"Hubbel" direkt neben der Nase - Wie gehe ich vor?

Nase - Hubbel - Grieskorn? - (Haut, Arzt, Pickel)

2 Antworten

Dem Aussehen nach ist das kein Grieskorn (Milie), sondern eine Fleischwarze (Fibrom). Wenn Dich die Optik stört, geh zum Hautarzt und lass das Teil entfernen. Die Kosten dafür gehen dann allerdings zu Deinen Lasten, da es sich bei Dir ganz offensichtlich um ein "Schönheits"- und kein Gesundheitsproblem handelt. Eigene Manipulationen an dieser Warze solltest Du tunlichst unterlassen. Mehr darüber kannst Du hier lesen:

http://www.t-online.de/lifestyle/gesundheit/id_65178678/mit-dem-alter-kommen-auch-die-fleischwarzen.html

Und wenn der Hautarzt sagt, dass er es nicht entfernt, weil es nicht nötig ist (obwohl ich es bezahlen werde/möchte)?

0
@Ungeheilt

Vielleicht hat er ja schlechte Erfahrungen gemacht... denn es ist möglich, dass Du statt dessen dort eine sichtbare Narbe behältst.

An Deiner Stelle würde ich mir entweder seine Ablehnungsgründe noch einmal genau erklären lassen - oder einen anderen Hautarzt aufsuchen (ggf. mit der Spezialisierung "ambulante ästhetische Operationen"). Mein Hautarzt beispielsweise ist geradezu wild darauf, diesbezüglich an mir rumzuschnippeln. Ich lass ihn aber nicht, da ich zu Narbenkeloiden neige! ;o)

1

Das ist kein Grießkorn, dass einfach rausgeschält werden kann, sondern mit der Haut verwachsen und muss ausgeschnitten werden. Geh zum Hautarzt und lass dich da beraten.

Schmerzendes, dickes Augenlid, was kann das sein?

Ich habe seid ungefähr gestern Abend ein Schmerzen am Auge, wobei es Gestern eher neben der Nase als direkt am Lid war, hatte befürchtet, dass sich dort ein Pickel entwickelt. Aber heute ist mein Augenlid an der Innenseite unten Rot und Angeschwollen hat jemand eine Idee was das sein kann ? Jetzt schonmal danke für die Antworten : )

...zur Frage

direkt zum Hautarzt oder erst zum Hausarzt?

Ich habe schon seit Jahren (weiß schon nicht mehr wie lange schon) eine Beule am Rücken, ein kleines Stück neben der Achsel. Ich hatte das damals als es "neu" war, mal meinem Hausarzt gezeigt u. der meinte damals, das sei harmlos, da müsse man nichts dran machen. Er glaubte, dass es ein Lipom sei. Die Beschreibung von Lipomen passt auch genau dazu. Also es scheint völlig abgekapselt zu sein (meint auch meine Physio, die regelmäßig den Rücken behandelt) u. es ist unter der Haut verschiebbar.

Ich hatte in den ganzen Jahren nie Probleme damit. In letzter Zeit habe ich an dieser Stelle aber öfter mal so einen ziehenden / piekenden Schmerz, aber auch nicht ständig. Außerdem meinte meine Physio, dass es auch etwas größer geworden ist. Das kann ich selber nur schwer beurteilen, weil ich es ja jeden Tag sehe u. da fällt einem eine Veränderung ja nicht so doll auf. Aber es könnte durchaus sein, dass es in der letzten Zeit größer geworden ist.

Ich will das deshalb jetzt mal von einem Arzt abklären lassen. Sollte ich da direkt zum Hautarzt gehen (der mir schonmal sowas ähnliches am Nacken weggeschnitten hat) oder doch erst zum Hausarzt, dass der sich das begucken kann?

Da ich privat versichert bin, ist das jetzt keine Frage wegen Praxisgebühr oder so. Sondern es geht eher darum, ob es sinnvoll ist, sowas erst mit dem Hausarzt abzusprechen - falls es doch was anderes ist.

Danke

...zur Frage

Kieferhoehle: Zyste, Entzündung oder vielleicht ganz was anderes?

Hallo zusammen,

seit bereits einiger Zeit ist ein Teil meiner rechten Gesichtshälfte geschwollen, im Prinzip direkt rechts neben der Nase, wo bekanntlich eine der Kieferhöhlen liegt.

Mit meinem nicht existenten Wissen über Medizin und etwas Hilfe von Google :-X vermute ich, dass es entweder von einem Zahnproblem herrührt oder aber, und bitte steinigt mich nicht denn ich weiß, dass es falsch ist und habe den Entschluss gefasst es sein zu lassen, von meinem Speed Konsum in den letzten 1 1/2 Jahren der, blöd wie ich wahr viel zu oft und mit zu großen Mengen vorkam.

Allerdings fehlen die meisten der laut Google typischen Symptome die bei einem Problem der Kieferhöhle auftreten. Die Schwellung verursacht keine Schmerzen (auch nicht beim Bücken oder auf einem Bein hüpfen) und auch die Zähne plagen mich nicht. Vermehrter Ausfluss aus der Nase ist mir auch nicht aufgefallen und Atmen kann ich durch das entsprechende Nasenloch ebenfalls.

Erwähnt sei ebenfalls, dass ich während des Konsums in geschätzten 99% der Fälle nur das linke Nasenloch genutzt habe.

Die Schwellung ist jedoch hin und wieder gerötet und wenn ich darauf Druck ausübe wird meine Oberlippe auf der entsprechenden Seite für die Zeit in der ich drücke komplett Taub. Ausserdem habe ich das Gefühl, dass die Schwellung von Zeit zu Zeit für 1-2.Sekunden leicht kribbelt.

Dass ich um einen Arzt Besuch nicht herumkomme ist mir natürlich bewusst, allerdings weiß ich in dem Fall nicht ob Zahn- oder Hausarzt.

Ich hoffe, dass eine/r von euch eine Vermutung hat was Ursache für meine Symptome sein kann und welcher Arzt der bessere Ansprechpartner wäre.

Danke für's durchlesen und 'nen schönen Tag noch! Hoffe Jemand hat vielleicht schon eine Vermutung was es sein könnte?

...zur Frage

Gerstenkorn seit einem Monat. Wieso wird das nicht besser?

Ich habe schon über längere Zeit ein Gerstenkorn auf meinem linken Augenlid...mit länger Zeit meine ich schon sogar über einen monat..

dieses ist immer noch da und es passiert nichts..jetzt habe ich gestern bemerkt..dass noch zwei weitere "Hubbel" sage ich jetzt mal aufgetaucht sind noch eins darüber und eins daneben in Richtung Nase diese sind aber noch sehr klein und kaum zu bemerken...was soll ich denn jetzt bloß machen??! Danke schon mal im voraus! :)

...zur Frage

Scheibenwischer Putzmittel direkt ins Ohr und Auge

Hallo, grad vorhin bin ich neben der Straße in Richtung Wohnung spaziert, als ich plötzlich von etwas kaltem, flüssigem überrascht wurde. Ein LKW ist grad vorbeigefahren und der hat scheinbar grad die Scheibenputzdrüsen benutzt. Mir ist also dieses Putzmittel ins Auge und direkt ins linke Ohr hinein. Habs wirklich gespürt und es hatte diesen spezifischen Geruch (Auto Liebhaber kennen ihn sicher). Aufjedenfall hab ich dann nicht so schnell reagieren können. Ich bin halt dann nachhause weitergegangen was noch zirka 15 Minuten gedauert hat, dann hab ich schnell was gegessen und bin unter die Dusche und hab mir das Ohr ausgewaschen. Hab auch gründlich das Gesicht gewaschen und den Augenbereich. Naja beim Ohr hats wenn das passiert ist schon etwas gebrannt und ich bin mir jetzt nicht sicher, ob da das Trommelfell dadurch beschädigt werden kann, etc. und ist das schlimm wenn da was von dem Zeugs ins Auge kommt? Es hat jetzt nicht so dolle geschmerzt dass ichs nicht ausgehalten hätte aber doch etwas.

...zur Frage

Pickel..Knubbel...

Hallo,

ich mal wieder....

gerade vorhin beim Frühstück merkte ich, dass ich einen Knubbel unter der Haut habe. Am Oberschenkel innen. Ich bin sofort ins Bad und habe geschaut.

Man sieht diesen Knubbel von außen, von außen sieht es aus wie ein Pickel, man sieht auch die typische Spitze dieses Pickels. Ich habe getastet und ja er ist hart, aber nicht steinhart wie eine Kugel zB. Auch nicht sehr groß... wie ein Knubbel halt...

Tut nichts weh, habe kein Fieber, etc. mir geht es gut!

Ich habe Betaisodona Salbe drauf getan. Was ist das? Ein entzündeter Pickel? Ein Talgknoten? Etwas SCHLIMMES???

Ich bin w, 17.

Ich habe starke KRankheitsängste... ich habe gegooglet... & was da alles stand... meine Nerven ne...

Meine Mama hat gesagt, es ist nichts Schlimmes...

Was meint ihr? Hattet ihr sowas auch schonmal?

Zu der Größe :vllt 0,5 cm wenn überhaupt...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?