Extreme Magenprobleme vom Cannabisentzug?

3 Antworten

Versuch mal Haferschleim zu essen. Das ist gut für den Magen, legt quasi einen Schutzfilm auf die Magenschleimhaut. Und lieber viele kleine Portionen am Tag als wenige große. Ansonsten Kamillentee oder Käsepappeltee. Auch Leinsamensud kann helfen. Oder teste Gaviscon, das ist auch gut gegen Sodbrennen. Ansonsten wirst du da wohl durch müssen.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – hab (leider) schon viel mit Schmerzen erlebt

Drogen, das ist wie eine Narkose. Dein Magen ist ruhig gestellt. Mit dem Weglassen der Drogen fängt dein Magen wieder an zu arbeiten. Bei der Narkose versucht man die Patienten heute etwa 12 Stunden vorher und 6 Stunden nachher nichts essen zu lassen. Du musst das als Entzug mit vollem Magen erleben. Nach einer Narkose kommt oft Übelkeit.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Meine Mutter ist Schmerzärztin, habe selbst Erfahrung

Jaaa da musst du leider durch...irgendwann kommt noch das erbrechen dazu

Was möchtest Du wissen?