Knoten an kleiner Schamlippe, eher oben bei Klitoris?

2 Antworten

Wieso hast du mit 22 keinen Frauenarzt?

Du kannst natürlich immer zu deinem Hausarzt gehen. Aber der wird dich mit großer Wahrscheinlichkeit an einen Frauenarzt und/oder Hautarzt überweisen.

Weil ich umgezogen bin und alles neu wechseln musste, aber bisher keine Zeit fand, um eine neue Frauenärztin zu suchen.

0

Wie alt ? Aus der Tatsache, dass Sie keine Frauenärztin haben, spekuliere ich mal, dass sie noch recht jung sind. Prinzipiell können Sie damit auch zum Hausarzt gehen, aber vielleicht ist das jetzt eine gute Gelegenheit, sich mal eine Frauenärztin zu suchen. Die brauchen Sie früher oder später sowieso...

Das mit dem Vulvakarzinom vergessen Sie mal gleich wieder. Das Erkrankungsalter hat zwar in den letzten Jahren abgenommen, aber wir reden hier von Frauen, die 50+ Jahre alt sind. Das ist also (wenn Sie noch jung sind) absolut unwahrscheinlich.

Sie wissen, dass es eine vorbeugende Impfung gegen ein Virus gibt, dass für ca. 40% aller Vulvakarzinome verantwortlich ist ? Wenn Sie über 12 Jahre und unter 17 Jahre alt sind, kommt das für Sie in Frage. Ihre neue Frauenärztin wird Sie dazu beraten.

Sowohl mein früherer Hausarzt (pensioniert) als auch mein jetziger Hausarzt würden niemals eine Patientin im Intimbereich untersuchen. Und schon gar nicht ohne Beisein eines Zeugen. Dafür gibt es Frauenärzte.

1
@mariontheresa
Sowohl mein früherer Hausarzt (pensioniert) als auch mein jetziger Hausarzt würden niemals eine Patientin im Intimbereich untersuchen. Und schon gar nicht ohne Beisein eines Zeugen.

Was issn das für ein Quatsch? Woher weißt du das? Hast du es selbst mal probiert?

0

Ich hätte im Beitrag mein Alter erwähnen müssen. Bin 22 Jahre alt und eher anfällig für Tumore und Zysten. Mein Immunsystem ist geschwächt wegen meiner Autoimmunerkrankung und in letzter Zeit leide ich öfters an irgendwelchen Sachen, die ich bisher noch nie hatte..

0

Und ich habe keinen Frauenarzt, weil ich umgezogen bin vom alten Wohnort, 100km entfernt und daher musste ich alles wechseln, aber wegen meinem sehr anspruchsvollen Jobs hatte ich bisher keine Zeit, einen potenziellen Frauenarzt zu suchen. Mir wäre eine Empfehlung meines Hausarztes lieber.

0

Ich habe so Angst vor einem Vulvakarzinom - berechtigt?

Ich war heute bei meine Frauenarzt, da ich seit Jahren unter Juckreiz und Brennen leide, allerdings Phasenweise. Es wurden immer Pilze gefunden, Bakterielle Infektionen oder halt auch gar nichts gefunden. Heute habe ich meinem Frauenarzt gesagt, dass er doch bitte genau schauen soll. Er hat beim DAMM eine weiße Verfärbung gesehen, fand dies allerdings als nicht so wichtig. Ich habe jedoch auf eine Biopsie bestanden, weil ich mich seit Wochen verrückt mache vor der Diagnose Vulvakarzinom.

Ich bin 20 Jahre alt, wurde damals als Kind gegen HPV geimpft.

Er hat dann schließlich eine Biopsie entnommen, er meinte aber noch, dass die Stelle sehr sehr klein sei. Gerade als ich zuhause war, wollte ich selbst nach schauen, ob ich die weiße Stelle sehe. Allerdings war noch viel Blut dort, trotzdem konnte ich nicht wirklich eine weiße Färbung erkennen, sondern eher so ein bisschen helleren Bereich (was ich jetzt als normal gedacht hab, da der Damm bereich komplett n bisschen heller ist als die Schamlippen und After, der Arzt hat sich dazu auch nicht geäußert sondern zu einem ganz weißen Fleck).

Ich weiß, dass es mit 20 ungewöhnlich ist an einem Vulvakarzinom zu erkranken, trotzdem habe ich seit heute extreme Angst, da im Internet steht, dass sich das Vulvakarzinom als weißliche Verfärbung äußert. Allerdings hat es mich am Damm nicht wirlkich gejuckt, sondern eher vorne im Berech Schamlippen (wo die beiden großen sich trennen).

  1. Kann man am Damm überhaupt ein Vulvakarzinom mit weißen Verfärbungen entwickeln? Im Internet steht immer nur große, kleine Schamlippen und Klitoris.. ?????
  2. Wieso hört sie Stelle nicht auf zu bluten? Er hat das genäht, allerdings ist meine Binde immer noch voller Blut, muss ich mir Sorgen machen oder hört das noch auf?
  3. Falls es sich um Krebs handelt, wenn die Stelle allerdings ganz klein ist, ist der Krebs dann erst im Frühstadium und ich habe noch gute Chancen?
  4. Gibt es keine anderen Erkrankungen als Lichen sclerosus und Vulvakarzinom, wo sich weiße nicht wegwischbare Flecken bilden?

Ich habe echt Angst und kann eigentlich nicht noch so lange auf das Ergebnis warten, das macht mich verrückt.

Im vorraus schon mal ganz ganz lieben Dank, ich hoffe einfach, dass meine Krebsangst unbegründet ist :'(

...zur Frage

kein Arzt stellt was fest, aber irgendwas habe ich...

Hallo Gemeinde von der Gesundheitsfrage,

Seit ca. 3 Monaten habe ich ein großes Problem! Ich versuche mich kurz zu halten und schildere mal mein Problem und Zustand. Seit 3 Monaten habe ich immer wieder nach dem Sex mit Partnerin rote Brandstellen auf Eichel mit kleinen roten Pickeln und Eichel wird total rot! Unter der Vorhaut bilden sich rote juckende Stellen. Dann kommen noch andere Beschwerden dazu ein zwei Tage später werden die Hoden total rot und jucken wie Teufel. Also ich zum ersten Hautarzt er untersuchte meine Eichel und sagte ist Scheidenpilz ich also Pilzcreme verschrieben bekommen. Meine Frau ging zum Arzt und es wurde Scheidenpilz festgestellt. Frau hatte aber überhaupt keine Beschwerden! Sie nahm die Scheidenzäpfchen und war in 10 Tage alles komplett weg, war beim Frauenarzt nach Untersuchung ergab alles ok und weg und keine Bakterien oder Pilze mehr! Dagegen meine Beschwerden blieben weiter bestehen durch die Pilzsalbe wurde es kurzzeitig erst besser aber ging nicht komplett weg hatte Cortisonsalbe auch verschrieben bekommen aber auch damit ging es nicht weg ich wieder zum anderen Hautarzt nahm Abstrich verschrieb mir andere Salbe ich salbte wieder über eine Woche. Ich rief beim Hautarzt an er sagte beim Abstrich nichts gefunden kein Pilz! Ich konnte es nicht fassen aber irgendwas habe ich, immer meistens Abends ist es am schlimmsten das jucken auch der Penis ist überall sehr empfindlich vor allem auf der Eichel. Ich zum Urologe der hatte auch nichts gefunden. Ich wieder zum anderen Hautarzt der hat mir dann eine Apoteker Salbe verschrieben auch diese erzielte keine Linderung bzw. Verbesserung. Was ich immer wieder feststelle das es kommt und geht manchmal kommen von heute auf morgen rote dunkle kleine Stellen auf Eichel sieht so aus wie Brandstellen die jucken auch und die stellen sind sehr empfindlich. Hoden sind jetzt schon 3 Monate viel mehr rot als normal und jucken! Beim onanieren ist Penis überempfindlich unangenehmes Gefühl! Jetzt meine Frage kennt einer solche Symptome? Hatte einer sowas auch schon mal und jetzt das wichtigste wie bekommt man das komplett weg! Bin mit Latain am Ende... Habe etliche Pilzsalben durch und auch Apothekersalben! Der Sex mit Kondome macht auch kein richtigen Spass mehr weil der Penis und Hoden total überempfindlich ist! Bin über jeden Rat bzw. Tip dankbar!!! Sowas geht echt an die Nerven und an sein Wohlbefinden :(

schöne Arbeitswoche...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?