Kloß im Hals, Schwitzen, ständige Erkältungserscheinungen

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo, weißt Du, an was ich spontan denken musste, als ich die ersten Sätze las? An eine Schilddrüsenerkankung. Da Dein TSH-Wert erhöht ist ,würde ich an Deiner Stelle entweder den Arzt ansprechen, dass er auch die anderen Schilddrüsenwerte überprüft oder zu einem Endokinologen gehen. Es ist mir schleierhaft, was der TSH-Wert (Schilddrüsenwert) mit einer Herpesinfektion zu tun haben soll. Herpesviren haben fast alle Menschen im Körper, davon erhöht sich nicht der TSH-Wert. Diese Sympotome Kloßgefühl im Hals, schnelle Erschöpfung nach Sport, starkes Schwitzen deuten auf eine Schilddrüsenüberfunktion hin. Hier mal ein Link dazu

http://www.apotheken-umschau.de/Schilddruesenueberfunktion/Schilddruesenueberfunktion-Symptome-11850_3.html

Alles Gute. lg Gerda

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Snoopy,

ich komme mir gerade vor wie ein Arzt in Saudi Arabien. Ein Ehepaar kommt in Saudi Arabien in die Praxis eines Arztes. Sie ist vollständig verschleiert ن�?قاب‎ niq�?b (Gesichtschleier) + �?براقع‎ / bar�?qi (Burka). Der Ehemann können sie feststellen ob meine Frau schwanger ist? Sie hält den kleinen Finger heraus und der Mann sehen sie mal...

Also wie ist das bei Dir bist Du weiblich / männlich Alter (ca.). Bei einer schweren Virusinfektionen ist Sport eher Gift. Mit Fieber gehört man eher ins Bett. Eine andere Geschichte ist die Schilddrüse wenn die TSH - Werte erhöht sind. In dem Fall sollte man auch abklären wie es mit den Werten der Antikörper aussieht.

Nun die Schilddrüse kann sich auch nach innen Ausdehnen und so auf die Speiseröhre usw. drücken. Der Hausarzt kann das per Ultraschall feststellen. Wenn sie sich nach aussen ausdehnt nennt man Struma oder Kropf.

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/erkaeltung-vorbeugen-bzw-bekaempfen

VG Stephan

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, vielen Dank für die Tipps. Ich warte bis morgen meine erneuten Bluttests ab. Mal sehen was der Arzt sagt. Eventuell ist es die Schilddrüse, wobei der gemeint hatte bei vorherigen Bluttests vor 3 Monaten, das diese eher eine Unterfunktion aufwies.

Was den Stress angeht, da bin ich beruflich ziemlich schwer unterwegs. Würde mich nicht uberraschen, falls dies der Grund sein sollte ! Kann nur schwer zuhause abschalten !

Danke !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du viel Sport machst, mußt du unbedingt Magnesium nehmen (Aldi oder Apotheke, ich nehme 3x 375 mg und mache schon kaum Sport). Und auch B-Komplex (ratiopharm, medizinfuchs.de, biovea.com/de). B1-Mangel macht Hyperhidrose. Evtl. kann auch ein bißchen Hefe helfen. Täglich ein bißchen naschen am Kühlschrank.

B und Mg sind bei Stress viel schneller verbraucht, weil sie u.a. für die Nerven gebraucht werden (Mg auch für Adrenalin, B auch für die Haut).

Gegen Herps hilftm ir echter Rapshonig vom Imker, dünn aufsteichen, und meine verstopfte Nase kommt von Milchprodukten. Nimm immer gleich Säuglingsnasentropfen, um alles frei zu halten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hallo snoopy, ich hatte Deine Beschwerden über 2 Jahre und habe alle Untersuchungen über mich ergehen lassen, bis zur Magenspiegelung usw. Den Kloß im Hals nennt man auch Globussyndrom. Es ist leider so, dass die Muskeln und Nerven im Brustbereich sehr sensibel auf Stress oder Angst reagieren. Mein Mann ist Arzt und konnte mir leider auch nicht helfen, er meinte, es kämen viele Patienten mit diesem Globussyndrom zum röntgen, doch leider ohne krankhaften Befunden. Leider war das Ende meiner Beschwerden Burn out 2011. Mir geht es wieder sehr gut ... Ich kann Dir nur raten - wenn alle ärztl. Befunde i.O. sind - die Stresspunkte aufzuzählen und etwas daran zu ändern.

Die Beschwerden vergehen nicht sofort, Du musst Geduld haben. Ein guter Tipp für mich war: beim Spazierengehen immer wieder 3 x durch das linke Nasenloch einatmen, durch das rechte Nasenloch ausatmen, dann wieder umgekehrt usw. usw. Das beschäftigt einmal die linke, und dann dir rechte Gehirnhälfte und lenkt so von den Beschwerden ab. (Der Tipp stammt aus einem Programm der Uni München - Prävention für Burn out)

Zur Stressbewältigung kannst Du auch mal kurzfristig ein Antidepressiva einnehmen. Keine Angst, die machen nicht abhängig! Ich habe Citalopram genommen und bin jetzt wieder leistungsstark :-) ohne Medikamente!

und ... Sport wirkt wie ein Antidepressiva wegen der Ausschüttung der Myokine. Musst mal googlen ...

Herzliche Grüße Anneliese

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?