Ich sehe da nichts und kenne von jemanden kreisrunden Haarausfall.

Die Kopfhaut ist nicht 100% Perfekt glatt und bedeckt. Vor allem wenn man zu Haarausfall neigt durch bestimmte Botenstoffe...wohl bei dir aktiv bzgl deiner Hände.

...zur Antwort

Schuppenflechte, Neurodermitis, Allergie, Ekzeme....! Gut kann man es nicht erkennen aber scheinen die ganzen Hände betroffen zu sein.

Schätze du hast Juckreiz usw?

Genau kann ich das nicht sagen was es ist für eine Diagnose aber wenn es irgendwas davon ist dann musst du schauen worauf du reagierst.

Histamin? Fruktose? Gluten?Milchprodukte? Duftstoffe? Zusatzstoffe? Medikamente? Kosmetik? Putzmittel? Irgendwas auf der Arbeit? Usw....

Deine Mastzellen reagieren über. Ich kenne Schuppenflechte aber hab kein Ausschlag mehr.

https://www.philosophie-des-gesundwerdens.de/ueber-mich/meine-geschichte/

...zur Antwort

Wahrscheinlich ist die Ursache nicht behoben und deswegen ist dein Immunsystem aktiv.

Die Mandeln gehören als Teil des Lymphgewebes zum Immunsystem, das den Organismus gegen Krankheitserreger wie Bakterien oder Viren schützt. Die im Lateinischen als Tonsillen bezeichneten Mandeln sitzen am Übergang von der Mundhöhle in den Schlund und wirken dort wie eine Polizeistation als natürliche Abwehr gegen potenziell krankmachende Eindringlinge, die über den Mund aufgenommen werden. Zum System gehören neben den Gaumenmandeln die deutlich kleineren Rachen- und Zungenrandmandeln.

Bist du noch krank? Allergien? Unverträglichkeiten usw bekannt?

...zur Antwort

Allergische Reaktionen möglich.

Auf Waschpulver, Lebensmittel, Schimmel,....usw.

Selbst forschen und Allergietest machen lassen incl auf Unverträglichkeiten testen.

...zur Antwort

Also ich kann auf deinen Bildern wenig erkennen außer Muttermale und einen kleinen Kratzer. Aber ich gehe mal auf deine Beschreibung ein.

Rote Punkte,raue Stelle und Bläschen könnten eine allergische Reaktion sein oder Neurodermitis...oder oder.

Natürlich wäre ein Hautarzt hier die bessere Adresse aber da wirst du wohl noch warten müssen wie du sagst. Eine Ferndiagnose kann dir keiner geben.

Du kannst aber mal dein Schampoo, Dusch Zeug und Waschmittel wechseln...für Allergiker ohne Duftstoffe und kein Parfüm verwenden und dann schauen ob es besser wird. In den meisten Sachen sind allergieauslösende Stoffe drin und das kann irgendwann sich bemerkbar machen indem die Haut bzw Körper reagiert.

Das wäre zumindest eine Möglichkeit.

...zur Antwort

Du musst dir um dein Testosteron keine Sorgen machen. Auch die Nebennierenrinden produzieren eine kleine Menge und ein Tritt in die Hoden hemmt kein Testosteron.

Da gibt es viele andere Gründe, die Hormone durcheinander bringen können. Zb Angst.

...zur Antwort

Frag mal hier www.adfd.org

Bei Männern kann Antidepressiva dazu führen,dass das Geschlechtsteil nicht mehr funktioniert. Bei vielen brauch des Jahre nach 0 bis hormonell alles wieder relativ normal ist...auch bei Frauen.

U.a Antidepressiva bzw Psychopharmaka können so einiges anrichten. Ich kenne das leider sehr gut.

Immer belesen bevor man etwas schluckt. Ich habe vertraut und muss noch mit Folgeschäden leben.

https://www.depression-heute.de/

Vielleicht auch interessant für dich zum belesen.

...zur Antwort

Mach doch da nix drauf...

Juckreiz?

Das kann ne allergische Reaktion sein. Da muss man den Auslöser finden.

Gehe zum Arzt und frag da nach was es ist. Wenn du Allergien hast dann musst du Auslöser meiden und nicht dein Körper dann noch mehr stressen mit Chemie.

...zur Antwort

Belegte Zunge ist das. Kein Pilz. Bzw Pilz ist normal aber wenn der überhand nimmt dann tut das gut weh und wird wund.

Wohl ne schlechte bzw unverträgliche Ernährung oder ungesunde Zahnpasta, rauchen,Alkohol usw. Dann kommt es oft vor, dass Zunge belegt ist.

...zur Antwort

Der kleine hat wohl kein schwaches Immunsystem sondern ein überaktives Immunsystem.

Er reagiert wahrscheinlich allergisch auf irgendwas. Entweder auf Futter oder andere Stoffe wie Giftstoffe Duftstoffe und so weiter. Oder auf alles mögliche...

Auslöser dafür können Impfungen, Medikamente, schlechtes Futter und so weiter sein.

Wir kennen so was aus dem Freundeskreis.

Hier half nur...bio Ernährung mit mehr Reinfleisch und kein Getreide, Zucker was in fast jeden Mistfutter drin ist. Die haben Gemüse usw selbst gekocht. Keine Medikamente, keine Allergene im Haushalt wie Parfüm usw. Alles was den Körper stresst musste weg und der Hund hat sich komplett erholt.

Hier kam das nach eine Impfung.

Das wäre zumindest eine Möglichkeit.

Zur Sicherheit kannst du es abklären lassen ob da nicht was anderes ist aber wenn der allergisch ist dann bleibt nur das wie ich schrieb.

...zur Antwort

Sieht aus wie erweiterte Blutgefäße. Vielleicht durch den Druck beim schnäuzen

Bist du dir sicher,dass deine Nase wegen der Nasenscheidewand dicht ist? Viele haben so was und keine Probleme.

Wenn deine Blutgefäße da eh schon erweitert sind...wodurch die Nase auch dicht wird...dann kann sich das da an der Haut auch zeigen.

...zur Antwort

Ernährung umstellen...schlechte oder Unverträgliche Ernährung ist die häufigste Ursache für Magenschmerzen ansonsten noch Stress, Medikamente usw.

Dann kann sich das Gewebe entzünden und schlechte Bakterien usw nehmen überhand. Das bekommt man aber in Griff ohne ein Teufelskreis daraus zu machen.

Abklären lassen kannst du trotzdem. Ist es eine Gastritis dann kann man sie gut auf natürliche Weise behandeln...wie so vieles.

...zur Antwort

Willst du eigentlich nur Symptome hemmen mit schädlichen Zeug oder an deinen Problem arbeiten? Du hast grundlos Angst wegen deinem Herzen und anstatt an der Angst zu arbeiten, nimmst du ein Antidepressiva was Folgeschäden auslösen kann. Wie eben auch Herzrasen und so weiter. Teufelskreis...und nun Betablocker.

Wenn du Medikamente nimmst, dann darfst du dich über Symptome und deren Folgen nicht wundern.

Du solltest dringend an deinen Ängsten arbeiten und zudem an deiner ungesunden Lebensweise.

...zur Antwort

Lass dich mal auf Nahrungsmittelunverträglichkeiten testen. Das Pantoprazol bitte langsam ausschleichen. Für den Magen und Darm ist dieses Medikament bzw allgemein Magensäurehemmer arg kontraproduktiv. Es gibt eine Studie die besagt, dass diese Medikamente sogar Colitis auslösen können.

Nahrungsmittelunverträglichkeiten bzw auch Darmprobleme führen zu Depressionen. Es entsteht ein neurotransmittermangel. Lass dich bitte darauf testen und lass alles weg, was du nicht verträgst. Gehe zu einem Gastrologen und lasse Dich auf Laktose und Fructoseintoleranz testen. Ansonsten kannst du schauen ob du noch Histamin verträgst und wenn du Fructose nicht verträgst, dann musst du auf Sorbit achten. Damit kann man Depressionen in Griff kriegen. Ich selber leide unter Nahrungsmittelunverträglichkeiten und wenn ich mich vor greife und und verträglich esse, dann sitze ich auch da und hänge in einem tief fest. Meine Nahrungsmittelunverträglichkeiten sind tatsächlich durch Medikamente entstanden.

Gesunde Ernährung ist relativ vor allem wenn man bestimmte Sachen nicht verträgt. Ich kenne jemanden, die hat jede Menge Obst und Gemüse gegessen, weil man ihr sagte, dass das super gesund ist und sie das brauch...wegen da noch kleinen Symptomen, die man fehl deutete von Ärzten aber aufgrund der (später diagnostizierten) Fructoseintoleranz ging es ihr immer schlechter und schlechter. Auch Depression und Magen-Darm-Probleme bis es irgendwann zu starken Gelenk und Muskelschmerzen kam. Erst als sie erfahren hat, dass sie diese Intoleranz hat uns sich danach ernährt hat, gingen die Symptome zurück.

Ähnliches erlebe ich selbst. Allerdings habe ich noch eine Mastzellen Aktivierungs Störung.

...zur Antwort

Rauchfrei seit über 3 Wochen! Symptome normal?

Moin Moin,

die Frage richtet sich eher an an Ex-Raucher und oder Raucher die mal aufgehört hatten..

Ich, M/26 habe ca. 10 Jahre geraucht.

Ich habe am 13. September um 9 Uhr aufgehört zu rauchen und seitdem keine einzige Zigarette mehr angefasst! Ich habe lediglich die ersten 7 Tage Nikotinpflaster zur Hilfe genommen. Es war einfacher als jemals gedacht. Das Verlangen ist so gut wie weg, auch dass ich von Rauchern umgeben bin stört mich nicht weiter.

Seit über 1 Woche plagen mich nun ganztags Schwindel (mit leichter Übelkeit), Müdigkeit, Zungenbrennen und Frieren.

Gerade der Schwindel schränkt mich sehr ein, da ich so kaum noch Arbeiten kann bzw. sitzen kann. Erst im Liegen klingt der Schwindel ab. Ich habe mein Puls einfach mal in der Situation gemessen und der liegt da bei unter 40. Jetzt gerade bei 60 und kein Schwindel. Zum Abend hin immer am schlimmsten.

Und bevor jemand sagt/meint/fragt:

  • 1. Blutbild Leberwerte nicht i.O (Nikotinpflaster)
  • 2. Blutbild (paar Tage später) = Alles Prima
  • HNO sagt normal
  • HA sagt unterschiedlich, aber kann sein

Ich kann das ganze leider nicht so gut einordnen, da ich in den letzten Wochen (12) sehr starken psychischen Stress ausgesetzt war... Mama Krankenhaus, Mama gestorben, Mama beerdigt. Am ende Kostet das dann auch noch mehrere Tausend Euro... Dazu kam jetzt noch ne diagnostizierte Steißbeinfistel (z.Z ohne Symptome) und nette Gallensteine (Zufallsbefund wegen extremer Muskelverspannungen rechte Flanke/Hüfte).

Meine Frage an euch: Ist das Normal? Sollte ich mir keine sorgen machen? Evtl. hatten Ex-Raucher ähnliche Symptomatik?

...zur Frage

Schwindel(mit leichter Übelkeit),Müdigkeit,ZungenbrennenundFrieren.

Du hast zehn Jahre lang geraucht. Das sind zehn Jahre Gifte einnehmen. Den Körper vergiften. Jetzt hast du den Körper die Gifte weggelassen, was total super ist aber der Körper muss auch regenerieren und dafür braucht er das Immunsystem. Rauchen ist Stress für den Körper und Stress hemmt natürlich auch die Selbstheilung. Du hast aufgehört zu rauchen und jetzt versuch dein Körper zu regenerieren und das macht dann auch mal Symptome und zudem bringt es natürlich dann Körper also Hormonsystem und so weiter auch ein wenig durcheinander. Es brauche eine ganze Weile bis die Schäden regenerieren und der Körper wieder im Gleichgewicht kommt.

Ich selbst habe auch sehr lange geraucht, Medikamente genommen und so weiter und natürlich hinterlässt sowas Schäden die auch der Körper reparieren muss und das braucht manchmal eine Weile.

Versuche mal im Moment so gut wie möglich Stress zu meiden, eine ausgewogene Ernährung, die den Körper nicht stresst hilft auch.

Es gibt Menschen, die so reagieren nach Entzug von Medikamenten. Manche nicht.

...zur Antwort

Klingt für mich nach einer Entzündung.

Wie alt bist du? Wie ist deine Lebensweise?

...zur Antwort