Frage zu Tavor (Lorazepam)

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Jenna2013,

Tavor Expidet sind feine Plättchen,die im Mund sofort zergehen,dadurch wirken sie entsprechend schneller als in Tablettenform.Zudem gibt es die Wirkstoffstärke 0,5mg Lorazepam bei Expidet nicht,sondern nur 1,0mg und 2,5mg.Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jenna2013
24.09.2013, 21:51

Du bist der Erste, der meine Frage richtig verstanden und beantwortet hat, dafür DH ;)) Aber trotzdem Danke auch für alle anderen Antworten! Jenna

2

Hallo ,

Zuerst einmal hoffe ich das deine Ärztin eine Neurologin/Psychiaterin ist???Meiner Meinung nach gehören Panikattacken therapiert,aber bitte nicht mit Tavor,sondern mit Psychotherapie und Antidepressiva.Tavor hat eine dämpfende-beruhigende Wirkung die nur in Ausnahmefällen begleitend bei Bedarf eingesetzt werden.Tavor macht abhängig !!!!!

LG Bobbys :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jenna2013
24.09.2013, 21:46

Bin zur Zeit auf der Suche nach einem ambulanten Psychotherapeuten, ist ziemlich schwierig jemanden sofort zu finden, da fast alle, die ich bis jetzt angerufen habe, nur mit Wartelisten arbeiten und momentan keine freien Therapieplätze haben. Antidepressiva (Paroxetin, Mirtazapin) wurden mir auch verschrieben, natürlich von einer Psychiaterin ;-). Das Tavor nehme ich wirklich nur in absoluten Ausnahmesituationen, d.h. alle paar Wochen eine Tablette (1,0 mg). Aber danke für Deine Warnung, ich wußte vor der Einnahme bereits, dass die Tabletten ganz schnell abhängig machen. LG, Jenna

2

Egal, was Dir zu Tavor gesagt wird: Ich habe irgendwann mal zweimal 50 Stück verordnet bekommen und war so abhängig, daß ichzwei Wochen gebraucht habe, um da wieder rauszukommen. Tavor ist übrigens das Medikament, das Uwe Barschel genommen hat, der später zu Tode gekommen ist. https://de.wikipedia.org/wiki/Uwe_Barschel Ich rate Dir dringend, mit Deinem Doc zu reden und die Hände von diesem Zeug zu lassen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jenna2013
24.09.2013, 21:55

Es kommt meiner Meinung nach nur darauf an, ob und wie man mit diesen Medikamenten umgehen kann, ist doch mit Alkohol genauso: Manche Menschen trinken z. B. ein Glas Wein und danach nichts mehr und andere "müssen" gleich die ganze Flasche Wein austrinken.

1

Ich neuen auch tavor als Bedarfsmedi. Ich nehme es durchschnittlich 1-3 mal Im Monat, davon wird man nicht süchtig, aber nimms bitte nicht regelmäßig, dann wurde gefährlich. Und mach eine Therapie! Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jenna2013
24.09.2013, 21:48

Bin bereits auf der Suche nach einer ambulanten Therapie, dauert nur etwas länger, als ich vorher dachte :(( Fast alle Therapeuten arbeiten zur Zeit mit Wartelisten und haben momentan keine freien Therapieplätze.

0

Was möchtest Du wissen?