Hilft Cortisonspray wirklich bei einer schiefen Nasenscheidewand?

1 Antwort

Hallo, bevor ich mir die Nasenscheidewand begradigen lassen würde, würde ich auf alle Fälle eine zweite Meinung einholen. Als ich vor einiger Zeit bei meiner HNO-Ärztin war, sagte sie mir, das müsse unbedingt gemacht werden, ich hätte beidseitig schief stehende Nasenschweidewände. Als ich wegen meiner Parosmie noch weitere HNO-Ärzte aufsuchen musste, bekam ich jedesmal zu hören: Wunderbar gerade Nasenscheidewände! Soviel dazu. Cortison wirkt entzündungshemmend und daher schleimhautabschwellend, deshalb hilft es Dir. Aber auf Dauer ist das auch keine Lösung. Geh doch mal zu einem anderen HNO-Arzt. lg Gerda

Noch eine wichtige Anmerkung: Die HNO-Klinik hatte mir damals eine Cortisontherapie verordnet und anschl. die Empfehlung gegeben, weiterhin täglich Cortisonspray zu benutzen. Die Folge bei mir war, dass ich plötzlich lockere Zähne hatte. Mein ZA hatte mir bestätigt, dass sei allgemein bekannt, dass das passieren kann. Ich habe daraufhin auf der Stelle das Cortison abgesetzt, Zähne sitzen jetzt glücklicherweise wieder fest, aber erst nachdem meine Homöopathin die entstandenen Schäden mit geeigneten Mitteln wieder regenrieren konnte.

2
@gerdavh

Ach du Schande! Danke für die Info, das werde ich gleich morgen monieren (hab wieder Termin). Nächste Woche bin ich dann bei einem anderen HNO; mal gespannt, was der sagt. Allerdings nehmen die eigentlich keine neuen Patienten und ich habe den Termin nur bekommen, weil dabei möglicherweise ne OP für sie rausspringt, deshalb weiß ich noch nicht wie erfolgreich das wird...

2

Was möchtest Du wissen?