Ja das klingt plausibel. Vermutlich liegt es daran :D

...zur Antwort

Morgen! :)

Was für Schmerzmittel nimmst du denn zurzeit und welche hast du nicht vertragen? Dann bekomme ich einen besseren Eindruck für Alternativen :)

Mittel wie Ibuprofen, was man zunächst als erstes nimmt, weil man es schnell in der Apotheke bekommen kann, ist langfristig nicht gut, weil man Magenprobleme und Co. bekommen kann. Die Liste der Nebenwirkungen ist bei so gut wie allen Mitteln sehr lang, weswegen es schwierig zu sagen ist, welches für dich das beste Mittel ist. Vor allem langfristige Einnahmen sind allgemein problematisch.

Ich lese die letzte Zeit sehr viel über Cannabis als Schmerzmittel in den Medien (auch im TV). Es scheinen derzeit einige Menschen medizinisch zu nutzen, weil es auf natürlicher Basis beruht. Allerdings hat Cannabis heute noch ein paar Imageprobleme. Zudem wird weiterhin daran geforscht, Medikamente zu entwickeln, die hauptsächlich CBD enthalten, da dies ein nicht berauschender Stoff ist, der zu Linderung von vielen Symptomen (siehe/Quelle: https://www.leafly.de/mediziner/chronisches-lws-syndrom/)  führen kann. Wenn man sich die Pro und Contra Aspekte vor Augen führt, ist es ein Mittel, dass sich bei Schmerzen bewährt hat.

Zwar habe ich selbst keine Erfahrungen mit medizinischem Cannabis, doch die Studien und Ergebnisse scheinen vielversprechend. Vielleicht ist dies ja eine Alternative, die du suchst.

...zur Antwort

Ai ai ai, das liest sich nicht gut. Sorry, wenn ich den Kaffee wieder aufwärme, aber ich habe mich nun einige Zeit damit aus privaten Gründen beschäftigen müssen und möchte andere davor bewahren, hier die falschen Entscheidungen zu treffen. 

(D)ein Orthopäde ist ggf. nicht dazu berechtigt. Nicht jeder (Haus-)Arzt darf einfach ein BTM-Rezept ausstellen. Das muss beantragt, genehmigt und von einem speziellen Arzt begleitet werden.

BTM-Rezepte sind starke Opiate und man möchte natürlich den Handel damit vermeiden. Den Prozess ist hier nachzulesen: https://www.leafly.de/cannabisglossar/btm-rezept/

Ich hatte lange Zeit Probleme mit den Nebenwirkungen, bis ich erst auf eigene Faust und später unter medizinischer Aufsicht auf medizinisches Cannabis gesetzt habe. Et voila: Es geht mir viel viel besser und habe kaum Nebenwirkungen. Kann es als Alternative empfehlen.

Guten Abend und viele Grüße

Grillmax

...zur Antwort

Über die Zeit einen sehr schnellen Stoffwechsel bekommen? Wann ist der neue Set Point im Körper angesetzt? Verdauungsprobleme?

Servus leute guten Abend und Hallöchen :) Meine Frage ist eigentlich selbsterklärend, ich "leide" seit Monaten unter einem schnellen Stoffwechsel zu meiner Vorgeschichte = ich war ein sehr schmales Kind was im Alter von 9/10 sehr fett wurde durch mangelnde Bewegung und Omas gutes Essen :D das hielt sich auch so über die Jahre bis zu meinem 17. Lebensjahr, dann hab ich mit Sport und einer diät angefangen (startgewicht 80 Kilo, nach 3 Monaten 65 nach 4 60, jetzt 57/58) und es hört einfach nicht auf, ich kann essen was ich will und nehme nicht zu Zu meinem Sport gehört 4x Krafttraining und 1x Zumba, meine Ernährung habe ich auch umgestellt, erlaube mir aber trotzdem Kleinigkeiten (oder auch mal ne Menge ;D), meime Frage ist jetzt wie das sein kann dass ich fressen kann wie ein Stier und kein Gramm zunehme obwohl ich ne fette Kindheit/Jugend hatte? Der Arzt meinte es sei alles in Ordnung was ich irgendwie nicht glaube, kann man durch Sport einen so schnellen Stoffwechsel bekommen dass man nicht mehr zunimmt? Und nochwas : der Körper hat ja ein Gewicht zu welchem er tendiert, den sog. genetischen Setpoint, wann verschiebt der sich auf meine "Gewichtsklasse"? nach 6 Monaten? 8? ich hab sogar mal gelesen erst nach mehreren Jahren.. und frage nummer 3 : ich hab seit Wochen kaum bis gar keinen Stuhlgang mehr und wenn dann ist er sofort flüssig (jeden Tag nur 1x und danach fühlt sich der darm nicht entleert an), ich trinke aber sehr viel Wasser (5-6 Liter am Tag), ernähre mich Ballaststoffreich (1 KG Gemüse am Tag) und ich achte auf meine Makronährstoffe, jedoch nicht auf die Kalorienanzahl. ich brauch unbedingt n Rat weil es mich total kirre macht. Danke schonmal fürs lesen

Zu meiner Person : 1,70m, 18 Jahre, Männlich

...zur Frage

Wenn du viel Sport machst - und das tust du - ist es nicht wirklich verwunderlich. Jeder Körper ist genetisch anders veranlagt und ich würde mich an deiner Stelle entspannen.

Was deinen Stuhlgang betrifft kann ich nur mit Halbwissen glänzen: Es gibt Menschen, die Gemüse besser oder schlechter verdauen. Wenn du es roh ist, würde ich es an deiner Stelle ordentlich durchkochen, vielleicht ist dein Magen-Darm-System damit überfordert.

Was dein Essverhalten betrifft: Sport - wie gesagt - macht viel aus. Wie alt bist du denn? Wenn du um die 20 bist, ist der Körper teilweise auch da noch in einem Veränderungsprozess. Notfalls eine Zweitmeinung einholen. 

Ich habe lange auf Tipps und Ernährungsvorschläge gehört, habe dann aber festgestellt, dass Ernährungsweisen - die eigentlich super gesund sein sollen - mir überhaupt nicht gut tun. Beispielsweise esse ich weißes Mehl, weil ich es besser vertrage als Vollkorn. Das Gleiche kann man auf alles mögliche übertragen. 

Gute Besserung!

...zur Antwort

Erstmal: Keep calm. Dass es etwas ist, was schlimm sein kann, ist äußerst unwahrscheinlich. Ich kenne das von mir selbst: Aus der Mücke macht man schnell einen Elefanten. Was du nicht tun solltest, sind Suchmaschinen zu bedienen. Das macht dich nur verrückter.

Lehne dich lieber zurück und genieße deinen Urlaub. Ich würde es eher so sehen: Gib deinem Körper nochmal 14 Tage und wenn es nach 14 Tagen keine Besserung in der Sache gibt, vielleicht mit einem Vertrauten sprechen oder direkt zum Doc gehen. 

Hoden sind genau wie die Brust der Frau nicht gleich. Da gibt es Unterschiede in vielerlei Hinsicht. Ein Hoden ist beispielsweise immer kleiner/größer. 

Gute Erholung und schönen Urlaub!

...zur Antwort

Hast du Kontaktlinsen? Manchmal verträgt man die Flüssigkeit nicht...

...zur Antwort

Lass es dir operieren - das geht recht schnell, ist super unkompliziert und nach ein paar Wochen Gips ist alles wieder wie vorher.

...zur Antwort

Ich empfehle Kinesiotape zu benutzen - hab damit gute Erfahrungen gemacht!

...zur Antwort

Was das ist, kann ich dir jetzt persönlich nicht beantworten, weil dein Bild nicht mehr einsehbar ist. Ganz genau könnte das eh nur ein Dermatologe beurteilen, aber das willst du nicht, oder wie? 

Ich würde dir raten, mal zum Arzt zu gehen. Allerdings kann es auch ganz gut sein, dass es einfach mit der trockenen Luft zu tun hat, mit der Kälte oder so. 

Als erste Hilfe Maßnahmen solltest du der Haut besonders viel Feuchtigkeit zuführen. Mit reichhaltigen Cremes, Kuren oder Ölen. Kokosöl oder Arganöl (was ein bisschen teurer, aber seeeehr wirkungsvoll ist) sind da gute Wahlen. Auf http://www.arganoel360.info gibt es kleine Rezepte für Haarkuren und für Gesichtsmasken, wenn du dich mal durchklickst. 

Manchmal hängt das bei Frauen ja auch mit der Periode zusammen. Hast du das mal überprüft, wann deine Pickel besonders auftreten?

...zur Antwort

Versuch mal die von Avene. Die finde ich besonders gut, sie ist sehr reichhaltig.

...zur Antwort

Es gibt sowas, das heisst Invisalign. Damit sollte sich das doch noch korrigieren lassen, Hab schon wahnsinnig viel Gutes darüber gehört.

...zur Antwort