Extrasystolen durch Mirtazapin?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

Du solltest schon erwähnen das Mirtazapin ein Antidepressiva ist. Ich kenne es weil mein Vater selber seit mehreren Jahren an Depressionen leidet. Zu deiner Frage: Es kommt immer darauf an was du zusätzlich zu den 15 mg MZ einnehmen musst. Stress und generell Depressionen führen teilweise zu Herzstolpern . 

Beobachte das ganze und wenn es nicht besser wird eventuell einen Kardiologen aufsuchen oder die Probleme deinem behandelnden Arzt mitteilen. Er muss dann entscheiden, ob es eventuell an der Kombination der Medikamente legen kann. Wünsche dir eine rasche Genesung und alles Gute für die Zukunft!

LG Jan

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, ich hatte das genau gleiche Problem. Begann nach ca 3 Monaten Mirtazapin-Einnahme. Habe daher dann zusätzlich beta-Blocker bekommen, was das Problem zwar deutlich verbesserte, aber nicht beseitigte. Musste das Mirtazapin daher leider absetzen, das Herzstolpern verschwand dann nach wenigen Tagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?