Kann salziges Essen zu Krämpfen führen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Prinzipiell können schon Krämpfe auftreten, wenn zu viel Salz im Körper ist, aber wenn man gesund ist, dann kann der Körper erstmal auch sehr viel kompensieren und auch ausscheiden. Also es könnte auch sein, dass ein Magnesiummangel bei der vorliegt, der zu den Krämpfen geführt hat.

Die Krämpfe können schon vom Essen kommen, fraglich ob vom Salz allein. Vielleicht war deshalb soviel Salz dran, weil es nicht mehr taufrisch war, damit man es nicht schmeckt. Auf alle Fälle würde ich da nicht wieder zum Essen gehen.

Hallo...,

um von Salz Krämpfe zu bekommen muss schon sehr sehr viel Salz in der Suppe odgl. sein. Es kann schon einmal passieren das man etwas nicht verträgt und dadurch negativ darauf reagiert.

VG Stephan

Hallo hatte am 07.11.16 eine Koloskopie?

So jetzt habenich seit einer Woche oder länger Verstopfung( hab nicht auf die Tage geguckt, sehe zwar nicht voll aus, fühle mich es aber!)Die Koloskopie war ebenfalls zwecks Verstopfung!

Am Anfang ca eine Woche nach der Koloskopie konnte ich noch aufs Klo und dann gings halbwegs normal. Jetzt geht fast gar nix mehr wenn ich nach Stunden sitzen kann kommen kleine vl 2 cm dicke und 4 cm lange Stücke raus, ich muss noch Pupsen ganz normal.

Aber ich esse jetzt extra schon weniger (gestern Pizza bestellt und konnte nach 2 kleinen Stücken nicht mehr weiter essen) Heute habe ich frühs ungefähr 150g getrocknete Aprikosen gegessen. Und gerade eben ein StücknPutenfleisch. Mein Stuhl ist auch wenig und zu wenig dafür was ich aß.

Was kann ich da machen? Zum Doc oder in die Apotheke?

Mich nedvt das, ich werde jetzt später noch 2 Joghurts essen und sehen was passiert, will nicht ständig oder regelmäßig Abführmittel nehmen

...zur Frage

Reizdarm, Morbus Crohn oder doch was anderes?

Hallo zusammen, Als erstes mal zur Vorgeschichte.. ich habe die Refluxkrankheit und aufgrund dessen eine Gastritis und eine Refluxösophagitis. Ich hatte vor ca. 2 Monaten eine Anti-Reflux OP.

Also..Ich bin 17 Jahre alt und habe folgendes Problem, Ich habe seit längerer Zeit Beschwerden, ca. seit 1-2 Jahren. Ich habe ziemliche Bauchkrämpfe die sich nur auf den Darm beschränken, also keine Magenkrämpfe oder Oberbauch Beschwerden( also seit der OP nicht mehr) außerdem habe ich Blähungen und abwechselnd durchfall und Verstopfungen. Ich habe häufig auch Blut und manchmal auch ein wenig Eiter im Stuhl. Zudem ist mit durchgehend übel. Und ich habe häufig einen aufgeblähten Bauch. Die Krämpfe treten nicht nur nach dem essen auf, auch beispielsweise morgens wenn ich aufstehe Die Krämpfe haben sich in letzter Zeit gehäuft und sich nun Täglich da.

Meine Frage ist, was das sein könnte, Ich dachte einfach immer, dass es bestimmt nur ein Reizdarm wäre. Allerdings mit dem Blut im Stuhl bin ich mir da nicht mehr so sicher.

Ich wollte eigentlich ungerne zum Arzt deswegen weil ich momentan eine Diagnose nach der anderen bekomme und immer die ganzen Untersuchungen und die Operationen die ich die letzten Monate hatte, da habe ich eigentlich keine Lust wieder zum Arzt. Aber es ist Mittlerweile so schlimm, dass ich muss. Allerdings wollte ich euch vorher einmal fragen ob schon mal jemand damit Erfahrungen gemacht hat.

LG

...zur Frage

Durchfall,was tun?

Habe seit ein paar Tagen starken Durchfall.Wenn ich am Tag ungefähr 15 mal auf der Toilette bin,bin ich gut.Dann bekomme ich immer noch diese Krämpfe im Unterbauch.Kamillentee habe ich auch schon getrunken,muß dann aber gleich wieder auf die Toilette.Ist es war,das Salzstangen helfen sollen?Habt ihr ein Rat für mich?Ich bedanke mich schon mal für eure Hilfe.

...zur Frage

Ist das Teerstuhl ? Ist da Blut im Stuhl?

Hallo ich habe schon ca seit einem Monat krämpfe im Oberbauch vor und nach dem Essen Und kürzlich ist mir dieser sehr dunkle Stuhl aufgefallen Was könnte das sein ? Habe Angst vor schlimmeren Erkrankungen Ein Arzt werde ich auch noch aufsuchen Hier ist noch ein Bild dabei

...zur Frage

Nachts Krämpfe in den Waden

Ich habe seit drei aufeinanderfolgenden Tagen jetzt schon Nachts Krämpfe in den Waden. Ich habe dann so Schmerzen, ich wache auf und muss aufstehen, damit sich der Krampf wieder löst. Was ist das denn, ist das was schlimmes?

...zur Frage

starke darmprobleme

Hallo Leute!

Ich leide seit Jahren an darmproblemen ständig durchfall, immer wieder erbrechen, Übelkeit und starken Krämpfen im rechten Unterbauch! Eine Magenspiegelung wurde gemacht auch eine Darmspiegelung! Die magenspiegelung war ohne Befund bei der Darmspiegelung wurden zwei areale im dünn Darm die entzündet sind und die Schleimhaut verdickt ist das ganze wurde auf morbus Chron getestet ist es nicht das komische daran ist dass ein wert im Stuhl erhöht ist der nur bei morbus chron erhöht ist und nicht bei reizdarm! Ich kennen mich nicht mehr aus kann kaum was essen und soll wenn ich die Krämpfe Kriege buscopan nehmen was nur bedingt hilft! Ja und heute morgen ging es los dass ich ca alle stunden richtig dolle krämpfe die ungefähr 30 secunden an und ich kann kaum noch atmen vor schmerzen! Bin Lactose unverträglich und halte mich daran ich weiß echt nicht mehr weiter kennt das wer kann mir wer ein paar tips geben?

Vielen Dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?