bitte helft mir :(

Hallo,bin 20 Jahre Alt und habe folgende Gesundheitliche Probleme:

Habe jeden Tag seit ca. 2 Monaten dauerhaften Schwindel,nicht wirklich Schwindel aber so richtig dusselig im Kopf dazu kommt andauernder Druck in der Brust, das nicht richtig durchatmen zu können und starke Nacken und Rückenschmerzen!

Dazu kommen fast jeden Tag ich nenne es mal "Schübe" in denen sich alle Symptome verschlimmern und ich denke ich kippe gleich um...

Mit den folgenden Symptomen war ich schon mehrmals im Krankenhaus wo meistens nur ein Ruhe EKG gemacht wurde und ein Blutbild angefertigt wurde was soweit o.B. war!

Dann beim letzten mal Krankenhaus da geblieben um alles durch zu checken, gemacht wurde:

Herz:

Ultraschall o.B

Belastungs EKG o.B voll belastbar bis auf ein wenig aufgrund fehlender Kondition

Ruhe EKG mehrmals immer o.B

Blutwerte vom Herzen immer Top!

Langzeit EKG wurde ein zu schneller Ruhepuls festgestellt zwischen 90-120 schlägen

Blutdruck Messungen immer um 135/90 bis 145/150 zu 100

Lunge:

Lungenfunktionstest o. B

Ultraschall und Röntgen o.B

Keine auffälligkeiten beim Abhören

Kopf

Neurologisch alles o B

CT und MRT o B

Punktion o B

EEG und einen Augeninnendrucktest o B

weitere Neurologische Untersuchungen o B

Weitere Checks:

Magen/Darmspiegelung, beides leicht gereizt entzündet und in Behandlung

Stoffwechselerkrankungen alles oB

infektionen alle negativ

Schilddrüsen werte waren immer ein bisschen erhöht oder erniedrigt weiß ich grad nicht genau aber die ärzte meinten das wäre nicht weiter schlimm..

Rücken

wurde bis jetzt nur die HWS geröngt und ein HWS Syndrom festgestellt und eine massive verspannung!

So meine Frage/Fragen sind:

Ein Blutdruck von 130/90 bis 150/100 im durchschnitt ist nicht behandlungsdürftig und woher kann der kommen?

Ein Ruhepuls von 90-120 Schlägen ist nicht behandungsdürftig und woher kann der kommen?

Der dauerhafte Schwindel und die "Benommenheit" woher kann das noch kommen? Neurologisch wurde ja schon alles gecheckt!

Dazu

Termin beim Orthopäden ende dieser Woche!

Sinnvoll einen Termin beim Endokrinologen zu machen für die Schilddrüse?

Welche weiteren Ursachen könnte das haben?

Sry wenn ich was vergessen habe!

danke schonmal für eure Antworte hoffe ich könnt mir weiterhelfen oder jemand hat sowas auch erlebt oder druchlebt es gerade!..

...zur Frage

kopf gestossen---mal ein,zwei fragen

hallo, was mir heut passiert ist,ist mir in ähnlicher form schon letztes jahr passiert. nur heute bin ich mit dem kopf gegen die metallschiene vom rollo gerannt. es hat gescheppert,ich geschimpft und gut. ich habe kein kopfweh,keine übelkeit,kein erbreche oder schwindel.müdigkeit,das kann aber am schlafmangel heut nach liegen ;-) da wo ich dran gestossen bin,ist die haut gerötet,fühle auch kein beulchen oä.meine pupillen reagieren normal.sollte mir eigentlich keine sorgen machen müssen oder?? danke euch lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?