Abgelaufenes Rezept eingelöst

5 Antworten

Rezepte sind nur 4 Wochen gültig, weil man davon ausgeht, dass, wenn es dann immer noch nicht eingelöst wurde, der Patient inzwischen gesund ist und das Medikament nicht mehr benötigt. Schuld hin oder her: In diesem Fall haben sowohl Patient als auch Apotheke nicht aufgepaßt. Ich würde meinem Arzt die Angelegenheit erklären und ein neues Rezept nachreichen. Das ist schneller und nervenschonender, als über die Schuldfrage zu streiten.

DU musst nicht unbedingt wissen, dass es eine Frist von 4 Wochen für das Einlösen gibt. Wenn die Apotheke es annimmt, dann ist das ihr Fehler und sie selbst müssen sich mit dem ausstellenden Arzt in Verbindung setzen und von dort die Ausstellung eines neuen Rezeptes fordern. Verweigert dies der Arzt, dann geht das auf Kosten der Apotheke, denn sie hätten das Rezept ja nicht nehmen müssen. Schreibe das so der Apotheke (mache es unbedingt schriftlich, damit du es nachweisen kannst) und bezahle auf keinen Fall.

Rezepte haben nur eine beschränkte Gültigkeit, das stimmt. Du könntest versuchen, beim Arzt dir nochmal ein Rezept ausstellen zu lassen und das bei der Apotheke nachzureichen.

Ich weiß nicht, wie das rechtlich aussieht, aber ich würde behaupten, dass die Apotheke darauf achten muss, ob das Rezept noch gültig ist, weil sie es sind, die sich das Geld von der Krankenkasse holen muss. Ruf doch nochmal in der Apotheke an und frag nach einem Lösungsvorschlag.

Was möchtest Du wissen?