Zahlt die Krankenkasse Hustensaft bei Erkältung?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du unter Hustensaft einen Schleimlöser verstehst, wie z.B. Mucosolvan, zahlt es weder die Kasse, noch benötigst du dafür ein Rezept des Arztes.

Für Husten stillende Mittel (z.B. Codeinsaft) benötigst du ein Rezept, der Einsatz eines solchen Mittels sollte auch immer nur vom Arzt empfohlen werden. Trotzdem werden die Kosten für das Medikament bei Erkältungskrankheiten nicht von den Kassen erstattet.

Die Krankenkasse bezahlt solche Medikament nur noch bei Kindern unter 18 Jahren. Es kommt also auf dein Alter an. Es genügt, wenn du deinen Husten in der Apotheke beschreibst und dir ein geeignetes Mittel geben läßt. Sollte der Apotheker dir jedoch ein verschreibungspflichtiges Hustenmittel empfehlen,kommst du um einen Besuch bei deinem Hausarzt nicht herum.

Keine Gedanken machen und selber zahlen. Bei Deinem Arzt würdest Du über eine Stunde sein und dann auch die Kassengebühr zahlen. Übrigens hilft hochdosiertes Vitamin C und Zink, Erkältungszeiten um die Hälfte zu reduzieren. Und wenn Du dauerhaft Vitamin C und Zink zu Dir nimmst, ist Dein Immunsystem so fit, dass Du das nächste Mal vielleicht garnicht erst die Erkältung bekommst... Immer Hustensaft zu nehmen ist jedenfalls keine Lösung.

Eine neue Analyse bringt einen alten Gesundheitsmythos ins Wanken:

Vitamin C liefert so gut wie keinen Schutz gegen Erkältungen.

Wissenschaftler der Australian National University und der Universität Helsinki haben 30 internationale Studien mit mehr als 11 000 Teilnehmern einer sogenannten Metaanalyse unterzogen. Die Untersuchungen hatten sich alle mit der Schutzwirkung von Vitamin C gegen Erkältungen beschäftigt.

Nur Menschen, die außergewöhnlichem Stress ausgesetzt sind, nützt die tägliche Dosis Ascorbinsäure.

Marathonläufer, Skifahrer oder Soldaten auf Übungen bei extremer Witterung bekamen dank Vitamin C nur halb so viele Erkältungen wie die jeweilige Kontrollgruppe ohne.

Für alle Normalbürger sei der Effekt jedoch so minimal, dass „es keinen Sinn macht, für die Erkältungsabwehr das ganze Jahr über jeden Tag ein Vitaminpräparat zu schlucken“, sagt Studienautor Harri Hemilä aus Helsinki.

Die Vitamin-C-Studienauswertung ist in der aktuellen Ausgabe der „Cochrane Library“ erschienen. Herausgeber der Publikation ist die Cochrane Collaboration, eine unabhängige internationale Wissenschaftsorganisation, die Forschungsarbeiten aus- und bewertet.

(http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/erkaeltung/vorbeugung/vitamin-caid66922.html)

0

das stimmt, die 10 euro kannst du dir sparen (und die nerven wegen der wartezeit)und davon direkt in der apotheke was kaufen. wenn dus als import nimmmst ist es nochmal billiger.

0

Was möchtest Du wissen?