Grapefruitkernextrakt mit Psychopharmaka?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Dornroeschen803,

aus ärztlicher Sicht ist von allen Grapefruitprodukten abzuraten, wenn man Medikamente einnimmt: Der Blutspiegel steigt zu rasant an und fällt hinterher zu rasch wieder ab.....wenn es denn aber unbedingt sein muss, so empfehle ich, die Produkte stark zeitversetzt einzunehmen, also mit mehreren Stunden Abstand zwischen AD und diesem Extrakt.

Nehme übrigens verwundert zur Kenntnis, dass das Zeug wieder modern geworden ist (wofür oder wogegen soll es denn diesmal wirken??? - klärt mich bitte mal auf !)

Liebe Grüße, Alois

weil ich das Gefühl hab von innen zu verschimmeln... ;-) Nein, nur Spaß! Dachte ich hätte Darmpilz, ist aber irgendwie doch nicht so... Mir geht es aber furchtbar... Hauptsächlich Magen-Darm Probleme und Abgeschlagenheit... Soll halt die Darmpflora aufbauen.... Ich werde einfach morgen nochmal in der Apotheke nachfragen...

1
@Dornroeschen803

Hm - also vor Jahrzehnten wurde das Zeug als Wundermittel zur Gewichtsabnahme verkauft; aber inzwischen hat es ja je nach Herstellerwerbung schon in etwa 100 verschiedene Anwendungsgebiete - äußerlich und innerlich.....vielleicht gibt es für dein Problem aber auch eine ganz andere Erklärung, wie Reizdarm oder eine Nahrungsmittelintoleranz - oder gar Stress? Jede Kette ist stets so stark wie ihr schwächstes Glied - und wenn es bei dir der "Darm" ist, dann kommen eben viele Ursachen infrage.

LG, Alois

8

Hallo, diese Frage ist nicht unberechtigt, da man bei sehr vielen Medikamenten keine Grapefruit essen darf. Ich habe beim Apotheken-Wechselcheck für Dich nachgeschaut, in diesem Fall ist Grapefruit bei Unverträglichkeiten nicht aufgeführt. Aber Du solltest Dich an die Anweisungen von @Alois richten. Warum solltest Du denn einen Darmpilz haben? Hast Du öfters Antibiotika einnehmen müssen? Da würde das ohnehin nicht helfen. Da ist es weit sinnvoller, den Darm mit lebenden Milchsäurebakterien wieder aufzubauen. Vielleicht solltest Du wegen der Magen-Darm-Probleme mal zu einem Internisten gehen? Alles Gute. lg Gerda

Was möchtest Du wissen?