Juckreiz am After - Teufelskreis & Was kann ich dagegen unternehmen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich hatte auch lange Zeit mit Juckreiz zu kämpfen, bei mir aber durch Hämorrhoiden. Ich habe den Juckreiz mit Schwedenkräuteressenz in den Griff bekommen. Ich setze mir die Kräuter aus der Apotheke selbst auf mit Korn und verwende sie sowohl innerlich, als auch äußerlich.

Anfangs brennt es ein bisschen. Das ist mir aber immer noch lieber als dieses lästige Jucken und immer der Drang kratzen zu müssen. Die Schwedenkräuter heilen auch kleine Verletzungen, ich fühle mich in dieser Region wieder gut.


Ich war letztlich vor 1,5 Jahren in einem Hautzentrum deshalb. Das heißt, ich hatte damals nach dieser Frage hier noch 2,5 Jahre gewartet bzw. weiterhin das Problem immer wieder gehabt. Der Hautarzt hat mir "Prednisolonacetat 0,5%" verschrieben. Das habe ich ein paar Wochen aufgetragen und ich hatte bis heute nie wieder Juckreiz, obwohl es mich schon 4-5 Jahre lang gequält hatte.

Die Apotheke hat das damals mit, ich glaube Zinksalbe, zusammengemischt. Ich habe leider keine Informationen mehr dazu. Sprecht es unbedingt bei eurem Hautarzt an!

0

Versuche es doch mal mit Palliativ Creme, die bekommst du in der Apotheke.

Versuch doch die Haare nur soweit zu kürzen, dass sie einerseits lang genug sind um nicht zu piksen, aber andererseits kurz genug sind um nicht zu verknoten.

Also quasi ein Mittelding zwischen rasieren und nicht rasieren. Also nur kürzen, nicht komplett ablängen.

Ansonsten fällt mir noch die Haarentfernung per Laser ein. Aber ob die das auch rund um den Anus machen weiss ich nicht.

Was möchtest Du wissen?