Fast Food Experiment weiter zugenommen?

 - (Fast-Food, Speckbauch, zuhnemen)

6 Antworten

Ich drücke mich eher weniger vornehm aus als @Malalu.

Ich tendiere eher zu der Frage, ob Du einen an der Waffel hast.

Erstens ist die Frage noch viel überflüssiger wie ein Kropf, denn das Ergebnis siehst Du doch selber, da musste doch wirklich niemand fragen.

Zweitens, da Du nun weißt wo DU zunimmst, brauchst Du Dich ja ab jetzt nur wieder normal ernähren, dann nimmst Du auch wieder ab.

Drittens, was soll denn der Sinn Deines angeblichen Experimentes sein. Hoffentlich springst Du nicht eines Tages mal aus dem 10. Stockwerk, - nur um mal zu testen, wie Du Dich verletzt.

Und überhaupt: Was sagen denn Deine Eltern zu Deinem Experiment und zu Deiner Matschfigur? Kriegen die das denn nicht mit? Oder warum lassen die das zu? Vernachlässigen die Dich? Wenn ich damals im Alter von 14 Jahren so einen Schwachsinn gestartet hätte, da hätte ich ein paar hinter die Löffel bekommen. Kocht Deine Mutter für Dich nicht, oder kocht sie überhaupt nicht? Fragen über Fragen, ich versteh so einen Unfug nicht, meine Fresse, in was für Zeiten sind wir geraten?

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ich glaube meine Meise ist ihr zugeflogen, nachdem ich den Gelbbrust-Ara versorge.

1

Danke dir. Anscheinend gibt es wohl immerhin Taschengeld für den fraß. Dann sind die Kinder ruhig und machen ihr Ding.

Ich fürchte fast, dass Sie sich über unsere Texte freut. Wir schenken ihr so viel Aufmerksamkeit.

4

Ich frage mich nicht nur ob es die Eltern nicht interessiert oder Mutter nicht kocht, sondern auch wo sie das ganze Geld her nehmen will... Mc Doof mehrmals täglich wird auch nicht billig

4
@LillyCooper

Genau dies habe ich mich auch gefragt, was muss dies für eine Asi-Mutter sein, die für ihr Kind nicht anständiges Essen kocht, sondern monatelang zum Mäcces gehen lässt.

2
@Winherby

Das sind Leute, die genug Geld für Abführmittel haben. Lieber Geld für einen Irrigator ausgeben als für den Sportverein Mitgliedsbeiträge.

1

Stelle dich vor den Spiegel. Mit deinem Generve, das in der Form nicht nötig ist, weil viele Menschen richtig Hilfe benötigen. Nimm ab und halte Ruhe, wenn du 6 Stunden Jogging gemacht hast. Du willst Specki sein, also begnüge dich unter deinen Schulkameraden mit den Folgen. Ein Organ deines Gleichen ist nicht in der Lage Tabletten oder Suspensionen oder Saft zu nehmen. Das was dir Hilft sind lediglich Suppositorien. Sieht man dich als ganzen Körperteil, dann helfen auch tief intamuskuläre Injektionen.

Woher ich das weiß:Recherche

Ach so bei dir fällt mir die original Wiesbadener Figur ein. Äppelallee, 2.Ring, 1. Ring und Faulbrunnen.

1
@kllaura

Das experiment wird sie schon noch bereuen wenn die ersten Probleme auftauchen. Dann kann sie in die Gruppe kommen für geschädigte mit nmu usw. Kann dann zum Heilpraktiker rennen oder Pharma glücklich machen.

Das kann nur ein Fake sein oder total Lebensmüde. Das kann spätfolgen auslösen...der Körper vergisst nie.

3
@Malalu

Diabetes spätestens mit 18 Jahren rechne ich mal. Man kann mal zu Mc. Donald`s gehen, es gibt auch Diätpläne. Aber es tut mindestens seelisch weh, wenn man eine Kalorienbombe isst, und nichts mehr essen darf. Aber wie sagt man: "Dummheit frisst, Intelligenz säuft". Ich hebe mir immer 2 BE für die Nacht auf.

1
@kllaura

Wie du weist halte ich nichts von mc doof. Gesund ist das nicht...gegenteil aber ja wenn man gesund ist dann kann man selten so ein fraß essen. Ich würde es nie wieder tun. Zum Glück vertrage ich das nicht😂

3
@Malalu

Mir bleibt, wenn wir unterwegs sind, nichts anderes übrig. Wenn die Zeit da ist, muss ich essen. Eine wichtige Bereicherung für Diabetiker. Aber dass man sich das anfressen muss, das habe ich nicht nötig. Aber wer meint, mit 13 oder 14 Jahren mit dem Kram abzunehmen, ist im Irrtum oder isst im Irrtum, besser gesagt.

4
@LillyCooper

Was die Nervensäge mit 13 oder 14 Jahren nervt, da bin ich mit 11 Jahren als Staubbeutelchen (Verkleinerungsform von Drecksack) ein Goldschätzchen dagegen. Ich habe auch da Gefühl, sie willnicht abnehmen. Das werden ihr bald die Schulkameraden mit Specki oder anderen Worten schon sagen. Dann ist es aber zu spät. Mobbingopfer müssen sich vieles gefallen lassen.

1

Ich würde mir wünschen, nicht täglich diese unästhetischen Bilder zu sehen !

Macht Dir das Spaß ???

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Nachdem ich sinngemäss exakt dasselbe geschrieben hatte, wurde meine Antwort vom Support gelöscht. Also mir wird das jetzt zu dumm hier.... Danke nochmals, Tigerkater, du hast mir geholfen und ich hab mich auch sonst immer über deine klugen und klaren Antworten gefreut.

1
@Horsewoman

Das ist mir auch schon passiert bei diesen Bauchbildern. Meine Antwort würde dem Fragesteller nicht nutzen. Die Frage ist wohl eher, wem nutzt solch eine sinnlose Fragestellung, aber darauf habe ich keine Antwort bekommen.

3
@dinska

Die "Arbeit" des Support ist seit einiger Zeit schon desaströs und nicht zu durchschauen. Obwohl ich kaum ein Blatt vor den Mund nehme habe ich noch keine Löschung eines meiner Posts bemerkt. Wollte diese formvollendet bescheuerte Frage hier löschen lassen, kommt die Antwort, dass dies nicht möglich sei. Wie gesagt, nicht zu durchschauen der derzeitige Support.

2
@Winherby

Habe dem Support jetzt gerade eine Beschwerde-Mail geschickt, die können die sich hinter den Spiegel klemmen, - für sich und künftige Mitarbeiter. Bin nun sehr gespannt, ob und was für eine Antwort ich bekommen werde. Kommt jetzt in den nächsten beiden Tagen keine Antwort, werde ich meine Mail hier veröffentlichen, ich habe die Nase voll.

2
@Winherby

Das gleiche haben sie mir auch geschrieben, aber sie würden zukünftige Bauchbildfragen prüfen!

1
@Horsewoman

Hallo Horsewoman, dass wäre wirklich schade !! Wegen der wirklich äußerst negativen Arbeit dieses Supports sollte hier niemand das Handtuch werfen !!!

Ich würde sehr gerne mal einen dieser Personen kennen lernen und mich mit ihnen unterhalten.

1

Sicher macht dem Fragesteller das Spaß, sonst würde er nicht solche geistlosen Beiträge schreiben und solche Bilder zeigen.

4

Blähungen, schlechte Verdauung, kein Hunger?

Ich grüsse alle. Seit Monaten, wenn nicht Jahren, habe ich eine sagenhaft schlechte Verdauung. Nach einem winzigen Stückchen Brot fühle ich mich, als hätte ich eine halbe Sau verdrückt. Test gemacht, habe aber keine Allergie gegen Weizen etc. Ich bin 163cm gross, wiege 52kg und hatte mit 16 eine Essstörung, mit der ich immer noch kämpfe, aber seither doch 10kg zugelegt habe. Sterben will ich nicht, und trotzdem kann ich mich nie am essen freuen, weil es mir hinterher immer so mies geht. Ich esse kein Fleisch, fast keinen Zucker, kaum Teigwaren, eigentlich Gemüse, Joghurt, Tofu, Früchte, Sushi, Nüsse. Vor einigen Monaten ging es mir eine Weile lang fantastisch, mit derselben Ernährung, und nun habe ich wieder keinen Hunger, weiss nicht ,was ich essen soll, weil es mir hinterher immer schlecht geht und in Verstopfung oder dünnem Stuhlgang und Blähungen endet und immerzu grüble ich, was ich denn noch essen kann, damit ich mich wohl fühle. Ich lebe in Japan und die Ärzte hier kennen sich erstens nicht aus mit Ex-Magersüchtigen und zweitens ist alles hard-core-Medizin, chemischer geht es nicht. Sie geben einem Sachen, die ich nicht mal meiner Erzfeindin empfehlen würde, wenn es um psychischen Kram oder auch körperlichen geht. Früher habe ich extrem viel Sport betrieben, seit einiger Zeit aber nur noch sporadisch (wenn ich grad mal Zuhause in meinem Heimatland bin) und sonst bin ich sehr unsportlich geworden. Wo ich schon dabei bin: obwohl ich nicht mehr esse oder trinke als davor, habe ich zugenommen, vor allem an den Brüsten, ganz so als ob wirklich alles komplett und total durcheinander geraten ist. Ich traue mich auch oft nicht mehr raus oder zur Arbeit, weil ich nie weiss, wann mein Darm oder Magen verrückt spielt und weil ich nichts mehr an öffentlichen Anlässen essen kann, ohne mich hinterher wie gefoltert zu fühlen. Weiss jemand was? Kennt jemand das? Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Nasenscheidewand schief und Ärzte wollen nichts tun.

Ich bin zurzeit 16 Jahre alt. Im Mai hatte ich eine OP an meiner Nase,weil sie gebrochen war, aber irgendwas muss da schiefgelaufen sein und meine Nasenscheidewand ist genauso krumm wie vorher. Ich hab meinen OP-Arzt 4 Tage nach der Behandlung gefragt und angeblich kommt das von der''Schwellung'' nach der OP. Toll, meine Nasenscheidewand ist jetzt nach 3 Monaten genauso schief wie vorher.

So, vor einer Woche dann bei meinem HNO Arzt, ich bin halt 16 und hab nicht viel verstanden,der meinte dann, es kann sich wegen meiner schiefenen Nasenscheidewand ein Knubbel bilden und ich könnte Atembeschwerden kriegen. Dann hat er mir eine Überweisung gegeben zu einem Krankenhaus, wo ich dort in der HNO-Abteilung mit einem Arzt sprechen sollte.

Das ist dann auch gestern passiert, aber irgendwie kamen mir die Ärzte dort ziemlich blöd vor. Da sagte mir die Ärztin,das bei jedem Menschen die Nasenscheidewand etwas schief ist und das was ganz normales ist. Ich habe ihr daraufhin gesagt,dass meine Nasenscheidewand vorher normal war und sie erst nach dem Bruch so schief geworden ist. Dann fragte sie mich, wie ich es denn merke,dass meine Nasenwand schief ist. Richtig dumme Frage meiner Meinung nach, kann ihr doch egal sein.Dann fragte sie mich, ob ich irgendwelche Atembeschwerden habe. Ich sagte nein, aber wenn ich aus der Nase atme kommt aus einem Nasenloch fast gar keine Luft raus und aus dem anderen Nasenloch sehr viel Luft.

Dann hatte sie sich meine Nase angeschaut, sagte,dass sie wirklich etwas schief ist,aber wenn ich keine Beschwerden hätte ist alles ganz normal. Und mit 16 würden sie mir eh meine Nase lieber nicht operieren, weil da noch irgendwas im Wachstum ist.

Nun, was sagt ihr zu der Sache und was soll ich machen ? Ich bin echt besorgt,wegen meiner schiefen Nasensscheidewand und ich weiß jetzt echt nicht mehr was ich machen soll.

...zur Frage

Hab ich eine Essstörung?

Ich bin 19 Jahre, 166 groß und wiege inzwischen 52,5 war aber vor einer Woche schon auf 51,9 (ich würde gern unter 50 kommen... 46/ 47 oder so). Ich fühle mich fett und hässlich und stehe manchmal weinend vor dem Spiegel, weil ich mich so unansehnlich finde. Wenn mir Leute auf der Straße entgegen kommen teile ich sie in meinem Kopf automatisch in fett und nicht fett ein, etwas dazwischen gibt es nicht. Auf mein momentanes Gewicht bin ich durch viel Sport, Kalorien zählen (nicht mehr als 500 am Tag, manchmal auch unter 200) und selbst herbei geführtes erbrechen gekommen (angefangen hab ich bei 60, weil ich nach einer schweren Trennung 6 Kilo in 6 wochen zugenommen habe) . Essen wie Käse, Fleisch und Brot (außer Knäckebrot) esse ich gar nicht mehr (höchstens bei Fressanfällen) und beim Einkaufen brauche ich doppelt solange wie sonst, weil ich erst alle Kalorien vergleichen muss und im Kopf schon ausrechne wie viel Sport ich dafür mach müsste. Manchmal erwische ich mich auch dabei wie ich die Kalorien der Lebensmittel zusammen rechne, die die Leute vor mir in der Schlange im Einkaufswagen haben. In letzter zeit träume ich nachts immer vom Essen, Kalorien und pro ana/ mia Seiten. Manchmal wache ich morgens auf und weiß nicht ob ich nachts gegessen hab oder ob das nur ein Traum war. Ich habe auch einen Twin (Abnehmpanterin) mit der ich täglich kontakt habe. In den letzten Jahren hab ich schon so viel Diäten gemacht, das ich sie nicht mehr zählen kann. Ich erbreche mich nun seit 48 Tagen fast täglich durchschnittlich 2 bis 3 mal. Oft kauf ich mir heimlich essen und stopf es solange in mich hinein, bis ich Magenschmerzen habe. Vor ein paar Tagen hab ich das erste Mal Blut erbrochen, ich denke das ich mit dem Fingernagel den Rachenbereich verletzt habe. War nicht viel und hellrot, ich hab gelesen das das nicht so schlimm ist und man sich erst bei dunklem Blut Gedanken machen muss. Für essen und Tabletten (Appetithemmer, Fettbinder, Tabletten die Kalorien Aufnahme reduzieren sollen, Abführmittel, zusätzlich Vitamine zur Steigerung der Fettverbrennung, Vitamintabletten) gebe ich in zwischen viel Geld aus. Ich habe auch immer wieder unkontrollierte Fressanfälle und ich habe listen angelegt mit „Safe Food“ die sich nach den Kalorien gehallt richten und eine Liste mit gut erbrechbaren Lebensmitteln. Ist das schon Bulimie oder Magersucht? Ab wo wird einfaches kotzen zur Bulimie? Was macht Bulimie und Magersucht aus? Ich glaube ich könnte mit dem kotzen von selbst aufhören, aber ich empfinde es nicht als so schlimm. Aber ich habe auch gehört das viele Essgestörte sich nicht als Essgestört empfinden. Bin ich krank? Brauche ich Hilfe? Liebe Grüße und danke im Voraus Marie

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?