Fremdkörpergefühl im Hals?

2 Antworten

Ich hatte das auch vor kurzem hab mir den weg zum Arzt gespart. Hab einfach so oft ich konnte Fencheltee getrunken, morgens und abends einen Esslöffel Fenchelhonig und dann hab ich mir noch Salzwasser gegurgelt 500 ml warmes Wasser ein Teelöffel Salz 3-5 mal täglich je nachdem wie stark das ausgeprägt ist 30 sec. Gurgeln. Hab einfach diese 500 ml in einer Flasche gelassen und ein wenig in einen Becher geschüttet diesen warm gemacht falls das Wasser schon kälter geworden ist.

Hoffe es hilft bei dir genaus so wie bei mir

Vielen Dank für deine Antwort ...Ich trinke viel Salbeitee ....Ich werde das mit dem Honig und dir dem Gurgeln auf jedenfall ausprobieren....Leider bin ich so ein Mensch der sich extrem in was hineinsteigert und sehr in sich hinein hört ... Danke nochmal

1

"Globusgefühl" im Hals ist ein Mangelsymptom von Vitamin-B-Komplex-Mangel. Panikattacken übrigens auch. Teste das mal aus, ob es nach Einnahme besser wird.

Vitamin B ? Darüber hab ich noch nicht nachgedacht ....kann man das einfach so kaufen und bedenkenlos nehmen ?

0
@Susanna41

Ja, kann man. Ich habe es kennengelernt, als mein Mann es wegen Nervenschmerzen bei Gürtelrose verschrieben bekam, da war ich gerade schwanger und fand es sehr aufschlußreich, was im Beipackzettel stand. Habe dann noch in der SS Pillen geklaut von ihm und enorme Befindlichkeitsverbesserung erfahren. Habe mich daraufhin mal umfassend informiert.

du bekommst die Bs in der Apotheke, online aber viel günstiger. Ich kaufe mir nun eines, das 3x so stark ist.

0
@Susanna41

Produktbeschreibung zu VITAMIN B Komplex ratiopharm Kapseln

Vitamin B Komplex Ratiopharm Kapseln sind ein Nahrungsergänzungsmittel der Ratiopharm GmbH. Sie sind rezeptfrei in Apotheken erhältlich und werden zur Behandlung und Vorbeugung von Vitamin-B-Mangel eingenommen.

Das Mittel enthält den gesamten Vitamin B-Komplex, bestehend aus den Vitaminen B1, B2, B3, B5, B6, B7, B12 und Folsäure, sowie Calcium-D-Pantothenat, Nicotinamid, Gelatine, Maltodextrin, Trennmittel und Farbstoffe. Da der menschliche Organismus die Vitamine des B-Komplexes nicht selbst bilden kann und die heutzutage angebotenen Lebensmittel oft nur geringe Mengen davon beinhalten, kann es schnell zu einem Vitamin-B-Mangel kommen. Außerdem tragen einseitige Ernährung, häufige Reduktionsdiäten, Appetitmangel (alte Menschen) und starke körperliche Belastungen zu einer Unterversorgung mit den lebenswichtigen Mikronährstoffen bei. Da nur Cobalamin (Vitamin B12) längere Zeit gespeichert werden kann, müssen alle anderen B-Vitamine regelmäßig in der erforderlichen Menge zugeführt werden.

Was ist der Vitamin-B-Komplex und welche Aufgabe haben die Vitamine?

Als Vitamin-B-Komplex bezeichnet man die gesamte Gruppe der B-Vitamine. Dazu gehören

  • B1 (Thiamin)
  • B2 (Riboflavin)
  • B3 (Niacin)
  • B5 (Pantothensäure)
  • B6 (Pyridoxin)
  • B7 (Biotin)
  • Folsäure
  • B12 (Cobalamin, Cyanocobalamin)

Die B-Vitamine haben diverse Aufgaben zu erfüllen. Sie kurbeln den Stoffwechsel an, sodass die über die tägliche Nahrung aufgenommenen Fette, Eiweiße und Kohlenhydrate schneller verwertet werden. Damit bewirken sie eine schnellere Energiebereitstellung. Vitamin B1 ist vor allem für den Energiestoffwechsel von Gehirn, Nervensystem und Muskeln verantwortlich. Es garantiert die normale geistige Leistungsfähigkeit. Thiamin-Mangel verursacht langfristig Entzündungen im Nervengewebe und Lähmungen.

Vitamin B2, B6 und B12 sind am Aufbau roter Blutkörperchen beteiligt und tragen so zu einer besseren Versorgung mit Nährstoffen und Sauerstoff bei. Vitamin B2 fördert die Regeneration von Haut und Schleimhäuten. Länger anhaltender Riboflavin-Mangel bewirkt rissige, spröde Haut, Sehstörungen, Müdigkeit und Erschöpfung. Vitamin B3 ist an vielen Stoffwechselreaktionen beteiligt und sorgt für gesunde Haut und intakte Schleimhäute. Pantothensäure (Vitamin B5) hat eine Schlüsselfunktion im Energiestoffwechsel. Außerdem stärkt sie das Immunsystem. Vitamin B5-Mangel verursacht trockene Haut und brüchige Nägel und Haare.

Pyridoxin stärkt die Funktion von Gehirn, Herz und Leber, reguliert den Eiweiß-Stoffwechsel, unterstützt den Wachstumsprozess und ist Bestandteil der Neurotransmitter. Biotin reguliert den Aufbau von Proteinen und der menschlichen Erbsubstanz. Außerdem erhält es Haare und Haut gesund. Biotin-Mangel führt zu Fettstoffwechselstörungen, depressiven Verstimmungen und Hauterkrankungen wie der Seborrhoe. Folsäure ist für die Vermehrung der Zellen und die Blutbildung wichtig. Eine Unterversorgung bewirkt Blutarmut, schlechte Wundheilung, ein geschwächtes Abwehrsystem und fötale Missbildungen. Vitamin B12 ist an Zellteilung, Zellwachstum und Blutbildung beteiligt. Ein Vitamin B12-Mangel hat eine perniziöse Anämie, neurologische und psychische Störungen zur Folge.

0

Druck am Hals

Das wird jetzt wahrscheinlich ne lange Geschichte.... Am 21. Januar bin ich krank geworden, schlimmer Erkältung mit Mittelohrentzündung und so, das was jetzt grad immer noch umgeht. Ich musste eine Antibiotikatherapie machen (Cefuroxim) Das hat aber leider zu einer Speiseröhrenentzündung geführt, seit vorletzter Woche Donnerstag oder so nehme ich jetzt täglich 20 mg Pantoprazol. Hat schon geholfen, keine Halsschmerzen mehr, kein Sodbrennen. Aber jetzt habe ich irgendwie das Gefühl, als würde jemand auf meinen Hals drücken oder als wäre da was drin, ob das ein Fremdkörpergefühl ist, weiß ich nicht. In der Nacht geht es weg, es kommt erst nach dem Mittagessen wieder, wenn ich was Süßes brauche, aber nichts kriege. Wenn ich dann was esse, egal was, geht es weg, aber kurze Zeit später kommt es dann wieder. Ich dachte mir, das kommt vielleicht auch von den Weisheitszähnen, die gerade einen Wachstumsschub haben (und weswegen ich wahrscheinlich auch krank geworden bin, weil meine Abwehrkräfte runtergegangen sind). Aber dann würde das ja nicht beim Essen weggehen....... Wenn ich auf meinen Hals beim Kehlkopf draufdrücke, tut es manchmal weh, manchmal nicht, aber ich glaube, es tut nur etwas weiter rechts weh. Ich hab einfach keinen Bock, immer irgendwas zu haben. Meine Familie meint, ich steigere mich da in was rein, stimmt ja auch, aber ich will endlich mal sorglos leben können. Sonst habe ich ja auch immer was. Irgendwelche Magen-Darm-Probleme, außerdem habe ich ein Malabsorptionssyndrom.

Freue mich auf hilfreiche Antworten!! =)

Symbiose

...zur Frage

Aufstoßen nach Essen - woher kommt das und wie werde ich es los?

Hallo! Ich habe ein Problem, das mich schon seit Jahren belastet... Wenn ich etwas esse, dann stößt es mir nach mindestens 10 Minuten auf. Also keine Krümel oder so sondern der 'Geschmack'. Ich habe meine Mutter schon öfters darauf angesprochen und sie meint, dass ich mir das einbilde...

Aber sowas kann man sich doch nicht einbilden, oder?

Es ist jedes mal nach Tomatensauce und Smoothies, aber auch bei anderen Lebensmitteln, wie Brotaufstriche mit Paprika (bei denen auch roh) und/oder Tomaten. Ebenso bei rohen Bananen. Komischerweise ist das bei Brot und Semmeln nicht so (außer ich belege sie mit Tomaten oder co.). Auch beim Salat stößt es mir auf. (Jetzt gerade noch von einer Banane, die ich um 15 Uhr gegessen habe...)

Beim Essen schlucke ich glaub ich nicht viel Luft. Was außerdem komisch ist, dass mir Müsli (Schokomüsli) auch aufstößt (oft auch mit Krümel oder die Milch (oft ist es ganz sauer)). Und manchmal ist es auch so, dass das Wasser (ich trinke nur stilles) mir flüssig aufstößt. Ich kann auch keine Limo oder so trinken, weil mir dann der Geschmack aufstößt. Oder Hustenbonbons mit Zitronengeschmack (die nehme ich wegen dem Brennen im Hals). Wenn ich liege stößt es mir manchmal sauer auf (Sodbrennen) (ich liege mit dem Oberkörper schon ein bisschen erhöht).

Oft habe ich ein Brennen im Hals (auch nach dem Aufstehen in der Früh).

Mich nervt das richtig, aber ich möchte nicht nochmal meine Mutter ansprechen, weil sie immer meint, dass ich mir das einbilde. Mein Arzt würde bestimmt etwas ähnliches sagen (er hört einen nie zu Ende an).

Weiß jemand, was das ist und was dagegen hilft? Kennt das jemand? (Ich habe es übrigens schon länger als 4 Jahre...)

Liebe Grüße Mia

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?