Herzrasen und herzklopfen nach mittagsschlaf

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo, wie Du in beigefügtem Artikel lesen wirst, gibt es unterschiedliche Arten von Tachykardien.

http://www.heilpraxisnet.de/symptome/herzrasen.html

Bei einer Sinusknotentachykardie z.B. kann die Ursache eine Schilddrüsenerkrankung sein. Wurde bei der Blutuntersuchung auch der TSH-Wert bestimmt, das ist einer der SD-Werte? Was heißt, ich habe alle Symptome von Tachykardie. Das Symptom ist immer ein stark erhöhter Puls bzw. starkes Herzklopfen. Erkundige Dich mal telef., falls Du es nicht weißt, ob der TSH-Wert bestimmt wurde. Was mich etwas irritiert, ist die Tatsache, dass eine 16jährige mittags schläft. Bist Du oft mittags ohne ersichtlichen Grund sehr müde? Das wiederum kann für eine Schilddrüsenerkrankung sprechen, passt dann auch ganz gut zu Deinem Herzrasen. Es kann allerdings auch andere Ursachen haben. Du bist 16 Jahre alt und in Deinem Hormonhaushalt gibt es mit Sicherheit im Moment starke Veränderungen, das kann sich auch in Herzklopfen bemerkbar machen. Mein Sohn hat manchmal schon über starkes Herzklopfen geklagt, wenn er gerade einen Wachstumsschub hat. lg Gerda

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei welchem Arzt warst du? du solltest zum Kariologen gehen, damit es mit einem Herzecho untersucht wird, denn es kann die Tachykardie auch vom Vorhof kommen, so war es bei mir, auch junge Menschen können schon kaputte Herzklappen haben. Will dir keine Angst machen, aber lasse es untersuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tachycardie ist keine Diagnose, sondern ein Symptom (manchmal nicht mal das). "Ich habe Tachycardie" geht also schon mal nicht. Wenn ich 10 Stockwerke Treppen steige "habe ich auch Tachycardie" und das ist dann physiologisch.

Fast alle Formen der Sinustachycardie sind nicht Ausdruck einer Herzerkrankung, sondern eine physiologische Reaktion auf eine Belastung oder Erkrankung. Daher wird dann auch sinnvollerweise nicht die Tachycardie behandelt, sondern deren Ursache.

Bei Nicht-Sinustachycardien handelt es sich um Herzrhythmusstörungen, die manchmal behandlungsbedürftig sind. Aber das hätte man Ihnen dann vermutlich schon gesagt.

Wenn Ihr Herz sonst gesund ist (und davon würde ich bei W, 16 Jahre mal ausgehen), macht es nichts, wenn es mal etwas schneller schlägt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mahut
03.11.2014, 18:04

GeraldF, es gibt angeborene Herzfehler, die man nur durch Zufall irgendwann entdeckt, manche Leute sind dann ganz überrascht. Ich kenne jemanden, der ist schon über 50 ahre und bei ihm hat man jetzt erat eine bikuspide Aortenklappe festgestellt, bei mir wurde ein Mitralklappenprolops der angeboren war festgestellt,

2

Was möchtest Du wissen?