Tavor gegen Angst und Panikattacken?

3 Antworten

Ich war mal in einer Psychiatrie und weiß von Patienten, dass Tavor ein "Hammermittel" ist.
Während einer depressiven Phase hatte mein Hausarzt mir mal eine kleine Probepackung geschenkt. Ja, es ist enorm angstlösend. Aber ich hatte festgestellt, dass nach ein paar Tagen die Wirkung nachließ. Um die gleiche Wirkung zu haben, müsste man die Dosis ständig erhöhen.

Ich weiß von 3 Leuten, die ehemals Angststörung und Panikattacken hatten, dass man völlig frei davon werden kann. Allerdings weiß ich auch, dass man jeden Tag aktiv etwas dafür tun muss. "Übung macht den Meister" lautet ein bekanntes Sprichwort, - das gilt auch für psychische Themen. Und ich weiß leider von einem Bekannten, der sich nicht nach innen wenden will, sondern Medikamente schluckt und als Nebenwirkung schon eine unheilbare Lungenkrankheit bekommen hat, dass Medikamente keine psychische Heilung bewirken.
Ich wünsche dir, dass du die Entschlossenheit hast, dich aktiv um dich zu kümmern. Ja, ich weiß auch aus eigener Erfahrung, dass es viele ungeeignete Therapeuten gibt und man die wenigen guten richtig suchen muss. Aber irgendwann wirst du fündig! Du schaffst das! Die wichtigsten 5 Schritte, um sich von Angst und Panik zu befreien

möchte den Rest meines Lebens nicht in der Psychiatrie verbringen und mit irgendwelchen Antidepressiva und hoch dosierten Beruhigungsmittel dahinvegetieren.

Du weißt hoffentlich, dass Tavor ein solches Beruhigungsmittel ist und man von Tavor sehr schnell abhängig wird. Ich glaube kaum, dass du einen Arzt findest, der dir das dauerhaft verordnet. Denn irgendwann wirst du mit dieser Dosierung nicht mehr auskommen und dann musst du die Dosis immer weiter steigern, um überhaupt noch eine ausreichende Wirkung zu bekommen.

Bitte sprich unbedingt mit deinen Ärzten über andere Möglichkeiten. Auch wenn es schwer ist. Aber Tavor ist nichts für eine Dauerbehandlung!

Was möchtest Du wissen?