Ziehen vom Bauchnabel bis zum Penis

3 Antworten

Ich nehme mal an, es ist ein Muskelproblem. Du nimmst sicher beim Joggen oder Krafttraining keine optimale Haltung ein und lässt deinem Bauch freien Spielraum. Du solltest eigentlich immer, aber bei Anstrengungen ganz besonders deinen Bauch leicht nach innen und oben ziehen und beim Ausatmen den Nabel zur Wirbelsäule ziehen. Damit hast du einen guten Gürtel und der hält dich zusammen. Schau auch mal in den Tipp: http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/richtige-haltung

Hallo, an Deiner Stelle ginge ich zu einem Internisten oder einem anderen Allgemeinmediziner, der über ein Ultraschallgerät verfügt. Das sollte abgeklärt werden. Die Ursache könnte eine Bauchnabelhernie (Bruch), ein Abszeß oder evtl. sogar eine Fistel sein. Vielleicht hat der Arzt das mit Entzündung gemeint? Hier ein Link dazu, eine Fistel kann man von außen nicht sehen und wie sich das anfühlt, kann man nicht beurteilen (Außerdem sind die Schmerzen sowieso untypisch für Entzündungen).

http://de.wikipedia.org/wiki/Fistel

lg Gerda

hallo

Entzündung am Bauchnabel, hat er überhaupt eine Untersuchung vernachlasst ? ich denke eher ist eine muskelläre geschichte mit nerven verbunden da du ja Kraftsport betreibst. Hast vielleicht einige male vielleicht übertrieben ? Nabelbruch ja weiss ich nicht, kann sein muss nicht. Entzündung denke ich eher weniger, kann ich mir selbst nicht vorstellen ! Kann sein nach der Belastung wenn du dich zu Ruh setzt das die stichartigen schmerzen kommen und für einige Stunden andauern ??

LG

1

Danke schon mal.

Ja also meistens kommen die Schmerzen nach dem ich mich zum ersten mal strecke, nachdem ich mich für ne Weile hingesetzt habe oder auch nach dem Aufstehen morgens, da ich die Stechen auch mal an einem morgen, also an dem Tag nach der Trainingseinheit hatte. Und wie lange sie andauern ist wie gesagt unterschiedlich, aber meistens ein paar Stunden.

0
18
@Rhysode

hmmmm kann es sein das du dich zu wenig aufwärmst bevor die Krafttraining machst, kann gut möglich sein das die schmerzen deshalb kommen, da du schreibst die schmerzen kommen meist wenn du dich streckst bzw deine muskel im nachhinein am Bauch dehnst. Richtiges aufwärmen wäre richtig und dehnen auf aller Fälle, das ist sehr wichtig. LG

0

Herzmuskelentzündungg!

Also ich hab seit gestern ein kratzen im Hals und das ist bei mir immer ein Anzeichen einer Erkältung. Heute ist es immernoch ein kratzen, allerdings noch keine verstopfte Nase; nur Husten.

Und hier mein "Sportplan" für jede Woche:

Montag: 1,5 Stunden Fitnesstudio Dienstag: 45 min Joggen Mittwoch: normalerweise "Schulsport" Donnerstag: 1,5 Stunden Fitnesstudio Freitag: / Samstag: 45 min Joggen Sonntag: /

Nun gestern ging ich mit dem Kratzen im Hals noch ins Fitnesstudio und habe ALLE Übungen gemacht, allerdings habe ich da meine Leistung heruntergeschraubt (1-2 Gewichte runter bzw. 5-10x weniger).

Und heute wäre ich normalerweise Joggen gegangen, allerdings hatte ich ein Kratzen im Hals und dies war mir zu riskant und ich dachte mir, ich gehe wieder ins Fitnessstudio und fahre gechillt 1 Stunde auf dem Fahrrad. Ich werde auch ab morgen mit dem Sport pausieren, da ich merke, dass langsam aber sicher meine Nase auch zugeht. Übrigens Fieber und Herzrasen hatte ich garnicht.

Meine eigentliche Frage ist, ob ich jetzt was zu befürchten habe zum Thema Herzmuskelentzündung? Denn ich kann einfach nicht auf Sport verzichten, obwohl ich es diese Woche schweren Herzens tun muss. Allerdings wollte ich wenigstens gestern und heute noch ein wenig Sport treiben. Ich werde mich ja auch ab heute schonen, d.h. bin ich wieder vollständig gesund bin, treibe ich keinen Sport mehr. Glaubt ihr ich habe übertrieben? Darf man eigentlich noch mit einem kratzen im Hals Sport machen? Achja ich habe meinen Hausarzt mal darauf angesprochen und er sagte, dass eine Herzmuskelentzündung nur dann entsteht, wenn man sich richtig körperlich auspowert, obwohl man sich garnich fit fühlt (also mit fetten Husten, Fieber, Gliederschmerzen, Mittelohrentzünndungen, Schnupfen) Was sagt ihr dazu?:)

Liebe Grüße und ich hoffe ihr könnt mir helfen!

ottaro.

...zur Frage

Hüftdysplasie -welchen Sport/ Bewegung

Salut, Ich leide unter einer einseitigen schweren Hüftdysplasie, die seit einem Jahr durchgehende Schmerzen macht. In den letzten 32 Lebensjahren hat es mich erheblich weniger eingeschränkt. Eine OP möchte ich wegen meiner 2 Kleinkinder noch nicht wagen. Mir fehlt allerdings der Sport und die Bewegung, da im derzeitigen Zustand selbst die 2km Kindergartenweg für mich kaum zu schaffen sind. Gibt es Bewegung, die der Hüfte nicht schadet und trotzdem etwas fordert? Vielleicht sogar gut tut? Ich habe immer Yoga, Pilates, Radfahren und Nordic Walken gemacht. Durch die Vermeidung de Belastung der linken Seite habe ich oft Verspannungen oder fühle mich in Lendenbereich, Po und Unterbauch ,verklemmt' oder verspannt. Vielen Dank, Christina

...zur Frage

Nesselsucht oder was anderes? Ausschlag mit Quaddeln verschwindet und kommt wieder.

Gestern Abend habe ich Pizza gegessen und bin nach oben gegangen, eine halbe Stunde später hat es mich unter der Hose an den Beinen total gejuckt aber ich hab es erstmal ignoriert und nicht daran gekratzt. Später, ca. 1 1/2 Stunden nach der Pizza, bin ich ins Bett gegangen mit einer kurzen Hose, da habe ich gemerkt, dass ich einen Starken roten Ausschlag mit Quaddeln habe. Der Ausschlag hat sehr stark gejuckt aber ich habe mich daran gehindert zu kratzen, damit es nicht noch schlimmer wird. Am nächsten Tag wollte ich den Ausschlag meiner Mutter zeigen aber er war plötzlich weg und es hat auch nicht mehr gejuckt. Später bin ich zu einer Freundin gefahren, die einen Hund hatte. Als ich bei ihr ankam hat es eine halbe Stunde später wieder gejuckt und ich habs wieder ignoriert. Wir sind zusammen von dort weggefahren und der Juckreiz hat kurze Zeit später aufgehört. Als wir wieder bei ihr angekommen sind hat es wieder angefangen und ich bin ins Badezimmer gegangen um nachzuschauen. Da hatte ich fast am ganzen Körper, sprich Beine, Arme, Schulter, Bauch, Rücken, wieder Ausschlag und an vereinzelten Stellen Quaddeln. Dann wurde ich abgeholt. Zuhause war es noch da aber es verschwand relativ schnell. Später streichelte ich unseren Hund, aß wieder was und bin reingegangen. Ein bis zwei Stunden später hat es wieder angefangen zu Jucken und der Ausschlag samt Quaddeln ist zurückgekommen, allerdings nur an vereinzelten Stellern, wie z.B Handgelenken und Kniekehle. Jetzt 21.00 Uhr ist alles wieder weg und es juckt nur noch gaaaaaanz wenig. Wisst ihr vlt. was das ist? Ich hab Angst, dass es vlt. eine Tierhaarallerigie oder eine Allergie gegen was zu essen ist. Danke für eure Antworten :D

Nützliche Infos: Ich bin am Anfang des Teenagerzeitraums :D Ich habe gegessen einmal: Pizza, zweites mal Nudeln mit Tomatensoße und Oreo's

LG Ann

...zur Frage

Psychische Probleme durch Computerspiele

Guten Tag,

ich (m, 14) leide seit knapp 3 Jahren an psychischen Problemen. Der Psychater hat eine Angst-/Panikstörung festgestellt. Ich habe z.B Schwindel, Panikattacken, Derealisation, Depersonalisation, veränderte Wahrnehmung uvm. (Auch Zwänge, welche allerdings weg sind)

Ich bin seit 5-6 Jahren computersüchtig. Anfangs waren es Strategiespiele. Täglich 'nur' eine Stunde. Dann hat es sich auf 2, 4, 6 und schließlich auf mindestens 10 Stunden täglich (!) gesteigert. Dann kamen Spiele hinzu, die man aus der "Ich-Perspektive" spielt. Mein Medienkonsum (z.B Fernsehen) war extrem. Neben den täglich 10 Stunden PC habe ich gegen Abend noch 2-4 Stunden ferngesehen. Ich habe wenig mit Freunden gemacht, kaum Sport und habe auch nur 5-7 Stunden geschlafen. Also, der Psychater hat gemeint, dass der PC die Ursache für die oben genannten Symptome wäre. Logisch überlegt ist es klar, dass Computerspiele (vor allem Spiele aus der Ich-Perspektive) Gründe für Derealisation, Depersonalisation und veränderte Wahrnehmung sind. Aber für mich erscheint es komisch/falsch. Ich kann nicht wirklich glauben, dass der PC dafür verantwortlich ist. Mein Psychater hat mir das nie erklärt, warum das so ist. Gibt es hier jemanden, der mir das erklären kann? Nebenbei; Ich nehme die Tabletten Paroxetin, 20mg. [Besonders stark ist die Depersonalisation, da ich auf PC-/Spielentzug bin.]

...zur Frage

Unfassbar Schmerzen bei Fibromyalgie

Hallo ! Ich leide seit einem geschlagenen Jahr an unfassbaren Schmerzen im gesamten Körper. Unerträglich wäre fast schon untertrieben.Ich habe alles an Fachärzten durch, was die Ärztewelt imUmkreis von 50 km zu bieten hat. Zwei Klinikaufenthalte,viele böse Sprüche...... ich glaube,ich hab so ziemlich alles durch.Vor 2 Wochen bekam ich dann von einer Schmerztherapeutin die niederschmetternde Diagnose "Fibromyalgie". Ich bekomme schon seit mehreren Monaten von meinem Hausarzt, der völlig überfordert ist,"Fentanyl-Schmerzpflaster,bin aber immer noch nicht annähernd schmerzfrei.(Ich wäre ja schon für ein Lebenswerten Pegel dankbar) Ich könnte den Putz von der Wand kratzen,stehe 24 Stunden ununterbrochen im Schmerz,am unangenehmsten natürlich ist es im Gesicht. Nun bekam ich ein Tens -Gerät und ein Muskel-entspannendes Präparat. Ich kann´s kaum beschreiben...nichts bringt in irgend einer Form auch nur irgendwo Linderung. Die Bemerkungen" machen sie mal Sport" sind ja nett gemeint(ich treibe schon mein Leben lang Sport) momentan schaffe ich es kaum zur Haustür raus, der Ganzkörperschmerz bringt mich um. Ich bin so verzweifelt....muß ich mich jetzt trotz Drogenpflaster mit diesen Wahnsinns-schmerzen abfinden? Das kann doch alles nicht sein....

...zur Frage

Gibt es bei Narkolepsie unterschiedlich schwere Formen?

Guten Tag,

gibt es eigentlich unterschiedlich schwere Formen von Narkolepsie? Nun Narkolepsie ist nicht heilbar. Nach einem AU habe ich fast zu jeder Tageszeit das Gefühl ich müsste jetzt ein paar Stunden schlafen.

Nun habe ich keine direkten Schlafstörungen in der Nacht allerdings verschiebt sich der Nachtschlaf vor zwei Uhr bin ich kaum müde! Oder ist es schlicht so das Menschen mit gesundheitlichen Problemen deutlich mehr Schlaf brauchen?

Danke -viele Grüße Stephan

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?