Hast du etwa noch keine Darmspiegelung gemacht? So, wie es danach klingt, könnte es sich um eine Infektion oder um Unverträglichkeiten handeln.

...zur Antwort

Google kaputt?

  • Bauchschmerzen, Durchfall, Verdauungsstörungen, Blähungen, Übelkeit und Erbrechen.
  • Starke Bauchschmerzen auf Grund einer akuten Entzündung der Bauchspeicheldrüse.
  • Veränderte Leberwerte und Pankreasenzyme.
  • Veränderte Anzahl weißer Blutkörperchen.

https://www.patienteninfo-service.de/a-z-liste/s/salofalkR-granu-stixR-3g-magensaftresistentes-retardgranulat/

LG

...zur Antwort

Die Folge sind Resignation, Frustration und Mutlosigkeit. Diese Erfahrungen nähren die Depression. Oft wird auch von Therapeuten nicht gesehen, dass die so sehr an sich selbst zweifelnden ADHS-Betroffenen sich ihre Unfähigkeit und ihr Scheitern nicht einbilden: Diese Misserfolge sind Realerfahrungen in ihrem Leben.

https://praxis-neuy.de/adhs/adhs-und-depression/

LG

...zur Antwort

Lass dich lieber jetzt schnell ins Krankenhaus fahren, bevor du noch kollabierst. Gute Besserung! LG

...zur Antwort

Tanzen ist eine wunderbare Möglichkeit, überflüssige Kilos zu verlieren – insbesondere für alle, die gern am Bauch abnehmen möchten. Aber auch der ganze Körper ist bei den rhythmischen Bewegungen involviert und verbraucht daher Energie. Die Hormone spielen dabei eine große Rolle.

https://www.sat1.de/ratgeber/abnehmen/fettverbrennung-stoffwechsel/abnehmen-mit-tanzen-freude-bei-der-fettverbrennung

LG

...zur Antwort

Lass das mal dem Frauenarzt schauen. LG

...zur Antwort

Ohne die Ursache erkannt zu haben, geht es nirgendwo hin. Es könnte auch Corona sein, und es wäre nicht in Ordnung, wenn du das verbreitest. Du hattest diese Schmerzen 3 Tage vorher. Wieso bist du damit dann nicht zum Arzt gegangen?

...zur Antwort

Und seitdem bist du nicht zum Arzt gegangen? Lass das mal bis spätestens morgen checken. Gute Besserung! LG

...zur Antwort

Ich würde dir raten ein Arzt aufzusuchen. Hast du irgendwelche Schmerzen? Vielleicht kann dir ja dieser Link helfen:

Mangel an Magensäure und Verdauungssäften. psychische Ursachen (Stress, Antriebslosigkeit, psychische Erkrankungen wie Depressionen, Angst) neurologische Erkrankungen (Demenz) bestimmte Medikamente – v. a. solche Medikamente, die die Psyche beeinflussen oder Chemotherapeutika, die oft Übelkeit auslösen.

https://www.pascoe.de/anwendungsbereiche/magen-darm-verdauung/appetitlosigkeit.html

LG

...zur Antwort

Das ist keine Gesundheitsfrage.

...zur Antwort